C-Zero als PV Speicher

C-Zero als PV Speicher

Beitragvon 7hofer@gmx.at » Di 9. Mai 2017, 22:36

Hallo,

ich möchte meine Batterie des C-Zero in einigen Jahren als PV Speicher nutzen.

Kann mir jemand sagen wieviel Volt das einzelne Batteriepack hat?

Welchen Wechselrichter kann empfohlen werden?

Danke
Christian
7hofer@gmx.at
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 28. Feb 2017, 10:53

Anzeige

Re: C-Zero als PV Speicher

Beitragvon rip-deal » Mi 10. Mai 2017, 16:18

Der C-Zero hat 80 Zellen ˋa 50 Ah. Bei insgesamt 330 Volt wären das 4,12 Volt / Zelle......
Kia Niro PHEV Spirit pearlwhite-metallic Bj. 2018
PV-Anlage 9.1KwP, Wallbox-Eigenbau mit WLan
Benutzeravatar
rip-deal
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 14:26
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: C-Zero als PV Speicher

Beitragvon Jan » Mi 10. Mai 2017, 16:45

Hier kannst Du noch in den Akku des Drillings gucken.
https://www.youtube.com/watch?v=YcL4UvGvWkA
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2476
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: C-Zero als PV Speicher

Beitragvon iOnier » Do 11. Mai 2017, 18:04

rip-deal hat geschrieben:
Der C-Zero hat 80 Zellen ˋa 50 Ah. Bei insgesamt 330 Volt wären das 4,12 Volt / Zelle......

Die 330 V sind ja nur eine "Nennspannung", so genau darf man das nicht nehmen, der Wert ist natürlich gerundet ...

YUASA gibt im Datenblatt der LEV50N-Zelle die Ladeschlussspannung mit 4,1 V an:
Code: Alles auswählen
CHARGE CONTROL
Charge voltage limit at 25°C V(continuous) 4.1 V
Charge voltage limit at 25°C V(60mSec)     4.2 V
Charge termination theshold current       <0.5 A

Wobei ich nicht verstehe, was die Angabe mit den 60 mSec bedeuten soll. Laden mit gepulster Spannung, um noch etwas mehr in die Zellen zu drücken als es mit kontinuierlicher Ladung möglich wäre?

Wie auch immer, ganz genau genommen wären das 328 V Ladeschlussspannung über die ganze Batterie gemessen; beim 88-Zeller demnach 360,8 V.

Nun weiß ich nicht, was Christian (7hofer@gmx.at) mit "das einzelne Batteriepack" meinte ... die ganze Batterie oder eins der Batteriemodule (AFAIR 8 Zellen je Modul)? Im letzteren Fall wären's halt 32,8 V.
Edit: es sind Module mit 4 Zellen, also 16,4 V /Modul.

@rip-deal: 80 Zellen haben die PSA-Drillinge aber auch erst ab etwa MJ / BJ 2012. Vorher hatten sie 88 Zellen wie der i-MiEV und auch die Vorgängerzelle LEV50 (also ohne das "N"). Zu der habe ich leider kein Datenblatt vorliegen und kann nur vermuten, dass sie mit gleichem Spannungsniveau arbeitet.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2943
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: C-Zero als PV Speicher

Beitragvon 7hofer@gmx.at » Fr 30. Jun 2017, 09:14

vielen Dank für die Info.
Ich verstehe also, dass pro Batteriemodul 16,4 Volt sind.
Ich habe in Erfahrung gebracht, dass es Wechselrichter gibt die mit 12V, 24V oder 48V arbeiten.

Also man könnte 3 Batteriemodule mit je 16,4 Volt zusammenschließen und könnte einen Wechselrichter verwenden, der mit 48V Batterien laden kann.

Was haltet ihr davon?

Danke
Christian
7hofer@gmx.at
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 28. Feb 2017, 10:53


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast