rex wirklich notwendig?

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon Mei » Mo 13. Jan 2014, 16:52

stromer hat geschrieben:
Von BMW hätte ich mir alternativ zum REX auch eine Option mit Schnelllader oder Schnelllader in Verbindung mit größerem Akku gewünscht.


Hallo,

da hat BMW Mist gebaut oder vielleicht ist es noch ein Geheimnis.

Das Fach wo der REX sitzt hat ohne Rex nur ein paar Verstrebungen.
Da passen sicher locker 5kWh rein oder auch mehr.
Der Verkäufer wollte mir was von Thermomanagment erzählen. Das es wegen der Temperaturentwicklung nicht geht, dort Akkus statt REX einzubauen.

Könnte mir vorstellen, dass es vielleicht irgendwann einen Zusatzakku gibt.
Da im Moment die Reichweiten vieler Fahrzeuge bei um die 150km liegen, kann ich mir auch vorstellen, dass keiner den ersten Schritt machen will für mehr km.

Grüße
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1312
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Anzeige

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon endurance » Mo 13. Jan 2014, 17:14

AFAIK passen da keine mehrere kW rein, da dort alternative zum Rex die Wärmepumpe installiert ist.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon Gerald » Mo 13. Jan 2014, 18:20

Curio hat geschrieben:
Die Ampera-Fahrer haben ja auch schon berichtet, dass sie von eingefleischten "reinen" e-Fahrern bei e-Treffen nicht mal zurückgegrüßt werden...


Das ist heftig. Aber leider gibt es immer extreme Menschen.

Curio hat geschrieben:
Daher scheint mir das ganze hier eher etwas in Richtung "Verfechtung der reinen Lehre" zu gehen, 100% e oder gar nicht. Wie Ulmerle so schon geschrieben hat, ein e-Auto mit REX ist "verschandelt" - offenbar das Kernargument!.


So ist es leider teilweise.
Jeder kann selbst entscheiden, ob ein REX das Auto verschandelt oder nicht, denn man kann den i3 auch als reines E-Auto bestellen (was für eine Neuigkeit :lol: ).

Wir alle hier sind E-Auto Fans, da finde ich es fürchterlich, wenn sich Schublandendenken bildet.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon ulmerle » Mo 13. Jan 2014, 18:48

ulmerle hat geschrieben:
Es ist doch alles in Ordnung und bitte, jeder/jede kann zum Glück das Fahrzeug kaufen was er/Sie will, nur viele Menschen stehen vor der Entscheidung ein Elektrofahrzeug zu kaufen und da sollte ganz deutlich auf die Unterschiede, gerade bei der Ladetechnik hingewiesen werden. Meine persönliche Meinung ist eben, dass der BMW i3 leider nicht die derzeit vorhandene Ladeinfrastruktur sinnvoll nutzen kann, stattdessen ein reines Elektroauto mit einem Stinker (auch wenn er noch so klein ist) verschandelt wird. Ich weiß nicht, ob das dem Thema hilft!


Ich möchte nochmals auf meinen obigen Beitrag hinweisen! Jeder kann sich kaufen was er will und wenn man dann ein Fahrzeug gekauft hat, was nicht an jeder Ecke schnell geladen werden kann, dann braucht man halt einen REX. :D
Ulmerle Fahrdienst für Menschen! ... jetz au elägdrisch!
Benutzeravatar
ulmerle
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:47
Wohnort: Ulm

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon JuergenII » Mo 13. Jan 2014, 18:51

ulmerle hat geschrieben:

Ich möchte nochmals auf meinen obigen Beitrag hinweisen! Jeder kann sich kaufen was er will und wenn man dann ein Fahrzeug gekauft hat, was nicht an jeder Ecke schnell geladen werden kann, dann braucht man halt einen REX. :D

Und, haste schon Deinen Threat über die eklatanten Nachteile des Zoe aufgemacht. Schließlich muss man die Interessenten doch aufklären.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon endurance » Mo 13. Jan 2014, 19:01

Jetzt wurde das Thema wirklich bis zur Verg.sung diskutiert alle Argumente ausgetauscht. Ich möchte keine Benachrichtgungen mehr mit unnützen Geplänkel mehr bekommen.

Am besten man macht das Ding jetzt Readonly.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon Carsten » Mo 13. Jan 2014, 19:02

... und tschüß. Viel Spaß noch in diesem Forum, in dem Besserwissertum jegliche sachliche Diskussion torpediert. Macht keinen Spaß, ist aber halt leider der Querschnitt der Gesellschaft.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon multipladoc » Mo 13. Jan 2014, 20:14

schön alle an Bord bleiben hier ....
multipladoc
 
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 12:39

Re: rex wirklich notwendig?

Beitragvon p.hase » Mo 13. Jan 2014, 21:51

ulmerle ist eben bischen krass drauf. jedem läuft mal ein elektron über die leber. daß der ZOE keineswegs fehlerfrei ist beweist allein schon das gefährliche spiegelnde cockpit. nur weil man den ZOE schneller laden kann als andere e-autos macht noch automatisch keinen guten wagen aus ihm!

also ICH finde den i3 klasse aber ICH bleibe bei meiner persönlichen meinung, daß ein mietwagen/leihwagen oder zweitbenziner besser ist als ein REX. ist meine einstellung so verwerflich? ich finde nicht! wenn ich noch einen elektrischen kleinwagen kaufen würde tät ich mir den i3 anstatt eines ZOE kaufen. ganz klar.

ich bleibe aber trotzdem beim LEAF + benziner. eine für MICH gute kombination. beide autos würde ich sofort durch den Outlander PHEV ablösen, aber der ist leider immer und überall ausverkauft.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5406
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: AW: rex wirklich notwendig?

Beitragvon creative-tec » Mo 13. Jan 2014, 22:04

BMW i3 RE gilt in Kalifornien als Hybrid:

http://m.t-online.de/index.html#article?id=67382722
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 226
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast