Batterieschonend aufladen

Batterieschonend aufladen

Beitragvon Beginner72 » Do 11. Mai 2017, 13:59

Moin, meine Frau fährt mit dem neuen C-Zero (2017er Modell) nun jeden Tag zur Arbeit. Sie startet so mit ca. 120km und wenn sie wieder da ist hat sie noch 85km Restkapazität. Sie braucht meistens den Wagen danach nicht mehr. Wie sollte man nun vernünftigerweise Laden ? Direkt wieder an die Wallbox hängen oder fast leer fahren und dann laden ? Ein Handy Akku fühlt sich ja zwischen 20% und 80% am wohlsten, kann mann das auch auf den C-Zero übertragen ?
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Anzeige

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon Helfried » Do 11. Mai 2017, 14:15

Nutze möglichst das mittlere Akkufenster, also z.B. 40 bis 70 Prozent. Vergiss aber nicht auf gelegentliches Balancieren.
Helfried
 
Beiträge: 5619
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon HubertB » Do 11. Mai 2017, 15:31

Da würde ich jeden 2. Tag laden.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2302
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon Helfried » Do 11. Mai 2017, 16:07

HubertB hat geschrieben:
Da würde ich jeden 2. Tag laden.

Sie hat doch genug Zeit dazu! Oder ladet ihr nicht zu Hause?

Du kannst das Fenster freilich auch auf z.B. 30 bis 80% vergrößern.
Jeden Tag voll laden aber nur DAUs oder Extrempendler oder Leute, die das Auto eh bald verkaufen.
Helfried
 
Beiträge: 5619
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon iOnier » Do 11. Mai 2017, 16:30

Ich dachte, den Akku voll geladen stehen lassen wäre nur bei länger anhaltender Standzeit "wirklich" problematisch?

Mir ist klar, dass "jeden Tag 12 Stunden über Nacht" sich nach 2 Jahren auch schon zu einem Jahr Standzeit "voll" summieren. War aber der Meinung, dass durchgehende längere Standzeit "voll" den Akku deutlich stärker schädigt als viele kurze solche Phasen.

Gibt's dazu fundierte Erkenntnisse?

Blöd ist halt, dass man im Auto keine Ladefenster programmieren kann. Geht dann nur mit einer programmierbaren Wallbox. Mit dem Ziegel wäre es nur mit einer Zeitschaltuhr möglich (deren Schaltkontakten man dann auch wieder vertrauen muss - oder man baut sich einen Schaltkasten mit Hutschienen-Schaltuhr und solidem Schütz ... dann aber vielleicht doch lieber gleich die Wallbox :roll:)

Wenn man tatsächlich ein "Fenster" nutzen möchte um den Akku zu schonen, dann hätte ich - solange der Akku noch nicht zu sehr degradiert ist - keine Bedenken, auch regelmäßig an 10% SoC zu gehen. Denn bei 0% SoC ist der Akku eines Drillings ja bei weitem noch nicht an der Tiefentladegrenze. Da hat Mitsubishi das Ladefenster nach unten hin ja begrenzt (nach oben hin nicht, da geht's immer an die Ladeschlussspannung, wenn man die Ladung nicht abbricht). Aber im gegebenen Beispiel, wo eh nur ca. 30% oder weniger der Kapazität täglich gebraucht werden könnte man das Fenster auch auf 40-70% planen. Also bis 70% laden und wenn man abends zurück ist sind noch ca. 40% da. Dann hat man sogar noch etwas mehr Reserve für Heizen, Umwege, ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon ederl65 » Do 11. Mai 2017, 17:27

Start mit 120km zurück mit 85km => ca. 70%
Über Nacht stehen lassen in der Früh aufladen bis zur Abfahrt. => 110km => 90+% ?
Start mit 110km zurück mit 75km => ca. 60%
Über Nacht stehen lassen in der Früh aufladen bis zur Abfahrt. => 100km => 80+% ?
usw. usw. bis z.B.
Start mit 80km zurück mit 45km => ca. 30%
vorm Schlafengehen Ladung starten =>
Start mit 120km usw. usw.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23
Wohnort: Ebreichsdorf

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon Helfried » Do 11. Mai 2017, 17:49

iOnier hat geschrieben:
Ich dachte, den Akku voll geladen stehen lassen wäre nur bei länger anhaltender Standzeit "wirklich" problematisch?

Nein, das ist jeden Tag gleich schlecht, ob am ersten oder am zehnten. Die tägliche Alterung kumuliert sich linear, nicht exponentiell oder so. Soll heißen, 10 Tage sind zehnmal so schlecht wie 1 Tag. Und jeden Tag ist bald ein Jahr!

Eine ununterbrochene Vollladung über viele Monate ist insofern besonders schlecht, weil die Akkus benutzt werden wollen. Das gilt aber ebenso für halb geladene Akkus, auch diese soll man nicht Monate lang einfach so rumstehen lassen.
Zuletzt geändert von Helfried am Do 11. Mai 2017, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5619
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon Djadschading » Do 11. Mai 2017, 17:52

Wir laden unseren Imiev jeden Tag nach ca. 50km Fahrstrecke über Nacht voll. Bereitet dem kleinen keine Probleme.
Also locker bleiben, DAU hin oder her.

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk
Zuletzt geändert von Djadschading am Do 11. Mai 2017, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon Helfried » Do 11. Mai 2017, 17:56

Djadschading hat geschrieben:
Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk

??

Das war jetzt eher inhaltslos, wenn du uns von deinem E6553 erzählst, anstatt zu sagen, wie alt dein Imiev ist. ;)

Edit: 62000 km? Ok, das sollten gute Zellen ohne merklichen Defekt aushalten, auch wenn sie nicht ganz optimal gepflegt werden.
Zuletzt geändert von Helfried am Do 11. Mai 2017, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5619
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Batterieschonend aufladen

Beitragvon Djadschading » Do 11. Mai 2017, 17:59

Imiev BJ2011 - 62.000km

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste