C-Zero: 2. Winter

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon Ehrlich » Mi 27. Mär 2013, 19:42

mstaudi hat geschrieben:
BuzzingDanZei hat geschrieben:
Und bitte prüfe mal deine CapsLock Taste, die scheint zu hängen. ;-)

:mrgreen: :mrgreen: :lol:
Eigentlich fine ich es cool... I.d.R findet ma ja eher die penetrante Kleinschreibung!

Sorry wegen OT, Und es ist echt nicht böse gemeint :oops:
.

hallo
hast du keine antwort auf meine frage ??
eine hilfe wäre mir lieber -als dein gespött !!
Danke im voraus
EHRLICH
Ehrlich
 
Beiträge: 3
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:15

Anzeige

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon Ehrlich » Mi 27. Mär 2013, 19:50

STEN hat geschrieben:
Dir kann geholfen werden:
Man muss nur das Heizelement auf dem Unterboden isolieren.
Bitte siehe hier:

http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema-28653-353624/Heizelement+isolieren+spart+viele+KW.html

Hallo
Danke für Deinen Hinweis
Hat schon jemand beim Händler oder Produzenten nachgefragt wieso eine Wasserheizung eingebaut wurde?
Ich frage ca. jedes Monat bei meinem Händler nach wie es mit einer Serienreifen Lösung vom Hersteller aussieht-
leider bis Jetzt ohne Erfolg.
Ehrlich
 
Beiträge: 3
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:15

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon STEN » Mi 27. Mär 2013, 20:05

Vielleicht ist es ja einen Versuch wert. Bevor man sich ein Magengeschwür herbeiärgert?
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2828
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon Guy » Mi 27. Mär 2013, 20:13

Mit ein klein wenig Orthographie wäre dein Beitrag wesentlich leichter zu lesen, nur so viel dazu.

Ehrlich hat geschrieben:
Hat schon jemand beim Händler oder Produzenten nachgefragt wieso eine Wasserheizung eingebaut wurde?

Vermutlich liegt das daran, dass der C-Zero baugleich mit dem Mitsubishi i-MiEV ist, welcher wiederum auf dem Mitsubishi i basiert. Dieser hat einen Verbrennungsmotor und nutzt die Abwärme des Motors zum Heizen des Innenraums. Aus Kostengründen hat man die Heizung sicher einfach beibehalten und nicht daran gedacht, dass die Wärme im E-Auto leider nicht im Überfluss vorhanden ist -> keine Isolation.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3530
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon axlk69 » Di 9. Apr 2013, 10:03

dexter hat geschrieben:
Mit Strom zu heizen ist physikalisch mindestens so verrückt wie mit Verbrennung zu fahren.

Stromheizungen in E-Fahrzeugen sind eine reine Imagefrage, keine Vernunftentscheidung sondern pures Marketing.


:D Stimmt nur bedingt! Was allerdings die besseren Heizstrahler und wohl auch die Wärmepumpe betrifft, hast Du recht!
Das Grundproblem beginnt eigentlich bei der schlechten Isolierung der Fahrzeuge. Außenhülle und Scheibe sind saukalt, was sich Eins zu Eins ins innere Überträgt!
Ein wenig Isolierung und eine Wärmewellenheizung, die diesem Effekt entgegensteuert wäre sicher ein Ansatz. Das in Kombi mit einer Umluftvariante, die einem nicht die Scheiben beschlägt, wäre ein guter Denkansatz.
Infrarot Heizpanele arbeiten sehr effektiv, hinzu kommt, dass die Strahlung nicht direkt die Luft sondern vielmehr die Materialien inkl. Fahrer erwärmt, wodurch keine sinnlose Energie für die Erwärmung von Luftraum vergeudet wird.
Was ich weiss, werden derarte Systeme schon erprobt, mich wundert nur (und nicht nur im PKW) warum diese Heizvariante nicht mehr forsiert wird.
Heize privat seit Jahren mit Infrarot und bin nach wie vor maßlos begeistert! :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: C-Zero: 3. Winter

Beitragvon Gegendenstrom » So 2. Mär 2014, 09:35

Gegendenstrom hat geschrieben:
Der zweite Winter ist nun bald vorbei.


