Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Beginner72 » Fr 13. Jan 2017, 19:58

Hallo hab ne kurze Frage. Das 2017er Modell des iOn kostet ja Netto 2000 Doppelmark mehr als das Vorgängermodell. Man bekommt dafür ja nicht so viel, das einzige was ich cool fände wäre das vorheizen, wenn er noch am Strom ist.

Kann ich das mit dem Vorgänger Modell nicht so machen, dass ich den iOn einfach manuell starte während er noch an der heimischen Steckdose hängt und dann wieder in die Wohnung nen Kaffee trinken?
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Anzeige

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Mei » Fr 13. Jan 2017, 20:14

Nein,
geht nix.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1419
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Otto_Moeller » Fr 13. Jan 2017, 20:23

Man kann eine Standheitzung nachträglich einbauen. Über die Standheizung würde man vorheizen können, aber man verbrennt dann Bioethanol.
Otto_Moeller
 
Beiträge: 120
Registriert: Di 23. Jun 2015, 18:28

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Mei » Fr 13. Jan 2017, 20:24

Otto_Moeller hat geschrieben:
Man kann eine Standheitzung nachträglich einbauen. Über die Standheizung würde man vorheizen können, aber man verbrennt dann Bioethanol.


das ist nicht, was Er meint.

Das Model 2017 kann Vorheizen.

Alte Modelle können das nicht.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1419
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Beginner72 » Fr 13. Jan 2017, 20:29

Danke für eure Antworten. Bioethanol stinkt. Ist sicherlich auch teuer oder?

Welchen Rat hättet ihr? Ich könnte eine neuen iOn für 14.600 aus 2016 kaufen. Erste Zulassung wäre dann 02/17. Oder das 2017er Modell was 2000 Euro teurer ist?
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Hinundher » Fr 13. Jan 2017, 21:02

Beginner72 hat geschrieben:
Kann ich das mit dem Vorgänger Modell nicht so machen, dass ich den iOn einfach manuell starte während er noch an der heimischen Steckdose hängt und dann wieder in die Wohnung nen Kaffee trinken?


Starten geht am Netz Heizen NICHT , aber Lüften geht , vor dem Abstellen (Abschalten) die Lüftung für den Start vorbereiten , mit Zusatzheizer vortemperieren mit der Lüftung verteilen

01 verkleinert.jpg
Winterklima , Fühler für das Messgerät hängt am Rückspiegel


Drei Minuten vor Abfahrt Ladekabel abklemmen iOn Bord Heizung hochfahren Zusatzheizung Abklemmen voilà Peugeot iOn mit bester Heizung , dieses Prozedere hat sich auch bei Minus 20 Grad bewährt ;)

Minus 17 Grad am 06 01 2017

04 verkleinert.jpg
St Johann in Tirol iOn am Laden mit Zusatzheizung am Netz


passendes Ladeequipment ist Voraussetzung am Bild Stromverteilung mit der "Ladelolita" da hätte noch ein E-Car nuckeln können denn die linke Seite der "neuen" smatrics war defekt :(

Am nächsten Bild funktionierte die Stromverteilung mit dem Tesla DeC Adapter am Fixen Kabel mit Typ 2 Stecker

01 verkleinert.jpg
an der KEBA bei etwa Minus 15 Grad und Zusatzheizung


da hätte der i3 auch noch Nuckeln können ;) eine Schuko ist noch frei :thumb:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Beginner72 » So 15. Jan 2017, 10:40

Danke für die Tipps. Welchen Rat hättet ihr? Ich könnte eine neuen iOn für 14.600 aus 2016 kaufen. Erste Zulassung wäre dann 02/17. Oder das 2017er Modell was 2000 Euro teurer ist?
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon Hinundher » So 15. Jan 2017, 11:04

Beginner72 hat geschrieben:
Danke für die Tipps. Welchen Rat hättet ihr? Ich könnte eine neuen iOn für 14.600 aus 2016 kaufen. Erste Zulassung wäre dann 02/17. Oder das 2017er Modell was 2000 Euro teurer ist?


Ich würde den nehmen der auch die Schaltung B C nachrüsten lässt , wenn nicht , lieber einen gut Gebrauchten ;) der das kann ! :old:

Klick mich

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon drilling » So 15. Jan 2017, 11:21

Beginner72 hat geschrieben:
Danke für die Tipps. Welchen Rat hättet ihr? Ich könnte eine neuen iOn für 14.600 aus 2016 kaufen. Erste Zulassung wäre dann 02/17. Oder das 2017er Modell was 2000 Euro teurer ist?


Ich würde den MY2017 nehmen, da bekommt man ja auch die Fernbedienung und Akkuheizung.

Hinundher hat geschrieben:
Ich würde den nehmen der auch die Schaltung B C nachrüsten lässt , wenn nicht , lieber einen gut Gebrauchten ;) der das kann ! :old:

B und C sind mMn völlig überflüssig, den selben Effekt von B kann man auch mit dem Bremspedal erzielen und den von C mit dem Gaspedal.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Altes iOn Modell starten an Steckdose?

Beitragvon datom » So 15. Jan 2017, 13:41

drilling hat geschrieben:
Hinundher hat geschrieben:
Ich würde den nehmen der auch die Schaltung B C nachrüsten lässt , wenn nicht , lieber einen gut Gebrauchten ;) der das kann ! :old:

B und C sind mMn völlig überflüssig, den selben Effekt von B kann man auch mit dem Bremspedal erzielen und den von C mit dem Gaspedal.


Das kann ich bestätigen, ich fahre einen I-MIEV mit B und C Stufe, fahre aber immer in der D Stufe.
--------------------------------------------------------------------
Mitsubishi i-MiEV, Bj 2011
datom
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Jul 2016, 10:20
Wohnort: Bei Bonn

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste