REX-Verbräuche & Reichweiten

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Karlsson » Mi 21. Okt 2015, 10:31

Ist aber ein Diesel und der Vergleich ist dann unfair. Der Diesel steht vom Wirkungsgrad halt einfach besser da und der Sprit enthält auch mehr Energie.

Ich hatte mal nen Fiat Uno 1.0 mit 45 PS, Baujahr 1990. Den hab ich auf Tour mit 5 Litern gefahren, ohne besonders ökonomisch zu fahren. Stadt Kurzstrecken leicht über 6 Liter. Wog aber auch nur ....Ich meine so 750kg.
Und natürlich ohne alles. Kein Abs, Airbags, Klima, E-Fenster oder elektrisch verstellbare Spiegel....Der ist einfach nur gefahren und hatte noch ein Radio mit Kassette.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Karlsson » Mi 21. Okt 2015, 12:08

Hasi16 hat geschrieben:
1. Der Wagen sollte den gleichen Stand der Technik haben - sowohl in der Sicherheit als auch von den Assistenzsystemen.

Und natürlich auch dieselbe Marke und Farbe :lol: :lol:
Lass den Assistenzmist raus, der wirkt sich doch nicht auf den Verbrauch aus und den will auch nicht jeder haben.

Hasi16 hat geschrieben:
Und der Durchschnittsverbrauch bei 110 - 120 km/h sollte in der Regel über dem Durchschnittsverbrauch liegen, den man auf Spritmonitor sieht.

Nein. Auf der BAB wird normalerweise schneller gefahren und die meisten Autos brauchen in der Stadt auch mehr als bei 110-120. Bei meinem Corsa Diesel waren es in der Stadt zB 5,5-6,0 und bei 115km/h Tempomat dann 4,5 Liter.

Der RE-Verbrauch ist schon nicht besonders niedrig, das kann man auch einfach mal zugeben. Und das ist trotzdem in Ordnung für einen seriellen Hybrid. Dafür schleppt man ja auch nicht noch doppelt so viele Zylinder und viel mehr Aufwand beim Antriebsstrang mit, der im Alltag nur stört.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Hasi16 » Mi 21. Okt 2015, 12:33

Tja, und schon wieder sind wir beim Diesel. Die lassen sich vom Verbrauch nicht vergleichen.

Und Zusatzoptionen machen vom Gewicht nichts aus? Naja, was zum Lesen:
http://www.heise.de/autos/artikel/Die-Z ... 87540.html

Also nochmal: Welcher vergleichbare Benziner vom Baujahr 2015 ist beim Verbrauch denn wesentlich geringer? Beim Smart und Lupo sehe ich wie oben geschrieben keine nennenswerten Vorteile, Hybrid-Autos kann man nur vergleichen, wenn die Batterie nicht genutzt wird. Dann hat der Prius auch keinen Vorteil mehr. BMW 1er vom Bj 2015 brauchen 8,4 Liter/100 km (im Schnitt), ein Golf 7,86 Liter/100km.
Der Rex verbraucht bei niedrigeren Geschwindigkeiten deutlich weniger als auf der AB.

Wie gesagt, bei vergleichbaren Autos kann ich eigentlich nur einen normalen bis geringen Verbrauch sehen?!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon creative-tec » Mi 21. Okt 2015, 14:34

Den Akku kannst du beim Prius nicht weglassen.
Er ist ein elementarer Bestandteil des Antriebssystem.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 226
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Hasi16 » Mi 21. Okt 2015, 14:46

creative-tec hat geschrieben:
Den Akku kannst du beim Prius nicht weglassen.
Er ist ein elementarer Bestandteil des Antriebssystem.

Fahre dann doch mal 300 Kilometer auf der AB mit gleichbleibender Geschwindigkeit am Stück, dann wird der Effekt des Akkus nicht mehr relevant sein und der Wagen kann daraus "keinen Vorteil" ziehen. Und darum geht es ja...

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Tho » Mi 21. Okt 2015, 14:51

Der Verbrauch vom REX ist für einen Benziner doch ok.
Mein Audi A2 1.4 Benziner verbraucht bei ähnlicher Fahrweise ca. 6L.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5717
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Karlsson » Do 22. Okt 2015, 12:39

Hasi16 hat geschrieben:
Tja, und schon wieder sind wir beim Diesel. Die lassen sich vom Verbrauch nicht vergleichen.

Es ging um den Vergleich Stadt zu Autobahn beim Verbrenner. Da kann man den Diesel genauso wie den Benziner heranziehen.

Hasi16 hat geschrieben:
Und Zusatzoptionen machen vom Gewicht nichts aus? Naja, was zum Lesen:
http://www.heise.de/autos/artikel/Die-Z ... 87540.html

Hast Du es auch selbst gelesen?
Es ging ja um Assistenzsysteme und die 150g für irgendwelche Sensoren hauen jetzt nicht so rein, außer beim Preis.
Kannst ja mal versuchen, den i3 groß schwerer zu machen durch Allradantrieb mit 3 Differentialen inkl Sperren....oder einer Anhängerkupplung....oder riesigen SUV Breitreifen... :lol:

Hasi16 hat geschrieben:
Also nochmal: Welcher vergleichbare Benziner vom Baujahr 2015 ist beim Verbrauch denn wesentlich geringer?

Da lässt sich jetzt streiten, was vergleichbar sein soll.
Wenn Du nach maximaler Leistung gehst wahrscheinlich keiner. Kleinwagen im Überlandbetrieb vielleicht der Yaris Hybrid. Auf der BAB floppt der aber auch wieder halbwegs.

Hasi16 hat geschrieben:
Fahre dann doch mal 300 Kilometer auf der AB mit gleichbleibender Geschwindigkeit am Stück, dann wird der Effekt des Akkus nicht mehr relevant sein und der Wagen kann daraus "keinen Vorteil" ziehen. Und darum geht es ja...

Du hast das Prinzip wohl nicht verstanden. Der Prius kann ohne den Akku nicht fahren. Es ist ein Puffer- aber kein Traktionsakku. Und bei vielen Stops, bzw wechselnden Geschwindigkeiten erfüllt der durchaus seine Funktion und er zieht auch seinen "Vorteil" daraus.

Tho hat geschrieben:
Der Verbrauch vom REX ist für einen Benziner doch ok.

Ist er. Aber nicht pnänomenal niedrig.
Gibt auch welche, die behaupten, den Outlander PHEV mit ähnlichen Werten zu bewegen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Hasi16 » Do 22. Okt 2015, 13:13

Karlsson hat geschrieben:
Hasi16 hat geschrieben:
Tja, und schon wieder sind wir beim Diesel. Die lassen sich vom Verbrauch nicht vergleichen.

Es ging um den Vergleich Stadt zu Autobahn beim Verbrenner. Da kann man den Diesel genauso wie den Benziner heranziehen.

Nein, den Rex brauchst du in der Praxis ausschließlich auf der Autobahn. Das ist auf jeden Fall zu 98 % das Einsatzgebiet. Über die restlichen 2 % lohnt es sich nicht zu diskutieren. Das ist die Praxis - du sprichst die ganze Zeit von theoretischen Einsatzmodellen. Und zum Prius: Auf meiner letzten 680 km-Fahrt habe ich 4,1 Liter Benzin / 100 km gebraucht. Das ist natürlich eine absurde Angabe, da "systembedingt" der Rex gar nicht die vollen 680 km lief. Verbraucht mein Rex nun 6,5 oder 4,1 Liter?!

Daher erübrigt es sich auf den Rest deines Postings einzugehen.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Karlsson » Do 22. Okt 2015, 19:24

Hasi16 hat geschrieben:
Auf meiner letzten 680 km-Fahrt habe ich 4,1 Liter Benzin / 100 km gebraucht. Das ist natürlich eine absurde Angabe, da "systembedingt" der Rex gar nicht die vollen 680 km lief. Verbraucht mein Rex nun 6,5 oder 4,1 Liter?!

Na, man kann sich aber auch doof stellen....Akku leer fahren und sobald er anspringt Kilometer und Sprit rechnen.
Oder halt "Hold" und der Akkustand muss zum Ende der Erfassung wieder gleich sein. Außerdem sollten Anfang und Ende der Erfassung auf ungefähr selber Höhe liegen.

Hasi16 hat geschrieben:
Nein, den Rex brauchst du in der Praxis ausschließlich auf der Autobahn. Das ist auf jeden Fall zu 98 % das Einsatzgebiet.

Genau darum ging es ja. Du vergleichst mit dem koventionellen Verbrenner. Der fährt aber auf der BAB in der Regel nicht 110km/h sondern deutlich schneller und der Verbrauch geht dann fast quadratisch hoch. Und in der Stadt braucht er auch besonders viel. Aber 110km/h Tempomat auf der BAB - da sind halbwegs niedrige Werte drin.

Hasi16 hat geschrieben:
Daher erübrigt es sich auf den Rest deines Postings einzugehen.

Dich kotzt halt jedes Haar in der RE-Suppe an :lol: Auch wenn Dir das entgehen mag - ich bin auch RE-Freund. Nur Schönreden mag ich nicht. Und einen richtig großen Akku hätte ich noch viel lieber als einen RE, den ich dann überflüssig fände.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: REX-Verbräuche & Reichweiten

Beitragvon Hasi16 » Do 22. Okt 2015, 19:42

Karlsson hat geschrieben:
Und einen richtig großen Akku hätte ich noch viel lieber als einen RE, den ich dann überflüssig fände.

Das hoffe ich auch - mal schauen, wie lange wir warten müssen. Ich tippe auf 5 Jahre!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast