stärkerer REX

stärkerer REX

Beitragvon chrispeter_pdm » Sa 10. Mai 2014, 05:37

Ich war am Donnerstag in der Zweigniederlassung BMW Leipzig, um einen DC Schnellladetest durchzuführen, der übrigens glatt gelaufen ist. Die Viertelstunde habe ich genutzt mich mit dem dortigen I3 Genius zu unterhalten. Er hat sich mein Auto genau angeschaut und mir erklärt, welche Verbesserungen bereits an meinem Fahrzeug vorgenommen wurden (Antenne, Gummianschläge für Rücksitze) usw. Aber eine Verbesserung habe ich noch nicht, die in den neuen Fahrzeugen aber eingebaut wird. Der REX wird stärker. Er bekommt 3 KW mehr Leistung. Das hat nichts mit dem I3 zu tun, sondern der Motor, der ja aus der Motoradproduktion entnommen wird, wurde dort überarbeitet und leistet nun mehr. Damit sollen 120 km/h drin sein, ohne dass der Akkus mit benutzt werden muss. Bei meinem Modell verliere ich bei 110 km REX Reichweite bei 120 km/h etwa 10 km elektrische Reichweite.
chrispeter_pdm
 
Beiträge: 146
Registriert: So 23. Feb 2014, 06:47

Anzeige

Re: stärkerer REX

Beitragvon endurance » Sa 10. Mai 2014, 05:42

Danke für die Info (auch wenn es mich nicht betrifft)
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: stärkerer REX

Beitragvon RegEnFan » Sa 10. Mai 2014, 05:57

Das verstehe ich nicht ganz. Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass die elektrische Leistung durch den Generator begrenzt ist und nicht durch den Verbrennungsmotor. In dem Roller in dem er verbaut ist hatte er doch immer schon eine größere Leistung oder täusche ich mich da?
Meiner Erfahrung nach muss man nicht alles glauben was man von den iAgenten, iGenius erzählt bekommt (siehe die Diskussion um die AC-"Schnellladung" vergangenes Jahr).
Ab wann soll es den diese Veränderung geben bzw. gegeben haben?
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Re: stärkerer REX

Beitragvon ulmerle » Sa 10. Mai 2014, 06:54

chrispeter_pdm hat geschrieben:
Ich war am Donnerstag in der Zweigniederlassung BMW Leipzig, um einen DC Schnellladetest durchzuführen, der übrigens glatt gelaufen ist. Die Viertelstunde habe ich genutzt mich mit dem dortigen I3 Genius zu unterhalten. Er hat sich mein Auto genau angeschaut und mir erklärt, welche Verbesserungen bereits an meinem Fahrzeug vorgenommen wurden (Antenne, Gummianschläge für Rücksitze) usw. Aber eine Verbesserung habe ich noch nicht, die in den neuen Fahrzeugen aber eingebaut wird. Der REX wird stärker. Er bekommt 3 KW mehr Leistung. Das hat nichts mit dem I3 zu tun, sondern der Motor, der ja aus der Motoradproduktion entnommen wird, wurde dort überarbeitet und leistet nun mehr. Damit sollen 120 km/h drin sein, ohne dass der Akkus mit benutzt werden muss. Bei meinem Modell verliere ich bei 110 km REX Reichweite bei 120 km/h etwa 10 km elektrische Reichweite.



Naja, 50 PS beim REX wären schon toll, dann könnte man immer mit vollen Akkus herumfahren!

"Kopfschütteln"
Ulmerle Fahrdienst für Menschen! ... jetz au elägdrisch!
Benutzeravatar
ulmerle
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:47
Wohnort: Ulm

Re: stärkerer REX

Beitragvon goldhamster » Sa 10. Mai 2014, 07:58

Endlich mal wieder ein Thread, in dem ein Vertreter der "reinen" Elektromobilitätslehre meint, seine wiederholt geäußerten Auffassungen zum REx zum Besten geben zu müssen. Es wäre ja auch zu schade gewesen, ohne dieses Unterhaltungsprogramm ins Wochenende gehen zu müssen. Komm, hör jetzt nicht auf und schreib doch gleich noch ein, zwei Sentenzen zur AC-Schnarchladung des i3, dann wären die Fronten bis zum nächsten Mal wieder geklärt.

Ernsthaft: Ist es trotz wiederholt geäußerter Bitten wirklich so schwer, auf diese Sticheleien gegen bestimmte Merkmale bestimmer Autos zu verzichten und sich stattdessen daran zu freuen, dass Elektromobilität durch neue Angebote für mehr Nutzer attraktiver wird?
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Re: stärkerer REX

Beitragvon macdiverone » Sa 10. Mai 2014, 11:49

Ist halt ein Schlüsselreiz für Fundis und löst sofort neben dem Ausstoß von reichlich Adrenalin einen Schwall schriftlicher Oberlehrerergüsse zur ultimativen Weltrettung aus. :evil:

Merksatz: Extrempositionen, gleich welcher Art,und deren verbissene Verfechtung haben jeder Sache, für die sie standen, im Endeffekt eher geschadet. :roll:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: stärkerer REX

Beitragvon mlie » Sa 10. Mai 2014, 12:14

Dass der i3 ein mutwillig und eigentlich unnötig kastriertes Ladegerät hat, ist ja nun wirklich hinlänglich bekannt und wird von jedem beim Kauf vorher abgewogen worden sein. Aber immerhin kann man mit DC laden und AC auch mit 7,4kW, was dem Doppelten der anderen Schnarchlader entspricht. Das weiß hier ja nun jeder und ist gesicherter Fakt. Also ist diese Diskussion eher unnötig.

Meine persönliche Meinung zum REX geht ja eher in Richtung "unnötig, lieber vernünftiger Akku und gutes Ladegerät im Auto". Dürfte aber hier im i3 Forum eher keinen interessieren.

Offensichtlich ist der Bedarf da und grundsätzlich finde ich es toll, dass der "i3 mit Elektroantrieb, mit Unterstützung durch den REX" für Leute interessant wird, die sich sonst einen "REX ohne Elektroantrieb" kaufen würden. ;-)
Und wenn der REX nun ein paar kW mehr leisten kann, dann ist das doch auch kein Beinbruch. Ich freue mich, wenn dadurch mehr Elektroautos auf die Straße kommen.
Warum? Dadurch wächst der Druck auf die Hersteller, ihre Flotte zu elektrisieren und der Druck auf Ladeplatzbetreiber, ihre Säulen funktionsfähig und praxisgerecht benutzbar zu machen. Und es wächst auch der Druck auf Parkplatzbetreiber, Lademöglichkeiten bereitzustellen. Momentan ist da nicht viel Druck hinter, aber es nimmt ja zunehmend zu.

Gleich wird noch einer um die Ecke kommen ;-) und darauf hinweisen, dass mit den 200km im Jahr der REX im Verhältnis viel zu teuer ist. Aber diese Entscheidung sollte man doch eher demjenigen überlassen, der den Leasingvertrag/Kaufvertrag unterschreibt und das Auto bezahlt. Die Alternative ist schliesslich einen Zweitwagen für 200km im Jahr vorzuhalten, und das ist auch nicht billiger...

Also: weiter so, ich freue mich über jede Abwandlung von Autos, die mit Elektroantrieb daherkommen, weil damit die Chance, aus der großen Masse der Käufer jemanden anzusprechen, der sich sonst eine fossile Altlast kaufen würde, größer wird.
Dazu müsste man eigentlich eine Studie erstellen, hat noch wer irgendwo einen Fördertopf übrig? :lol:
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: stärkerer REX

Beitragvon bm3 » Sa 10. Mai 2014, 12:39

Hallo,
zu den Anmerkungen von goldhamster fehlt mir beim Durchlesen bis jetzt noch der Faden, oder hat wieder jemand etwas nachträglich editiert / gelöscht ? :lol:
Ich finde es erstmal super dass es den i3 auch optional mit einem schön durchkonstruierten Rex gibt. Würde ich mir beispielsweise beim Leaf auch so wünschen. Meinetwegen könnten die auch eine Brennstoffzelle dafür anbieten. :)
Wenn der Roller-/Motorradmotor nun neuerdings 3 PS mehr abliefern kann ist für mich durchaus vorstellbar dass sich dadurch auch seine Arbeitskennlinie etwas verschiebt und er mit 3 PS mehr im i3 ähnlich gut arbeiten kann. Mit maximaler Leistung liefe er im i3 sicher nicht sehr effizient und auch laut. Hier wurde sicher ein (Drehzahl-) Leistungskompromiss gefunden. Auch möglich dass der i3-Generator noch ein paar kW an Reserve nach oben bietet.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: stärkerer REX

Beitragvon goldhamster » Sa 10. Mai 2014, 12:58

bm3 hat geschrieben:
…zu den Anmerkungen von goldhamster fehlt mir beim Durchlesen bis jetzt noch der Faden, …

Bezog sich auf "ulmerles" kopfschüttelnden Kommentar direkt darüber, auf ein Zitat habe ich daher verzichtet.
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Re: stärkerer REX

Beitragvon goldhamster » Sa 10. Mai 2014, 13:06

chrispeter_pdm hat geschrieben:
Bei meinem Modell verliere ich bei 110 km REX Reichweite bei 120 km/h etwa 10 km elektrische Reichweite.

Bei welcher Durchschnittsgeschwindigkeit hast Du keinen Reichweitenverlust?

Und der Neugierde halber: Kannst Du noch rekonstruieren, welchen Verbrauch der REx bei 110 km/h hatte? Ich hatte bei einer längeren Testfahrt über 64 km Autobahnstrecke @ 110 km/h tagsüber bei 3 Grad Außentemperatur 4,7 l/100 km Durchschnittsverbrauch ermittelt, was mir im Vergleich zu anderen Verbrauchswerten in diesem Thread eher wenig erschien.
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast