Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon Mischa » Do 15. Dez 2016, 10:57

Hallo zusammen,

kann mir jemand der Experten sagen, ob es einen Stecker von:

a) 16A 3-phasig CEE-Steckdose...
b) 32A 3-phaisg CEE-Steckdose...

...auf Typ1 Stecker gibt und ob man einen i-Miev damit auch beladen kann?

Der i-Miev kann ja quasi nur max 16A 1-phasige Beladung mit Typ 1 Stecker oder halt Chademo.

Vielen Dank schon einmal an die Experten.

Viele Grüße
Mischa
Mischa
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 17:15

Anzeige

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon AndiH » Do 15. Dez 2016, 12:49

Ist dann eine "Mobile" Ladestation wie z.B. das hier:
https://shop.mobilityhouse.com/de_de/mo ... hluss.html

Gibt es für alle möglichen Stecker, die weniger gebräuchlichen sind dann halt etwas teurer.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 2.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1474
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon drilling » Do 15. Dez 2016, 13:48

Am günstigsten ist es einen CEE auf Schuko Adapter in Verbindung mit dem serienmäßigen Schuko-Ladeziegel zu verwenden.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5145
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon iOnier » Do 15. Dez 2016, 16:05

Wir wissen ja nicht, weshalb Mischa diese Frage stellt. Vielleicht weiß er nicht, dass zwischen "öffentlichem Stromnetz" und "E-Auto mit TypX-Inlet" immer ein bisschen Kommunikaktionshardware geschaltet sein muss. Also halt entweder eine Ladesäule, eine Wallbox oder eben eine ICCB wie im mitgelieferten Ladekabel? - Na, dann weiß er es jetzt :-)

Oder er hat andere Gründe für seine Frage, z.B. dass er sein Ladekabel zu Hause an der Schuko lassen und nicht mitnehmen möchte (ich mache das so, also eine Art Minimal-Wallbox-Lösung, ich brauche das Ladekabel aber auch praktisch nie unterwegs und wenn das der Fall sein könnte muss ich es halt mal abstecken) und vielleicht hat er am typischen Fahrtziel (Arbeitgeber) Lademöglichkeiten an CEE.

Wie auch immer, mein Vorschlag wäre auch: Ladekabel mit ICCB und Adapter Schuko-Dose => CEE16-Stecker. Falls unbedingt nötig kann man auch noch einen Adapter CEE16-Buchse auf CEE32-Stecker dazu nehmen, dann müssen da aber 16A-Sicherungen drin sein, sonst ist der Adapter unzulässig, weil im Prinzip (brand-) gefährlich.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3618
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon Mischa » Do 15. Dez 2016, 16:09

drilling hat geschrieben:
Am günstigsten ist es einen CEE auf Schuko Adapter in Verbindung mit dem serienmäßigen Schuko-Ladeziegel zu verwenden.

Ist der Ladeziegel standardmäßig aber nicht nur mit 10A abgesichert? Dann hätte ich ja wieder einen Flaschenhals, oder? Möchte ja eignetlich die 16A x 230 V voll ausnutzen ... :?:

Danke & Gruß Mischa
Mischa
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 17:15

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon harlem24 » Do 15. Dez 2016, 16:16

Dafür brauchst Du einen ICCB, der mit einem Typ1-Anschluss ausgerüstet ist.
Fangen irgendwo bei 400€ an.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4413
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon Mischa » Do 15. Dez 2016, 16:28

harlem24 hat geschrieben:
Dafür brauchst Du einen ICCB, der mit einem Typ1-Anschluss ausgerüstet ist.
Fangen irgendwo bei 400€ an.

Wikipedia sagt folgendes:
"In einfachen ICCB-Versionen wird der Ladestrom daher fix auf etwa 10 A (2,3 kW) begrenzt."

Wie erkenne ich einen einfachen ICCB? Das beim i-Miev mitgelieferte Ladekabel hat doch einen ICCB oder sehe ich das falsch?

Danke nochmal für die Unterstützung.

Gruß Mischa
Mischa
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 17:15

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon drilling » Do 15. Dez 2016, 16:34

Mischa hat geschrieben:
Ist der Ladeziegel standardmäßig aber nicht nur mit 10A abgesichert? Dann hätte ich ja wieder einen Flaschenhals, oder? Möchte ja eignetlich die 16A x 230 V voll ausnutzen ... :?:


Das kommt darauf an was bei deinem Drilling dabei war. Bei meinem Ion von 2012 war ein 16A Ziegel dabei (effektiv 13,5A weil der Bordlader des Drillings nicht mehr schafft).

Mischa hat geschrieben:
Wie erkenne ich einen einfachen ICCB?

Schau einfach was drauf steht, bei meinem steht 16A drauf.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5145
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon iOnier » Do 15. Dez 2016, 16:41

Mischa hat geschrieben:
Ist der Ladeziegel standardmäßig aber nicht nur mit 10A abgesichert?

"Abgesichert" ist hier die falsche Formulierung. Er kommuniziert mit dem Auto und "sagt" ihm, dass es an diesem Anschluss nicht mehr als 10A ziehen darf. Das Auto hält sich daran. Siehe auch die entsprechenden Wikipedia-Artikel: In-Kabel-Kontrollbox und SAE_J1772.
Dann hätte ich ja wieder einen Flaschenhals, oder?

Ja, klar. Es gibt aber auch ICCB, die anders kodiert oder umschaltbar sind. Solche wurden / werden teils auch serienmäßig ausgeliefert, und wohl auch unterschiedlich je nach Zielland. Und man muss ja nicht das mitgelieferte Kabel verwenden. Schau mal hier, vielleicht findest Du da ja etwas, das für Dich passt.
Möchte ja eignetlich die 16A x 230 V voll ausnutzen ... :?:

Dann brauchst Du eine dafür geeignete ICCB. Wenn Du maximal flexibel sein willst, einen mit unterschiedlichen Anschlusskabeln netzseitig. Oder halt mit Adaptern arbeiten.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3618
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Beladung über CEE-Dose 16 oder 32 A möglich?

Beitragvon Acenta-FR » Do 15. Dez 2016, 22:11

Hallo,

wie wäre es denn mit diesem Kabel? Kostet ca. 380 Euro incl. Versand. Hatte mir für meine zwei Standorte zwei Stück bestellt. Funktionieren ohne Probleme. Ladestärke einstellbar.

https://r-evc.com/en/13-type-1-j1772-32amp.html

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Acenta-FR
 
Beiträge: 29
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 16:46
Wohnort: Elsass / Mothern

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ederl65 und 5 Gäste