Wie laut ist Euer REX ???

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon eDEVIL » Mo 3. Aug 2015, 18:21

Und da sich dad Karbon ja leicht reparieren läßt,stört auch der eine oder andere Aufprall nicht weiter
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Karlsson » Mo 3. Aug 2015, 18:41

BMWFan hat geschrieben:
Der i3 ist genau das richtige für einen Fahranfänger. Einfach zu fahren, umweltfreundlich beim Fahren und in der Herstellung, und er macht Spass. Ich werde da meine Kinder sponsern, wenn sie in wenigen Jahren soweit sind. Für Verbrenner gibt's kein Geld...

Guter Weg, sich verzogene Snops ranzuziehen. Die bekommen ein völlig falsches Verhältnis zu Vermögenswerten.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon endurance » Mo 3. Aug 2015, 18:55

Menü Güte Karlsson - was ist Dir lieber i3 oder Porsche Cayenne für den Sohnemann oder Tochter?
Gut übertrieben evtl. aber so what? Wer Geld hat hat eben welches, ob man dann gleich den Bezug zu Vermögenswerten verliert wage ich doch leicht zu bezweifeln. Man hat ja 18 Jahre Zeit zu "erziehen" - da macht dann das Auto wohl kaum etwas aus.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Karlsson » Mo 3. Aug 2015, 19:08

endurance hat geschrieben:
Menü Güte Karlsson - was ist Dir lieber i3 oder Porsche Cayenne für den Sohnemann oder Tochter?

Finde ich beides voll daneben. Man kann auch einen Job vermitteln.

endurance hat geschrieben:
Gut übertrieben evtl. aber so what? Wer Geld hat hat eben welches, ob man dann gleich den Bezug zu Vermögenswerten verliert wage ich doch leicht zu bezweifeln. Man hat ja 18 Jahre Zeit zu "erziehen" - da macht dann das Auto wohl kaum etwas aus.

Ich denke, wer solche Autos dafür ernsthaft in Betracht zieht, hat vorher wahrscheinlich schon vergeigt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon eDEVIL » Mo 3. Aug 2015, 19:43

Spannendes Thema, aber bitte in einem neuen Thread
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Starmanager » Mo 3. Aug 2015, 20:03

Karlson auf dem Dach baeckt kleine Broetchen... es ist doch zukunftsweisend wenn auch die Jungen Leute E-Auto fahren wollen... es muss ja kein i3 sein da reicht auch ein Zoe fuer den Anfang... hauptsache elektrisch... und immer wie der Vater so der Sohn...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon redvienna » Mo 3. Aug 2015, 20:18

Ja Zoe würde er auch nehmen.

Aber er nimmt auch den Focus Electric 4 Jahre alt. :lol:
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon e-lectrified » Mo 3. Aug 2015, 22:41

redvienna hat geschrieben:
Bin schon unzählige Male mit dem i3 gefahren ! (Und 20 andere Fahrzeuge)

Wenn der Akku leer ist, ist er sehr laut. LEIDER


Da stößt du hier bei einigen auf Granit. Die wollen einem immer noch weismachen, man müsse, bevor man sich so ein Fahrzeug kauft, zunächst einmal ein komplexes Studium der Fahrmodi machen und diese dann akribisch anwenden, auf dass der REX nur dann anspringt, wenn man ihn vermeintlich nicht mehr hört.

Sprich, du sollst so fahren:

1. Akku voll, aus der Stadt rausfahren
2. Sobald du auf der Autobahn bist, sollst du den Verbrenner zuschalten, um den Ladezustand zu halten
3. Wenn du wieder in der Stadt bist auf elektrischen Betrieb umschalten

usw. usf. .

Ich dachte eigentlich immer, das Auto fährt für mich irgendwo hin und nicht, dass ich mit dem Auto mitdenken muss, bzw. den Akku völlig zweckentfremden muss, um wieder möglichst viel Abgase in die Luft zu jagen. Aber das werden dir hier die BMW-Koryphäen (zzgl. Karlsson) in aller Ausführlichkeit erklären...

Und wenn ich dann BMW dafür kritisiere, dass sie nicht einen Akku in der Größe reingebaut haben, welcher das Mehrgewicht eines REX umfasst (ich habe darüber schon Kalkulationen angestellt, wie groß der dann wäre), dann bin ich gleich völlig weltfremd, intolerant und weiß der Geier was noch. Du musst dir eins merken: einem BMW-Fahrer darfst du nie erzählen, wie sein Auto besser sein könnte, weil du sonst vielleicht nicht mehr unversehrt nach Hause kommst ;-) ...
e-lectrified
 

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon endurance » Di 4. Aug 2015, 06:22

@e-lectrified: wo ist eigentlich das Problem zu akzeptieren, dass für viele der Rex nicht das mittel zur permanenten Langstrecke ist, sondern nur eine Versicherung nicht liegenzubleiben? Ich für meinen Teil wäre dann super happy einfach weiterzukommen, da ist mir das Geräusch nicht so wichtig.
Es wurde schon oft genug geschrieben, wer plant den REX regelmäßig zu nutzen hat vermutlich das falsche Fahrzeug gewählt. Aber auch dann gibt es vermutlich Leute die mit dem "Sound" leben können.
Auch richtig er könnte deutlich leiser und angenehmer sein - oder besser gar nicht notwendig. Ich glaube nicht, dass wenn der Rex durch akku ersetzt wird dies ausreicht um jedem die Reichweitenangst zu nehmen und deine Säule kaput es geht nix mehr Versicherung ist dann ja weg. Versicherungen sind dazu da möglichst nicht eingesetzt zu werden - muss jeder selber Entscheiden ob Ihm das der Spass wert ist.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon redvienna » Di 4. Aug 2015, 06:32

Bin schon lange BMW Fan, finde trotzdem, dass BMW hier daneben gegriffen hat.

Nicht einmal als Notlösung geht dieser Sound. Sorry.

Auch mein Sohn hat das Geräusch nicht gut gefunden und dann gemeint der i3 mit Rex muss nicht gekauft werden.
Schon garnicht für 5000 Euro mehr.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste