Batteriewerte okay?

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Mei » Do 16. Mär 2017, 16:23

Canion zeigt so zwischen 200 und 300 Watt zuviel an.
Genau hat es noch niemand rausgefunden.
Also beim Laden auch 200 bis 300 Watt zu wenig.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1418
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Anzeige

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon iOnier » Do 16. Mär 2017, 17:24

hiti hat geschrieben:
Mehr hat dieser Akku eben nicht, außer es wird wärmer???

Klar. Du kannst ja nur 'reinladen was Du vorher entnommen hast. Und bei kaltem Akku kannst Du halt weniger entnehmen.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1693
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon hiti » Fr 17. Mär 2017, 12:53

Im Forum hier wird gibt es viel Angeberei.
Wenn ich ein NEUES Auto gekauft hätte dann wäre die Batterie auch top, ist doch klar!
Da brauche ich nicht groß vom Akku zu schreiben, klar hat er mehr Reichweite!

Nach fast 6 Jahren oder eben nach xx km gibt der Akku eben weniger her.
Es reicht ja trotzdem für die meisten kürzeren Fahrten.

Ich frag mich nur was mit den 2011 Baureihen in 2-4 Jahren geschieht wenn sie so langsam kaum mehr was leisten und zu entsorgen sind???

mfg
Hiti
hiti
 
Beiträge: 80
Registriert: So 2. Okt 2016, 16:23

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Heavendenied » Fr 17. Mär 2017, 14:04

Wie kommst du denn jetzt auf Angeberei? Versteh ich ehrlich gesagt nicht...
Mein C-Zero ist übrigend auch aus 2011 Laufleistung jetzt irgendwas um 33.000km.
bei Kilometerstand 26.200 habe ich ihn mal testweise auf 4% runter gefahren, da gingen dann laut AC-Zähler 15,55kWh rein. Das war zwar im August, es war aber mit 14-17 Grad auch nicht richtig warm. CanIon hatte sich leider kurz vor Schluß (ich meine bei 7%) aufgehängt, aber bis dahin hatte ich schon fast 13kWh aus dem Akku gezogen (Reku schon abgezogen). Das wären also Ladeverluste von 13,x Prozent und das deckt sich auch mit den Erfahrungen anderer. Gemessen wird bei mir mit einem SDM120 von B+G E-Tech, welcher auch nach Abgleich mit einem anderen Zähler sehr genau mißt.
Ich werde bei Gelegenheit auch mal wieder eine Testfahrt bis fast leer machen. Mittlerweile funktioniert CanIon bei mir auch einwandfrei, so dass ich da Vergleichswerte bekomme.
Derzeit habe ich Reichweiten von um die 110km. Wenn es bei uns so weiter geht hätte das Fahrzeug in 4 Jahren knappe 90.000km drauf. Wenn der Akku dann (wie bei einigen hier) noch seine 70% Kapazität hätte wäre das für mich immer noch OK. Ans entsorgen würde ich deshalb nicht denken...

Zu deinen 16kWh habe ich nochmal nachgeschaut. Du hattest das geschrieben:
hiti hat geschrieben:
Kann man eigentlich grundsätzlich sagen:
- Wenn der ION fast leergefahren(2 Restbalken, = 14KWh) 16...KWh aus Steckdose (14 + zirka 2,1 Verlust) ladet, ist die Batterie ok?

mfg
Hiti

Das klang für mich so, dass du das eben so gemessen hattest und das passt eben ganz und gar nicht zu den Werten, die du in den letzten Posts geschrieben hast. Daher meine Nachfragen dazu...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 731
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon drilling » Fr 17. Mär 2017, 14:24

hiti hat geschrieben:
Ich frag mich nur was mit den 2011 Baureihen in 2-4 Jahren geschieht wenn sie so langsam kaum mehr was leisten und zu entsorgen sind???


Wieso? Es gibt unzählige Menschen die nicht einmal 20-30 km am Tag fahren und dafür sind die Drillinge noch auf lange Sicht ausreichend. So ziemlich alle in meiner Nachbarschaft (Dorf, ländlich, schlechter ÖPNV) haben zwei PKWs, der zweite ist fast immer ein Kleinwagen und wird nur für Kurzstrecken (einkaufen, zum Arzt, Kinder zur Schule/Kindergarten, fahrt zur Arbeit im Nachbarort oder in der naheliegenden Kleinstadt) verwendet, und genau solche Verbrenner die nie richtig warm werden und wo der Auspuff deshalb alle 2-3 Jahre ersetzt werden muß, könnten bestens durch gebrauchte Drillinge ersetzt werden.

Wer natürlich von Anfang an mit der Reichweite eines Drillings nur knapp auskommt wird natürlich schneller Probleme haben aber in dem Fall war ein Drilling eigentlich nie die richtige Wahl.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2694
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Heavendenied » So 19. Mär 2017, 09:30

So, jetzt habe ich gestern (Km Stand 34.800) meinen Akku mal wieder (fast) leer gefahren, nämlich bis 5,5% runter. Die Zellspannungen waren danach Low 3,46V und High 3,56V. Muss aber dazu sagen, dass ich ihn nicht direkt von 100% auf 5,5% leer gefahren bin, sondern an dem Tag schon nur mit 60% gestartet bin und einmal nachgeladen habe, daher wurden die Zellen vermutlich zwischendurch mal balanciert.
Ich konnte danach 14,86 kWh ab Steckdose laden. Auf 100% hochgerechnet wären das 15,73 kWh.
Zum Vergleich: Im August (KM Stand 27.200)letzten Jahres bin ich bis auf 4% runter gefahren und konnte dann 15,17 kWh laden. Wieder auf 100% gerechnet wären das 15,80 kWh. Gemessen am selben Zähler (SDM120).
Wenn ich von ca. 15 % Ladeverlusten ausgehe hätte der Akku also noch ca. 13,4 kWh Kapazität. Finde ich OK.
Mit weiteren CanIon Werten kann ich leider nicht dienen, da ich den Akku wie gesagt nicht auf einmal leer gefahren habe und bei der LAdung CanIOn irgendwann auch abgebrochen hat.

@Hiti:
Ich hab jetzt nochmal nachgeschaut. Dein Auto hatte bei Kauf 26.000km gelaufen. Also bist du jetzt bei etwas 30.000?
Also absolut vergleichbar mit meinem. Ich hatte den im Dezember 2014 mit knapp 5.000km gekauft. Der wurde also wohl in den 3 Jahren vorher auch nicht so viel bewegt...
Bei dir hat aber wohl bei 8,5% SOC schon die schwächste Zelle 2,9V. Das würde bedeuten, dass das BMS bei dir schon deutlich mehr Entladeschlusspannung freigibt als eigentlich vorgesehen und somit wäre der Akku tatsächlich schon sehr verschlissen. Das würde auch zu den von dir zuletzt genannten Messwerten bei der Ladung passen. Zum Vergleich bei mir lagen die Zellspannungen bei 8%SOC und unter Last von 10kW bei High 3,535 und Low 3,475. Da aber bei dir selbst die High Zelle schon sehr schwach ist, deutet das darauf hin, dass nicht nur eine Zelle schwach ist sondern tatsächlich der ganze Akku. Das passt irgendwie so gar nicht zu einem Akku mit einer so geringen Laufleistung...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 731
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon hiti » Mo 20. Mär 2017, 08:46

ja, so scheint es zu sein.
-
Gestern, bei milden Temperaturen, fuhr ich 35km, ohne Canion, bis auf SOC 72,5 - dann mit canion gemessen (Batterie kurz davor geladen).
Der 1. Balken hielt so lang wie noch nie - allgemein habe ich beobachtet, dass der Akku nach dem Laden mehr leistet als wenn er etwas rumsteht, da entlädt er sich etwas.
Dann 4,1 KWh AC aufgeladen bis 100%. Wären 3,5KKWh DC zirka was aber irgendwie komisch ist denn der Verbrauch dürfte 120KWh/km gewesen sein, hatte ich leider nicht gemessen. 100KWh/km erreicht man wirklich nur in der Ebene wie ich gesehen habe. Das wären aber 4,1KWh DC... mysteriös...
Scheint tatsächlich dass der Akku bei milden Temperaturen deutlich mehr freigibt oder war das nur Zufall oder bei vollem Akku...
-
Trotzdem spiele ich mit dem Gedanken den Drilling wieder zu verkaufen, ich pendle wohl weiterhin mit der Bahn...

mfg
Hiti
hiti
 
Beiträge: 80
Registriert: So 2. Okt 2016, 16:23

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Heavendenied » Mo 20. Mär 2017, 11:59

Also das BMS der Drillinge gibt meines Wissens nach nicht nach der Temperatur mehr oder weniger frei. Es gibt eigentlich feste Spannungswerte für Ladeschluss und Entladeschlusspannung bei einem neuen Akku. Das BMS schaltet dann bei zunehmendem Verschleiß immer niedrigere Entladeschlussspannungen frei, damit die real nutzbare Kapazität gleich bleibt. Das hat me68 in seinen Berichten ja sehr schön veranschaulicht.
Bei dir scheint es jetzt aber so zu sein, dass das BMS mit der Entladeschlussspannung schon bis ganz runter gegangen ist (2,8V) und somit kann das BMS jetzt nicht mehr Kapazität frei geben. Die entnehmbare Kapazität sinkt also immer weiter.

In deinem aktuellen Beispiel (so die Werte denn stimmen, denn du schriebst "ohne CanIon", aber woher dann die 72,5%?) hättest du tatsächlich einen Verbrauch von nur um die 100Wh/km und somit eine theoretische Reichweite von 120km. Das wäre mit einem so weit verschlissenen Akku schon extrem viel, vor allem im Vergleich zu den Werten, die du bisher hattest...

Was natürlich bezüglich der Temperaturen eine Rolle spielt ist, dass der Innenwiderstand des Akkus geringer wird. Der Akku wird also quasi effizienter und somit kannst du natürlich tatsächlich bei milderen Temperaturen mehr Kapazität in Bewegung umsetzen. Dass du also bei milderen Temperaturen eine bessere Reichweite hast ist normal. Wenn noch Verbraucher wie Heizung und Licht dazu kommen macht sich das noch deutlicher Bemerkbar (aber das hat dann wieder nichts mit der Kapazität des Akkus zu tun).
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 731
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon TeeKay » Mo 20. Mär 2017, 12:20

hiti hat geschrieben:
Ich frag mich nur was mit den 2011 Baureihen in 2-4 Jahren geschieht wenn sie so langsam kaum mehr was leisten und zu entsorgen sind???

Dann freuen sich entweder Kurzstreckenfahrer über sehr sparsame, praktische und günstige Autos oder es findet sich jemand, der bei GS Yuasa einen Container neue Lev75 Zellen bestellt und Umrüstungen auf neue 24kWh Kapazität anbietet.

Oder Military Grade LIM25H. 14,5kWh wiegen dann zwar 400kg, dafür können sie mit 1200A geladen werden und halten 10.000 Zyklen bei 100% DOD aus. Macht dann 400kW Ladeleistung und 1 Mio km Laufleistung. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11021
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon PSA » Mo 20. Mär 2017, 18:39

hiti hat geschrieben:
Ich frag mich nur was mit den 2011 Baureihen in 2-4 Jahren geschieht wenn sie so langsam kaum mehr was leisten und zu entsorgen sind???


Ich glaube eher das der Rost die Drillinge dahingerafft hat...
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste