REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon Curio » Di 2. Dez 2014, 22:39

Hallo,
mal wieder das Thema Wartungslauf des REX - wann kommt er und wie kann ich ihn verkürzen, verschieben, vertreiben?
Auf meine kurze Frage vor Monaten bei BMW hieß es, der Wartungslauf könne nicht verschoben werden, weil er genau zum vom Auto vorgeschlagenen Zeitpunkt durchgeführt werden müsse - also nicht mal 24h "Kulanzverschiebung" wie zB beim Ampera.

Folgendes habe ich jetzt erlebt:
Gestern hat mein REX sich gemeldet, nach ganz genau 8 Wochen und wollte seinen Wartungslauf starten, Ankündigung beim Einschalten des Autos wie schon hier im Forum beschrieben.
Ungünstig, dachte ich mir, da ich nur ingesamt knapp 10 Minuten Fahrt vor mir hatte, noch dazu mitten durch die Stadt.
Was tun? Ich habe den REX dann, bevor der Wartungslauf von selbst gestartet ist, von Hand zugeschaltet - ich dachte ich nutze die 10 Minuten dann wenigstens komplett.
Aber: Das war dann ja "normaler" REX Betrieb, und kein Wartungslauf, und zu meiner Verblüffung ging nach weniger als 2 Minuten beim Anhalten an einer Ampel der REX auch gleich wieder aus. Eigentlich dachte ich, dass die normale REX Regelung sowas verhindert, von wegen Mindestlaufzeit, um auf Temperatur zu kommen.
Jedenfalls dachte ich in dem Moment, immer An und Aus ist bei kaltem REX auch nicht gut, und hab die manuelle Zuschaltung wieder rückgängig gemacht, also auf AUS. Die Warnung/Ankündigung für den Wartungslauf war danach weg. Ich dachte, na kommt evtl. beim nächsten Einschalten wieder - Fehlanzeige. Oder am nächsten Tag, also heute - Fehlanzeige.
Offenbar denkt das Auto, der REX wäre gestern ausreichend gelaufen, und ich habe wieder 8 Wochen Ruhe? Merkwürdig...
Morgen werde ich dann mal 10-15 Minuten mit REX fahren, und ihm so eine "manuelle Wartung" gönnen, gestern und heute kam einfach keine halbwegs passende Strecke zusammen, maximal 10 Minuten jeweils innerstädtisch.
Vielleicht habe ich "unfreiwillig" einen Modus entdeckt, mit dem man den (langen) Wartungslauf vermeiden, oder zumindest verschieben kann, bis es dann passt? Sollte man sicher nicht lange verschieben, aber 1-2 Tage sollten schon im Rahmen sein, denke ich.
Wie gesagt, das war jetzt kein absichtliches Manöver - hätte ja nicht gedacht, dass das Auto sich so verhält.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Was macht Ihr, wenn das Auto "zur Unzeit" auf der Ultrakurzstrecke den Wartungslauf starten möchte?

P.S. SOC bei der Aktion lag bei 70% / Temperatur ca. 4 Grad.
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon fdl1409 » Mi 3. Dez 2014, 17:57

Wartungslauf kommt nach genau 8 Wochen und dauert 10 Minuten.
Diese 8 Wochen beziehen sich auf die letzte Aktivität des REx. Man kann die Gesamtlaufzeit im REx-Modus vermindern, wenn man vor Ablauf der 8 Wochen den REx aktiviert, eine kurze Laufzeit reicht hier.
Ich notiere mir immer, ob und wann der REx gelaufen ist. Wenn er in der Zwischenzeit nicht von allein gebraucht wird werde ich ihn jeweils kurz vor Ablauf der 8 Wochen zu einem günstigen Zeitpunkt manuell aktivieren, wenn ich nur noch 2-3km von zu Hause entfernt bin.

Bei mir hat er sich abgesehen vom Wartungslauf auch ein paarmal so zugeschaltet, weil ich den Akku auf unter 7% herunter gefahren habe. Immer nur kurz. Hatte bisher nur einen vollen Wartungslauf und bin einmal länger gefahren, weil ich unerwartet eine weitere Strecke zu fahren hatte. Insgesamt waren es zwischen 15. Mai und jetzt ca. 57km. Der Tank hat noch 6,9 von den anfänglichen 9 Litern Inhalt, habe also noch nicht getankt.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon EV Fahrer » Mo 31. Aug 2015, 18:41

Ich nutze mal den Thread für meine Frage, wie ist das mit der Wartung von REX? Was kostet er so, wann muss er gemacht werden (Fahrleistung/Jahren)? Und was gibt es bei den Verbrenner so zu beachten?
Kann der eigentlich auch Ethanol 85% oder E10 tanken?
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon eMarkus » Mo 31. Aug 2015, 19:43

E10 ziemlich sicher, weil das ein BMW Motorradmotor ist und da laut Internet alle neueren Modelle E10 vertragen.
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon JuergenII » Di 1. Sep 2015, 08:59

EV Fahrer hat geschrieben:
wie ist das mit der Wartung von REX? Was kostet er so, wann muss er gemacht werden (Fahrleistung/Jahren)? Und was gibt es bei den Verbrenner so zu beachten?

Der Wartungsplan sieht für BEV und REX eine Wartung alle 2 Jahre vor, unabhängig der Laufleistung. Kosten dafür sind noch unbekannt, weil diese Wartungen wohl erst Anfang nächsten Jahres zu buche schlagen. Gehe mal von rund 200 bis 300 Euro beim REX aus. Für ein Fahrzeug, dass dann zwischen 40.000 und 60.000 Km auf der Uhr hat, ein bescheidener Betrag.

Bei Benzin verträgt er alle Sorten. Da aber die meiste Zeit der Sprit im Tank nur umher gefahren wird, würde ich tendenzielle E10 vermeiden.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon Hasi16 » Di 1. Sep 2015, 09:21

JuergenII hat geschrieben:
Bei Benzin verträgt er alle Sorten. Da aber die meiste Zeit der Sprit im Tank nur umher gefahren wird, würde ich tendenzielle E10 vermeiden.

E85 würde ich nicht tanken! ;)

E10 ist insbesondere ein Problem, wenn jahrelang nur E5 getankt wurde und sich Ablagerungen lösen. Zudem müssen die Schläuche und so weiter mit E10 klar kommen, was aber bei allen Neufahrzeugen kein Problem mehr ist. Auch längere Standzeiten sind daher eher unkritisch.
Da der Energiegehalt aber geringer ist wird man selbstverständlich wenige Kilometer einbüßen.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon HubertB » Di 1. Sep 2015, 11:07

Normale Fahrzeuge vertragen kein E85. Der Prius 2 ist da sehr tolerant, fährt bis ca. E30, allerdings deutlicher Mehrverbrauch.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon Karlsson » Di 1. Sep 2015, 11:24

Anders herum. Die meisten Fahrzeuge haben mit E10 kein Problem, fahren wir seit Jahren ohne Probleme.
Zuletzt geändert von Knobi am Di 1. Sep 2015, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon chrispeter_pdm » Di 1. Sep 2015, 15:07

Ich weiß nicht, was die Diskussion mit E10 soll. Ich habe unseren alten Prius ohne Probleme jahrelang damit betankt und den I3 ebenso von Anfang an.
chrispeter_pdm
 
Beiträge: 146
Registriert: So 23. Feb 2014, 06:47

Re: REX Wartungslauf verschieben/vermeiden?

Beitragvon EV Fahrer » Di 1. Sep 2015, 20:49

HubertB hat geschrieben:
Normale Fahrzeuge vertragen kein E85. Der Prius 2 ist da sehr tolerant, fährt bis ca. E30, allerdings deutlicher Mehrverbrauch.


Also ich kenne ein P2 Fahrer der sehr viel E85 tankt und bis her ohen Probleme ;)
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Range Extender

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste