Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Robert28 » Fr 16. Sep 2016, 08:44

1995-1998 MiniEL City
ab 2016 Peugeot iOn
Robert28
 
Beiträge: 62
Registriert: So 24. Jul 2016, 09:48
Wohnort: 73642 Welzheim

Anzeige

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Svenion » Fr 16. Sep 2016, 09:33

"Mit diesem neuen Angebot ist ein weiteres mögliches Kaufhemmnis gegenüber Elektrofahrzeugen ausgeräumt“

Danke Mitsubishi!

Ich sollte meinen Ion wohl doch austauschen... grübel
Svenion
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 19:48
Wohnort: Speyer

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Robert28 » Fr 16. Sep 2016, 09:48

Svenion hat geschrieben:
"Mit diesem neuen Angebot ist ein weiteres mögliches Kaufhemmnis gegenüber Elektrofahrzeugen ausgeräumt“

Danke Mitsubishi!

Ich sollte meinen Ion wohl doch austauschen... grübel



Da die Drillinge von Mitsu gebaut werden, denke ich wir mit unseren C-ZERO und IONs dürfen dort auch auftauchen und sind gern gesehene Kunden wenn die Akkus mal aus der Garantie raus sind.

Ich glaube, dass es abzusehen ist, dass es Firmen geben wird die praktisch von Werkstatt zu Werkstatt ziehen und das KnowHow für Akkuwartung/-tausch anbieten werden.
1995-1998 MiniEL City
ab 2016 Peugeot iOn
Robert28
 
Beiträge: 62
Registriert: So 24. Jul 2016, 09:48
Wohnort: 73642 Welzheim

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Svenion » Fr 16. Sep 2016, 10:25

Ich hoffe ja immer noch auf ein Akku-Upgrade mit hoher Kapazität, also in naher Zukunft. Neuer Akku rein und 250km Reichweite (träum).
Svenion
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 19:48
Wohnort: Speyer

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Robert28 » Fr 16. Sep 2016, 11:11

Svenion hat geschrieben:
Ich hoffe ja immer noch auf ein Akku-Upgrade mit hoher Kapazität, also in naher Zukunft. Neuer Akku rein und 250km Reichweite (träum).



Das wäre coooool!

Entsprechende Akku-Weiterentwicklungen gibt es ja.
Halbes Gewicht ober Doppelte Kapa.
Beispiel Kreisel: http://www.kreiselelectric.com/

Oder das hier: http://www.macgadget.de/News/2016/08/22 ... %B6%C3%9Fe
1995-1998 MiniEL City
ab 2016 Peugeot iOn
Robert28
 
Beiträge: 62
Registriert: So 24. Jul 2016, 09:48
Wohnort: 73642 Welzheim

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Svenion » Fr 16. Sep 2016, 11:39

Ich wäre erst so in 4 Jahren daran interessiert. Bis dahin müsste doch was gehen . Aber wie der Artikel zeigt, geht es laaaangsam in die richtige Richtung.
Svenion
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 19:48
Wohnort: Speyer

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon iOnier » Fr 16. Sep 2016, 11:45

Robert28 hat geschrieben:
Da die Drillinge von Mitsu gebaut werden, denke ich wir mit unseren C-ZERO und IONs dürfen dort auch auftauchen und sind gern gesehene Kunden wenn die Akkus mal aus der Garantie raus sind.

Wohl kaum, da für die i-MiEV das Diagnosegerät MUT3 von Mitsubishi erforderlich ist, für die PSA-Geschwister jedoch das Lexia3-Gerät. Letzteres wird sich eine Mitsubishi-Werkstatt wohl kaum anschaffen. Ich lasse mich aber gern positiv überraschen!
Ich glaube, dass es abzusehen ist, dass es Firmen geben wird die praktisch von Werkstatt zu Werkstatt ziehen und das KnowHow für Akkuwartung/-tausch anbieten werden.
Meine Vermutung geht eher dahin, dass sich einerseits Spezialbetriebe mit eigener Werkstatt etablieren werden (das ganze Equipment von Werkstatt zu Werkstatt mitzuschleppen stelle ich mir problematisch vor) und andererseits in Zukunft freie Werkstätten Techniker mit "Hochvolt-Schulung" haben werden und sich die Werkstatthandbücher verschiedener EVs nach Bedarf zukaufen.

Relativ unattraktiv scheint mir das Angebot von Mitsubishi übrigens zumindest derzeit auch noch zu sein:
http://www.goingelectric.de/forum/c-zero-i-miev-ion/aktueller-preis-fuer-den-akku-wechsel-bei-den-drillingen-t17101-140.html#p388145
Elko hat geschrieben:
1nen 8er Block Tauschen kostet 3.200,-€ ohne einbau und Versand Lieferzeit ca 5-6 MONATE !!!!!!!

Nachdem Preise von 6.000-10.000 € für den Ersatz der ganzen Batterie genannt wurden ist das ein absoluter Apothekenpreis. Hochgerechnet 35.200 € für die 11 Blöcke (88 Zellen), aus denen die ganze Batterie besteht? Und da würden dann immer noch das Gehäuse und die darin verbaute Elektrik / Elektronik dazu kommen. Natürlich wären 3.200 € plus Einbau immer noch billiger als eine ganz neue Batterie plus Einbau. Aber dann hätte man immer noch eine "größtenteils alte" Batterie. Und schon wenn 2 Blöcke getauscht werden müssen lohnt es sich gar nicht mehr.

An ein Akku-Upgrade glaube ich erst, wenn es auf dem Markt ist. Mitsubishi selber hat zu viel Interesse am Verkauf neuer Fahrzeuge, als dass sie den i-MiEV upgraden würden - so meine Vermutung. Auch hier lasse ich mich gern positiv überraschen :-) ... und selbst wenn: ob sie dann auch ein Upgrade an PSA "weitergeben" würden?

Dass es Sekundäranbieter geben wird, die ein derartiges Upgrade anbieten halte ich für sehr fraglich: die vermarktbaren Stückzahlen sind vermutlich zu klein.

Gäbe es Zellen, die mit größerer Kapazität, aber gleichen Abmessungen und maximal gleichem Gewicht exakt 1:1 in unsere Batteriewanne passen, wäre das ja noch problemlos machbar. Ach, und die Spezifikationen müssen auch sonst einigermaßen übereinstimmen (sonst könnte es u.a. thermische Probleme geben).

Aber anderenfalls wird der Entwicklungsaufwand enorm sein: Crashsicherheit nachweisen, Kühlung anpassen, Ladesystem anpassen / ggfs. neues Ladesystem ... ich denke, das kann man vergessen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Elko » Di 20. Sep 2016, 11:04

Meine Interventionen seit März mit Mitsubishi haben dann anscheinend doch was gebracht.

Seit März dieses Jahres stehe ich mit verschiedensten Werkstätten Importeure und Mitarbeiter von Mitsubishi in Kontakt um einen möglichen Zellentausch zu erzielen.

Zellentausch ist es nun anscheinend doch nicht geworden, Blocktausch, naja, ist relativ sinn frei denn wenn man Zellen defekt sind ist es so wie bei mir in 5 Blöcken und nicht in 1nem, und dann kann man sich einen neuen Akku kaufen.

die 8.500,-€ Akkupreis von Mitsubishi sind anscheinend schon inkl. Einbau, die 3.200,-€ ohne Einbau, so wie mir das Erzählt wurde.

Die Lange Lieferzeit ist ja derzeit nur daher da die Händler Selbst derzeit nichts am Akku machen dürfen.

der Vorgang wäre bei uns in Österreich anscheinend so gewesen.

Mein Auto kommt von Wien nach Salzburg,
hier ist die Einzige Werkstatt die am Akku Hantieren dürfen,
dann wird der Akku nach Japan ins Akku werk versandt,
dort der Block getauscht,
wieder zurück nach Salzburg und dann wieder nach Wien.

Das erklärt die lange Wartezeit

Eventuell wird die Wartezeit jetzt mit dem Projekt kürzer (hoffe ich zumindest)

der Text es gab bis jetzt 2 Fälle finde ich Lustig wer ist das, ich kann mir nur vorstellen das es

me68 und Ich sind, oder gibt es hier im Forum weitere Mitglieder die einen Akkutausch bei Mitsubishi angefragt haben?


elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon Helfried » Di 20. Sep 2016, 11:28

Elko hat geschrieben:
dann wird der Akku nach Japan ins Akkuwerk versandt,
dort der Block getauscht,
wieder zurück nach Salzburg und dann wieder nach Wien.


Nein, jetzt im Ernst??

Das ist ja noch peinlicher als ähnliche Aktionen im (mir besser bekannten) Fahrrad-Bereich!
Ich glaube, ich warte noch 10 Jahre mit dem endgültigen Umstieg auf E-Autos.

kürzer der Text es gab bis jetzt 2 Fälle finde ich Lustig wer

Das habe ich jetzt nicht ganz verstanden. :)
Helfried
 
Beiträge: 7113
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Akkutausch / -reparatur durch Mitsubishi

Beitragvon PSA » Di 20. Sep 2016, 12:14

Hier mal in interessanter Bericht !

https://www.welt.de/motor/news/article1 ... terie.html

Zitat:

"Der Zellentausch ist nur in einem von elf Technikzentren genannten Betrieben möglich. Mitsubishi übernimmt den Transport zum nächsten Technikzentrum und stellt dem Fahrzeugbesitzer für den Zeitraum der Reparatur (3 bis 4 Tage) einen Leihwagen."

Bei mir sind Vorort Zwei.

Nix Japan !

Zitat:

"Ein solcher Block kostet rund 1.000 Euro, zusätzlich fallen noch gut 200 Euro für den Arbeitslohn an."

"2009 kostete die Batterie für den EV 24.000 Euro, 2013 rund 15.000 Euro, mittlerweile ist der Preis auf 9.000 Euro gesunken"

"Bei Mitsubishi hat man sich deshalb darauf vorbereitet, Kunden nach Ablauf der Garantie eine Batterie-Reparatur für rund 1.200 Euro anzubieten."


Ich finde das hört sich doch schon sehr gut an !
Zuletzt geändert von PSA am Di 20. Sep 2016, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste