2017er ION als Speicher für PV-Anlage

2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon ChristianF » So 12. Mär 2017, 21:39

Hallo,

ich habe hier c-zero-i-miev-ion/drillingakku-als-speicher-fuer-die-pv-anlage-t21766.html#p469791 das erste Mal gelesen, dass man den Akku des ION als Akku für die Photovoltaikanlage nutzen kann. Ich frage mich, wie das technisch funktioniert. Dafür müsste der Strom ja durch die heimische Ladeinfrastruktur zurück ins Haus fliessen. Weiß jemand wie das technisch funktioniert?

Ich habe beim Googeln unter anderem dies hier gefunden:
https://e-blog.autohaus-rueschkamp.de/2 ... -ion-2017/ Dort heißt es:
Website hat geschrieben:
So wird der iON künftig bidirektional Laden können. Das bedeutet, dass der 2017er iON auch als Batteriespeicher genutzt werden kann, was besonders für Diejenigen mit einer PV-Anlage sehr von Vorteil ist.


Wirklich mehr habe ich nicht dazu gefunden.

Was mich brennend interessiert:
- Wie wird das technisch umgesetzt, was für Equipment braucht man?
- Welche Entnahmeleistungen sind möglich?
- Ist die Entnahme auf eine "verbleibende Energiemenge" regelbar (damit ich morgens noch genug Saft im Akku hab um zur Arbeit zu kommen)?
- Leidet der Akku unter der zusätzlichen Nutzung?
- Wie sieht es mit der Garantie aus?

Vielleicht weiß jemand Genaueres?

Wenn das alles so passt, könnte es evtl. unsere schon ziemlich fixierten Pläne für einen e-Up umwerfen..

Viele Grüße
Christian
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01

Anzeige

Re: 2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon AndiH » Mo 13. Mär 2017, 09:54

Nennt sich V2G und geistert schon etwas länger durch die Lande. Man braucht dazu ein Fahrzeug welches auch bereit ist die Energie aus dem Akku wieder herzugeben, eine Verbindung die die entsprechenden Funktionen bereit stellt und einen Wechselrichter der aus der Akku Gleichspannung wieder AC passend zum Netz macht. Theoretisch ist das alles im Fahrzeug schon drin, ob man das aber sinnvoll und sicher verschalten kann weiß ich nicht.
Die Leistung die sich entnehmen lässt hängt vom Akku und vom Wechselrichter ab und sollte maximal im Bereich dessen liegen was das Fahrzeug an Dauerleistung auf die Straße bringt. Die genaue Ausprägung und was alles regelbar ist würde von den Komponenten abhängen so es den schon was kaufbares geben würde. Der Akku wird natürlich damit mit mehr Zyklen belastet, die Garantie sollte das nicht interessieren, da es vergleichbar mit fahren mit höherem Verbrauch ist.
Meist scheitert das ganze an den Kosten, da ich ziemlich viel Strom umlagern muss um den Invest in die benötigte Technik zu rechtfertigen. Zusätzlich sollte das Fahrzeug recht lange Standzeiten zu den passenden Zeiten aufweisen um die Ladung aufzunehmen wenn Sie da ist und um abzugeben wenn benötigt wird. Wenn man dann noch die zusätzlichen Verluste durch die mehrfache Umwandlung und Speicherung/Entnahme dazu nimmt, muss man den Einzelfall schon sehr genau betrachten ob das sinnvoll ist.
Besser sieht es bei Projekten aus welche Ersatzakkus für E-Autos die sowieso mit flachen Zyklen gelagert werden sollten als EEG Speicher nutzt, aber das liegt an den ganz anderen Randbedingungen.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 2.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: 2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon ChristianF » Mo 13. Mär 2017, 12:16

Hallo,
was V2G und V2H sind, weiß ich. Meiner Ansicht nach ist hier allerdings eher V2H als V2G gemeint.

Mir ging es um die spezielle Umsetzung in diesem Fall. Auf gut Deutsch: was braucht man, und was kann man dann damit machen?
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01

Re: 2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon AndiH » Mo 13. Mär 2017, 13:50

Man braucht dazu Technik die bisher wenn dann nur als Nische/Prototyp vorhanden ist. Wurde z.B. hier schon mal diskutiert, ist alles möglich aber zumindest bei uns nicht als Endkundentechnik verfügbar:

http://www.goingelectric.de/forum/nissa ... 16718.html

Das typische Problem ist wohl aus DC wieder AC zu machen weil das alles zusätzlich Geld kostet und/oder unter mangelnder Effizienz leidet.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 2.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: 2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon ChristianF » Mo 13. Mär 2017, 14:32

OK. Heißt letztendlich: das Announcement "Wir können das jetzt" ist eigentlich nichts wert, weil die zugehörige Technik dazu noch nicht verfügbar ist. Richtig?
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01

Re: 2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon drilling » Mo 13. Mär 2017, 14:46

ChristianF hat geschrieben:
OK. Heißt letztendlich: das Announcement "Wir können das jetzt" ist eigentlich nichts wert, weil die zugehörige Technik dazu noch nicht verfügbar ist. Richtig?

Frag doch mal Peugeot bzw. den Händler der das schreibt, wenn die damit werben sollten sie doch auch eine Lösung dafür haben.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5161
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: 2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon bm3 » Mo 13. Mär 2017, 14:48

Mich würde auch speziell in diesem Thread hier interessieren was Peugeot konkret anbietet und ab wann.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7873
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: 2017er ION als Speicher für PV-Anlage

Beitragvon John » Mo 13. Mär 2017, 19:26

Peugeot iOn (2016)
i-Star B2 (e-Quad)
Citroen C5 (2007), Verbrenner
PV-Anlage. Solarthermie und Pellet-
und 2 eBikes :-)
Benutzeravatar
John
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 17:31
Wohnort: Hamburg

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast