Austausch Werksradio

Austausch Werksradio

Beitragvon Stevenjulian » Mo 1. Mai 2017, 23:16

Die meisten Drillinge sind mit dem serienmäßigen Werksradio von Mitsubishi ausgestattet. Da dieses einfache Gerät in vielen Fällen nicht befriedigen kann, möchte ich hier den Austausch gegen ein Navigationsradio mit umfangreichen Features im Detail beschreiben.
Eingebaut habe ich ein 2-DIN großes Navigationsradio NAVISKAUTO W0237 mit Touchscreen des chinesischen Herstellers Suokesi. https://www.amazon.de/dp/B013SRSI96/ref ... item_image

Dazu erforderlich ist eine Radioblende CARAV 11-252 und ein Adapter für den proprietären Mitsubishi-Stecker auf ISO.
Das Radio passt optimal zur Blende, es ist weder die Verwendung eines Einaurahmens notwendig, noch sind Änderungen an der Kontaktbelegung erforderlich.

Ausbau des Werksradios:

1. Obere kleine Abdeckung senkrecht nach oben abziehen.
2. Durch die Windschutzscheibe werden jetzt 2 Kreuzschlitzschrauben sichtbar, die herausgedreht werden.
3. Einbaurahmen mit dem daran befestigten Werksradio horizontal abziehen und alle Stecker am Radio ausstecken.
4. Die weißen Zwischenstücke (grün eingekreist) auf den Halterungen der Konsole mit Hilfe eines kleinen Schraubendrehers ablösen.
5. Die beiden seitlichen Haltebügel am Radio abschrauben.
1.JPG
2.JPG
3.JPG



Montage des neuen Radios:

1. Die beiden umgebogenen Nasen an den Befestigungswinkeln (rot eingekreist) mit einem Hammer flachklopfen.
2. Beide Befestigungswinkel mit jeweils 2 Kreuzschlitzschrauben am neuen Radio festschrauben.
3. Anschluss der Steckverbinder:
- Das originale Kabel zur USB-Buchse bei der Sitzheizung wurde nicht mehr angeschlossen. Stattdessen habe ich zusätzlich zur USB-Buchse an der Frontseite des Radios das mitgelieferte USB-Kabel ins Handschuhfach verlegt.
- Ein direkter Anschluss des Radios am proprietären Stecker des Autos ist nicht möglich. Stattdessen habe ich 2 Adapter verwendet, den zusätzlich beschafften Mitsubishi-Stecker auf ISO und den mit dem Radio mitgelieferten ISO-Adapter. Alles passt direkt zusammen ohne Änderungen an den Kontaktbelegungen und ohne Anschluss des zusätzlichen Massekabels. Platz ist ausreichend vorhanden.
- Das Antennenkabel kann direkt eingesteckt werden.
- Die GPS-Antenne hat einen guten Empfang, indem sie mittels Magnet auf dem Radio vorne mittig befestigt wird.
- Das neue Radio wird mit den 2 Kreuzschlitzschrauben von oben festgeschraubt und dabei der Massekontakt hergestellt.
4. Nach einem erfolgreichen Probelauf des Radios erfolgt abschließend noch die Montage der neuen Radioblende:
- Die mitgelieferten Zwischenstücke auf die angegossenen Halterungen an der Blende aufschieben. Dabei werden alle Halterungen benutzt, die zum horizontalen Einschieben vorgesehen sind, nicht diejenigen zum senkrechten Herunterdrücken der Konsole.
- Die von der Original-Blende demontierten weißen Zwischenstücke werden jetzt auf die Halterungen der neuen Blende aufgedrückt.
- Abschließend wird neue Blende mit den vorbereiteten Halterungen nach vorne auf das Armaturenbrett gedrückt bis zum Einrasten und fertig ist der Einbau.
Stevenjulian
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 15:34
Wohnort: 71277 Rutesheim

Anzeige

Re: Austausch Werksradio

Beitragvon Stevenjulian » Mo 1. Mai 2017, 23:30

noch ein Foto zum Ausbau
4.JPG
Stevenjulian
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 15:34
Wohnort: 71277 Rutesheim

Re: Austausch Werksradio

Beitragvon MHi » Di 2. Mai 2017, 17:28

Super Hinweise fuer die Mitsubishis unter den Drillingen. Das trifft nur fuer jene zu. Bei den Franzosen wird beim Radio ein Quad-Lock-Stecker verbaut und die Blende ist nicht zweigeteilt.
MHi
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 11. Okt 2016, 19:01


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste