Batteriewerte okay?

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Elko » Di 21. Feb 2017, 19:53

hiti hat geschrieben:
Kann man eigentlich grundsätzlich sagen:
- Wenn der ION fast leergefahren(2 Restbalken, = 14KWh) 16...KWh aus Steckdose (14 + zirka 2,1 Verlust) ladet, ist die Batterie ok?

mfg
Hiti


Ich hab hier im Forum mal eine Auflistung der % und der Akkubars gemacht, hab sie aber leider auf die Schnelle nicht gefunden.

die 14 kWh sind die geladenen Werte, also die vom Energiezähler ?
sollte somit hinkommen, ich würde hier keine Degration erkennen, um das aber genau sagen zu können müsste du die Werte genau ausrechen, 14 kWh sind ca 90% Akku

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Anzeige

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon hiti » Di 21. Feb 2017, 23:15

Zudem habe ich hier gelesen,
dass man 3 mal hintereinender an CHADEMO aufladen soll und die Batterie damit "stabilisiert" wird.
Stimmt das ?

mfg
Hiti
hiti
 
Beiträge: 80
Registriert: So 2. Okt 2016, 17:23

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Elko » Do 23. Feb 2017, 08:21

hiti hat geschrieben:
Zudem habe ich hier gelesen,
dass man 3 mal hintereinender an CHADEMO aufladen soll und die Batterie damit "stabilisiert" wird.
Stimmt das ?

mfg
Hiti


Stabilisiert eher nicht, bei einer CHAdeMO Ladung wird das BMS Quasi auf Überwachung gestellt, heißt es überwacht nur die Spannung und schaltet bei einer Überspannung einer Zelle ab
wenn man jetzt 3x hintereinander Schnelladungen macht hat das den Vorteil der Akku ist Warm, die Zellen sind jedoch unausgeglichen, da der entscheidende Teil des BMS, das Balancen fehlt. bei meiner 660km Tour war dann schon fast ein unterschied von 0,3V.

Wie gesagt, beim Nissan Leaf steigen ei der Schnelladung die GIDs und der Akku gibt mehr Kapazität frei, ob das jetzt bei den Drillingen genau so ist kann ich nicht sagen, ein Versuch wäre es Wert,

Auto mit CaniOn Leer Fahren 10-15%
die verbrauchten Werte notieren, dann 3x Schnelladen, Auto an AC auf 100% Laden und noch mal auf 10-15% leer fahren und die Werte notieren, mal schauen ob sich eine Verbesserung ergibt.

Ich bezweifle es da das BMS der Drillinge die Kapazität nicht so wie der Leaf reserviert.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon hiti » Sa 25. Feb 2017, 11:39

Hallo,

jetzt habe ich ein paar Werte:
bis SOC 8,5 ausgefahren, dann abwärts wieder etwas aufgeladen.

SOC 8,5 High V 3,250 Low 2,900
SOC 9 High V 3,335 Low 3,100
SOC 10 High V 3,430 Low 3,275
SOC 11 High V 3,480 Low 3,360

Ist das soweit ok?

danke
Hiti
hiti
 
Beiträge: 80
Registriert: So 2. Okt 2016, 17:23

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Elko » Sa 25. Feb 2017, 13:00

0,350V unterschied bei 8,9% SoC ist OK, wichtig wären die kWh die du entnehmen kannst, aber so wie das ausschaut sollten hier alles I.O. sein

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon hiti » Sa 25. Feb 2017, 20:04

Hallo,

Also da schauts weniger gut aus:
Hat heute bei 11% SOC auf 100 nur 13KW geladen (wenn der Messer stimmt)
Bin dann knapp 60 km gefahren
Verbrauch: 8,9 laut CANION mit 1KWh Heizung
SOC: 34%
wären 15Kwh/100km
d.h. die Batterie leistet schon zirka 20% weniger, wenn ich richtig gerechnet habe.
Wäre da das oben erwähnte CHADEMO laden hilfreich?

mfg
Hiti
hiti
 
Beiträge: 80
Registriert: So 2. Okt 2016, 17:23

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon Elko » Sa 25. Feb 2017, 20:53

hiti hat geschrieben:
Hallo,

Also da schauts weniger gut aus:
Hat heute bei 11% SOC auf 100 nur 13KW geladen (wenn der Messer stimmt)
Bin dann knapp 60 km gefahren
Verbrauch: 8,9 laut CANION mit 1KWh Heizung
SOC: 34%
wären 15Kwh/100km
d.h. die Batterie leistet schon zirka 20% weniger, wenn ich richtig gerechnet habe.
Wäre da das oben erwähnte CHADEMO laden hilfreich?

mfg
Hiti


Also 66% Verbraucht sollten normal 10,5kWh sein, wären also ca. 1,5kW verlust, nach 22.000km ist das schon sehr viel.
Der muss recht viel voll, oder leer gestanden sein,

Du kannst das mit CHAdeMO mal versuchen, ich erhoffe mir keine Besserung, lasse mich aber gerne besseres belehren.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon C-Zer0 » Sa 25. Feb 2017, 21:47

Voila, hatte sie mir mal gespeichert.....
Dateianhänge
IMG_20160818_172015.jpg
03/2015 - 07/2017 C-Zero weiss
seit 08/2017 ZOE Q210 Life Kaufakku energy blau
seit 10/2015 ZOE R240 Life Mietakku rein weiss (Ehefrau elektrifiziert)
Benutzeravatar
C-Zer0
 
Beiträge: 45
Registriert: Do 5. Mai 2016, 13:58
Wohnort: 71332

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon iOnier » Sa 25. Feb 2017, 21:57

Also, nach dieser Tabelle soll der iOn 12 kWh Nettokapazität haben, der Rest ist Reservekapazität.

Bei "verbrauchten" 66% SoC (34% Rest) 8,9 kWh (runden wir mal auf 9 kWh) verfahren.

9 kWh entsprechen also etwa 2/3 (grob 66%), somit 4,5 kWh 1/3 der Nettokapazität, rechnerische Nettokapazität über den Daumen somit 13,5 kWh. Bei 12 kWh "Soll-Nettokapazität" liegt das sogar deutlich drüber, ist ja auch nur eine "Pi-mal-Daumen-Rechnung" ... aber nach dieser groben Überschlagsrechnung wäre der Akku ziemlich sicher völlig in Ordnung* ... oder mache ich da irgendeinen Fehler?

*oder jedenfalls noch nicht so weit degradiert, dass das BMS die Reservekapazität (mehr als) ausgeschöpft hätte.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2274
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Batteriewerte okay?

Beitragvon hiti » Sa 25. Feb 2017, 23:05

Jetzt verstehe ich nicht ganz:
Also dann hat die 16KW Batterie welche Nettokapazität?
13 laut dieser Tabelle? (IMIEV)
100% SOC wären dann diese 13KW?

Nebenher hat er für diese knapp 8,9KW für 9,6KW AC Steckerstrom wieder voll geladen, also nur 8% mehr(Verlust)?
also
danke
Hiti
hiti
 
Beiträge: 80
Registriert: So 2. Okt 2016, 17:23

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AndreR und 5 Gäste