Nun in 2013 zu 2014 habe ich den den 3. Winter mit meinem C-Zero erfahren/erlebt.
Die Temperaturen waren eher mild. Die niedrigsten Temperaturen lag für ca. eine Woche bei -10 Grad C.
Ich bin den Winter wieder mit dem E-Auto durchgefahren. der Verbrenner musste selten herhalten.
Bei meinem täglichen Streckenprofil ist das auch fast immer möglich, schließlich sind es in der Regel eher weniger als 50km am Tage.
Dabei muss ich dann auch beim C-Zero nicht bei der Heizung sparen.
In diesem Winter bin ich bei einigen Ausflügen bei etwa um 0 Grad C mehrmals bewußt in die nähe der Kapazitätsgrenzen des Akkus gefahren. Die Stecken waren um die 100 km lang. Die "Füllstandanzeige" des Akkus zeigt nur noch 1 bis zwei Balken an.
Die Strecken kannte ich aus den warmen Jahreszeiten, waren also von deren Länge und Fahrprofil keine unbekannte Größe. Auch war bekannt, das das Auto am Zielort geladen werden konnte.
Auch nur deshalb habe ich mich überhaupt getraut, diese Strecken im Winter zu fahren. Allerdings wurde wenig geheizt (Sitzheizung) und das ist dann eher schon ein weniger angenehmes Vergnügen. Ich würde das nunmehr eher nicht wiederholen.
Nach wie vor wünsche ich mir die Möglichkeit des einfachen Nachrüstens einer fossil betriebenen Heizung, ohne die Garantie zu verlieren, und gleich tausende Euro dafür auszugeben.
der Reichweitenverlust mit mäßig betriebener Heizung liegt gefühlt bei etwa 40 bis 50 Prozent, würde man die Heizung "normal" benutzen. Praktisch differiert der sehr stark mit dem Grad der Benutzung der Heizung.
Dabei haben in der "dunklen" Jahreszeit weder Beleuchtung noch Lüfter den entscheidendenden Einfluss, es ist die Heizung.
Für längere Fahrten im Winter gibt es ja nach wie vor wunderschöne "Verbrenner"....die ich dann auch sehr gerne Nutze.
Ob es noch einen vierten und gar fünften Winter mit meinem C-Zero geben wird? Vermutlich nicht, die Entwicklung ist weitergegangen. Es wird wieder ein E-Auto werden....von welchem Hersteller? Weiß ich noch nicht, eines ist sicher, es wird ein E-Auto und mein derzeitiger Verbrenner wird weiter bleiben.
Gegendenstrom
 
Beiträge: 22
Registriert: So 23. Sep 2012, 21:19
Wohnort: Deutschland 12619 Berlin

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon Elko » Do 21. Aug 2014, 13:34

Also ich hab meine Heizungselemet gedämmt, bin noch nicht dazugekommen die Schläuche und den ausgleichsbehälter zu Dämmen
Dessweiteren habe ich auch noch die Türen und den Kofferaum gedämmt im Winter habe ich eine Reichweite von 100-110km mit Heizung und Lüftung +1 und einer Geschwindigkeit von max. 85km/h im Innenraum habe ich eine Temperatur von +15-+20°C
ich kann mich nicht beschweren, das Fahrzeug hat wirklich keine Dämmung, und wenn man da nicht selbst Baasteln kann ist die Heizung nicht für den Winter geeignet,
Ich fahre immer mit geschlossener Umluft und der Heizung, sollte die Scheibe anlaufen schalte ich kurz die Klima dazu, funktioniert immer gut
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon imievberlin » Do 21. Aug 2014, 15:30

Elko, wie und mit welchem Material hast du die Türen gedämmt ? Ich kenne schon einige Lösungen jedoch bin ich bis jetzt nur zum Dämmen der Heizung gekommen.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1879
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon Elko » Do 21. Aug 2014, 15:58

imievberlin hat geschrieben:
Elko, wie und mit welchem Material hast du die Türen gedämmt ? Ich kenne schon einige Lösungen jedoch bin ich bis jetzt nur zum Dämmen der Heizung gekommen.


Ich hab einfach die Türverklidung entfernt und mit Selbstklebenden Armaflex rübergeklebt, besorg dir aber gleich vorher die Klemmen die brechen gerne,
Vlt mach ich sie noch mal auf und Dämme sie vollwertig (hatte nicht so viel Dämmung)

image.jpg


auch der Steg beim Spiegel gehört gedämmt, dann sind die Pfeifgeräusche weg
Zuletzt geändert von Elko am Do 21. Aug 2014, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: C-Zero: 2. Winter

Beitragvon imievberlin » Do 21. Aug 2014, 15:59

Super danke.

Wieviel mm hat das Armaflex und was kosten die Klemmen etwa ?
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1879
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste