Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon eow » Sa 8. Jul 2017, 19:11

Ich würde ja so rechnen: Was kostet dich der Rex, und wie oft kannst du von diesem Geld einen Mietwagen nehmen. Für den Italienurlaub dann auch gleich ein größeres Auto mit Gepäck.
eow
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 3. Nov 2015, 20:58
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon Tideldirn » Sa 8. Jul 2017, 19:51

Wenn du dich auf Mobile umsiehst, dann findest du dort einige wenige 94Ah BEV im Bereich 33k€.
Angeblich von BMW Mitarbeitern. Wenn 30k dein Limit ist, dann würde ich ganz klar noch ein paar Tage warten und in diese Richtung gehen.
REX kann beim 60Ah helfen und du bekommst die Fahrzeuge sehr gut ausgestattet für ca 28-30k, aber der 94Ah Akku ist gefühlt eine ganz andere Welt und du wirst in einem 94Ah viel weniger überhaupt an den REX denken.
Den i3 kauft man sich um elektrisch zu fahren und da will man dann so wenig wie möglich den REX zünden. Ging zumindest mir so.
Wenn du längere Reisen machst und den REX frühzeitig aktivierst, dann ist er auch nicht so penetrant. Das widerspricht halt dann wieder der e-Auto Philosophie.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon Winterhausen » Sa 8. Jul 2017, 19:57

wir haben noch einen großen Kombi, der die Unabhängigkeit (vor allem im Winter) garantiert.
Ich glaube nicht dass der 94 er in den nächsten 2 Jahren auf das preisliche Niveau kommen wie der 60er jetzt verscherbelt wird.
Was sagt eig der ADAC wenn man ohne Strom liegen bleibt?
BMW i3 60 ohne REX
Winterhausen
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 6. Jul 2017, 22:47
Wohnort: Würzburg

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon Tideldirn » Sa 8. Jul 2017, 20:04

ADAC kann dir egal sein.
In den ersten 5 Jahren (wenn ich nicht irre) kannst du BMW anrufen und die schicken jemanden.
Ich weiß allerdings nicht ob das an den Erstkäufer gebunden ist.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon geko » Sa 8. Jul 2017, 20:43

Die Mitgliedschaft (sofern vorhanden) im Verbrenner-Lobby-Komzern ADAC mit Kauf eines BEV kündigen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon Mei » Sa 8. Jul 2017, 20:43

Winterhausen hat geschrieben:
mein Preislimit ist 30t €....

Schade....
ich dachte das Geld keine Rolle spielt.

Wenn i3. Dann immer mit REX.

Wenn Geld wichtig ist:

Kauf zwei iOn.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon rolandk » Sa 8. Jul 2017, 23:41

Winterhausen hat geschrieben:
wir haben noch einen großen Kombi, der die Unabhängigkeit (vor allem im Winter) garantiert.
Ich glaube nicht dass der 94 er in den nächsten 2 Jahren auf das preisliche Niveau kommen wie der 60er jetzt verscherbelt wird.
Was sagt eig der ADAC wenn man ohne Strom liegen bleibt?


Bist Du den i3 überhaupt schon einmal gefahren? Am Besten auch mal etwas länger?

Wenn nicht, machen! Unbedingt.

Über Deine letzte Frage wirst Du nach einiger Fahrpraxis lachen.

Der braucht keinen Rex.

Bin gerade von einer längeren Tour mit dem i3 (94er) zurück. Absolut empfehlenswert. Liegenbleiben? Eigentlich unmöglich, wenn man sich nicht gerade richtig dämlich anstellt....

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon Winterhausen » Sa 8. Jul 2017, 23:57

ich bin mehrmals mitgefahren, kenne 2 Fahrzeugbesitzer, die das Auto aber nur auf Kurzstrecke benutzen.
Habe am Montag einen Termin bei einem Händler, der mehrere (mit und ohne REX) anbietet.
Er hat sich am Telefon sehr viel Zeit genommen, ich bin gespannt, zu was er mir letztendlich rät.
Meine Frau hat sich übrigens nur für die Größe des Kofferraums interessiert.
BMW i3 60 ohne REX
Winterhausen
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 6. Jul 2017, 22:47
Wohnort: Würzburg

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon bernd55 » So 9. Jul 2017, 00:56

Hallo,

auch wenn viele schreiben der I3 braucht keinen REX gibt es sehr wohl Gründe dafür.
Wenn man nicht nur in den Urlaub mal weitere Strecken zurück legen muss und Zeit eine Rolle spielt ist der Rex einfach schneller am Ziel zumindest ähnlich schnell wie ein langsam bewegter Verbrenner (ist er ja dann ja irgendwie auch).
Um anzukommen Laden zu können aber nicht zu müssen kann den Familienfrieden im Bedarfsfall schonen.
Auch bewahrt man sich eine gewisse Unabhängigkeit / Gelassenheit wenn man die noch nicht ausgegorenen Schnelladetarife bedenkt. Ich denke wenn man den I3 auch noch zu Zeiten der vielleicht altersmässig irgendwann schwächelnden Batteriekapaziäten noch fahren will kann der REX einen vielleicht noch über ein oder zwei Winter bringen. Mit REX ist der I3 ein Erstwagen Ersatz mit nur wenig Einschränkungen zu einem reinen Verbrenner aber bedacht bewegt viel näher am BEV als am klassischem Verbrenner / 30-50km Hybriden. Also wenn es jetzt ein 60er I3 sein sollte wäre ich wohl eher beim REX als beim reinen BEV.

Gruß
Bernd
bernd55
 
Beiträge: 115
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 21:54

Re: Kaufentscheidung Rex ja oder nein

Beitragvon fridgeS3 » So 9. Jul 2017, 06:18

Winterhausen hat geschrieben:
mein Preislimit ist 30t €
Damit wird es nur für einen 60er reichen.
Das scheint dann tatsächlich ein Problem zu sein
Ich fahre einen 60er und damit auch größere Strecken, ist alles eine Frage der Organisation, Kommunikation und Planung. Strom gibt es im Zweifel an jeder Steckdose und diese gibt milliardenfach in Europa.

Mein Motto lautet seit dem 'Reisen statt Rasen'
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2100
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste