C-Zero aus CarSharing kaufen?

C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon Mumickey » Di 28. Jun 2016, 23:26

Ist es ratsam einen C-Zero aus einem CarSharing zu kaufen?
Da sind ja ne Menge Leute mit unterwegs gewesen. Wie der wohl gelitten hat?
400 km BMW i3, 700 km Nissan eNV200 ; 16300 km Hyundai Ioniq ; 45.000 km Peugeot Ion ; 85.000 km eGolf
Benutzeravatar
Mumickey
 
Beiträge: 55
Registriert: So 8. Nov 2015, 20:07
Wohnort: Vlotho

Anzeige

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon c-zero-stegen » Mi 29. Jun 2016, 00:08

Wir haben vor deutlich über einem Jahr und deutlich mehr als 10.000 km (bei Peugeot Südbaden!) einen Berliner Multicity-C-Zero EZ 4/2012 (produziert 2011) mit 6.000 km für ca. 11k erstanden. Unser "Käfer" --- läuft und läuft und läuft...
War vom Zustand her neuwertig.
Den Akku sollte man vielleicht vor dem Kauf mit canion checken - haben wir mangels Wissen damals nicht gemacht, hatten aber wohl Glück. Driiling fahren ist toll!!!
Schöne Grüsse
c-zero-stegen
---
Fast immer elektrisch unterwegs: Eisenbahn, Straßenbahn, E-Auto, E-Fahrrad
c-zero-stegen
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 18:38
Wohnort: Stegen

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon Tido » Mi 29. Jun 2016, 00:17

Ob er gelitten hat oder nicht, kann ich dir nicht pauschal sagen. Mein iOn stammt eindeutig von einem französischen Carsharer und hat dort nur 5000km auf die Uhr bekommen. Ich selber habe mal an einer Carsharing-Station mit Verbrennern und Elektroautos erlebt, wie häufig die Verbrenner frequentiert wurden, während die ZOEs, die allesamt vollgeladen parat standen, sich die Reifen platt standen. Zugegeben - ein subjektiver Eindruck.

Mit anderen Worten: Ich habe ein zuverlässiges Auto mit einem gepflegten Gesamteindruck bekommen. Also schaus dir ruhig an und lasse gesunden Menschenverstand walten.

Ach ja: Es kann sogar einen konkreten Vorteil haben, einen Carsharing-Auto zu kaufen. Möglicherweise ist dort schon eine Typ-1 Steckerverriegelung eingebaut, die einfach nur mit der Zentralverriegelung verbunden werden muss, um funktionstüchtig zu sein:

c-zero-i-miev-ion/freisprecheinrichtung-im-ion-rauscht-t15616-10.html?hilit=rauscht#p324241

Meinen Wagen habe ich vorab auch mit CANiOn auf Zellenzahl und Batteriezustand untersucht.
Gruß
Tido
Vectrix VX-1 Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn Bj. 2012

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 310
Registriert: So 8. Jun 2014, 10:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon Mumickey » Mi 29. Jun 2016, 08:42

Was benötige ich noch um den Czero mit Canion zu überprüfen, die Software habe ich bereits auf dem Smartphone!
400 km BMW i3, 700 km Nissan eNV200 ; 16300 km Hyundai Ioniq ; 45.000 km Peugeot Ion ; 85.000 km eGolf
Benutzeravatar
Mumickey
 
Beiträge: 55
Registriert: So 8. Nov 2015, 20:07
Wohnort: Vlotho

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon Heavendenied » Mi 29. Jun 2016, 08:48

Den passenden Bluetooth Dongle, und der ist leider nicht billig. In Deutschland gibt es an kompatiblen Produkten quasi nur die beiden von ODBLink Model LX oder MX. Sind leider nihc ganz billig (um 100€).
Mit den ganzen billigen Dongles die man bekommt funktioniert es nicht, weil die nen anderen Chip verbaut haben!

Und zum eigentlichen Thema:
Wenn der Preis stimmt hätte ich da nicht die großen Bedenken. Welche aus Privatbesitz findet man ohnehin sehr selten. Die meisten waren in irgendeiner Form im Carsharing oder sonstigen Flottenbetrieb und da weißt du nie wie sie genutzt wurden.
Das lange stehen mit vollem Akku soll ja nicht gut sein. Andererseits haben die Fahrzeuge eben oft recht geringe Laufleistungen und somit wenige Vollladezyklen... Ich denke das wird sich halbwegs ausgleichen.
Wie der sonstige Zustand ist muss man eben schauen. Da gibts mit Sicherheit Fahrzeuge die sehr gut aussehen und auch mal welche die ordentlich "verlebt" sind...
Zuletzt geändert von Heavendenied am Mi 29. Jun 2016, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1015
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon PSA » Mi 29. Jun 2016, 08:57

Bei AMAZON geht der ODBLink LX für nur 47 Euro weg.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon Heavendenied » Mi 29. Jun 2016, 09:20

Das scheint mir ein Preisfehler zu sein, denn die sind ja auch nicht verfügbar (der MX für 74€ genauso). Normal ist der Preis jedenfalls nicht...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1015
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon PSA » Mi 29. Jun 2016, 09:34

Ich habe erst vor kurzen einen für den Preis von AMAZON bekommen !
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon TeeKay » Do 30. Jun 2016, 15:24

Als Teilzeitberliner mit Multicity Guthaben, als häufiger Besucher der Ladesäulen und als Besitzer 3er Drillinge teile ich meine Beobachtungen:
1. Die Fahrzeuge stehen nicht wirklich lange voll geladen herum. Denn es gibt keine festen Standorte mit Lademöglichkeit. Die Autos werden also nach der Nutzung meistens teilgeladen irgendwo abgestellt. Und an der Ladesäule stehen sie vielleicht 8h, 24h - das sind doch alles keine langen Zeiträume, zumal die Durchschnittstemperatur in Berlin nur 13,1°C beträgt. Hohe Ladestände sind vor allem bei hohen Temperaturen schädlich - aber auch da nicht nach 8h. Die Multicity werden zwar selten benutzt, aber wenn sie benutzt werden, suchen sich die User schon gern Autos mit hohen Ladeständen. Und die Multicity-Mitarbeiter fahren die Autos auch weg, um neue Autos an den Säulen zu laden.
2. Die Autos werden getreten. Es kommt eher selten vor, dass ein voll geladenes Auto mal wesentlich mehr als 100km Reichweite anzeigt.
3. Die Autos werden eher selten leer gefahren. Denn die User meiden Autos mit Ladeständen von 20, 30%. Da haben sie Angst vor. Also werden die Autos mit solchen Ladeständen von Mitarbeitern zum Laden gefahren.
4. Die Autos wurden die letzten 2 Jahre kaum noch repariert. Fast alle haben irgendwo Schäden. Achte darauf, dass das alles fachmännisch und gut repariert wurde.

Zusammengefasst sage ich: Wenn der Preis stimmt, kauf ihn. Die allermeisten Drillinge dürften in irgendwelchen Flotten gefahren sein, wo das Auto Abends an die Steckdose kam und wirklich jede Nacht voll geladen herumstand. Da ist mir das Multicity-Konzept noch am liebsten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11937
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: C-Zero aus CarSharing kaufen?

Beitragvon Mumickey » Do 14. Jul 2016, 18:05

Bin jetzt einen ion aus CarSharing probegefahren, der macht summt bei Bremsen. Liegt das an der Rekuperiung?
400 km BMW i3, 700 km Nissan eNV200 ; 16300 km Hyundai Ioniq ; 45.000 km Peugeot Ion ; 85.000 km eGolf
Benutzeravatar
Mumickey
 
Beiträge: 55
Registriert: So 8. Nov 2015, 20:07
Wohnort: Vlotho

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste