i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon macdiverone » Sa 3. Mai 2014, 20:16

Am 1. Mai hat der i3 REx die volle Anerkennung als BEV bekommen. D.h. volle Gleichstellung mit dem i3.

Bedeutet: 10.000$ Förderung (7.500$ Federal Tax Exempt und 2.500$ Barförderung) + volle Zuteilung des White Sticker mit allen Vorteilen (Vorzugsspur auf Autobahnen etc.)

Damit ist der i3REx das erste EV mit Benzingenerator mit völliger Gleichberechtigung zu BEV in Kalifornien überhaupt...

Bei BMW dürfte mehr als eine Flasche Schampus aufgemacht worden sein!

Für uns REx-Besteller in Europa natürlich doof. Noch mehr Konkurrenz. :shock:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Anzeige

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon EV_de » Sa 3. Mai 2014, 20:50

Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon Hasi16 » Sa 3. Mai 2014, 20:55

Du hast nen Hass auf BMW, oder? Ist mir schon mal in einem anderen Posting aufgefallen...
Hasi16
 

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon EV_de » Sa 3. Mai 2014, 21:16

Hasi16 hat geschrieben:
Du hast nen Hass auf BMW, oder? Ist mir schon mal in einem anderen Posting aufgefallen...


Meinst Du mich ?

Nö ... "Hass" hab ich keinen auf BMW, sind ja die einzigen deutschen die ersthaft in richtung e-mobilität inverstieren,
wenn auch auf der zielgeraden etwas halbherzig ....

In diesen Fall is mir nur nicht klar wie ein i3Rex als BEV durchgehen kann ....
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon micky4 » Sa 3. Mai 2014, 21:24

Weil die elektrische Reichweite größer als die Verbrenner-Reichweite ist ?
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon Hasi16 » Sa 3. Mai 2014, 21:25

@EV: Jo, war nur so ein Gedanke, da du dass Marketing von BMW schon mal angeprangert hast.

Die Amis dürfen den Rex ja nicht so frei benutzen wie wir hier. Dort ist wohl nur der Betrieb unter 6,5 % erlaubt. Das fände ich schon doof, wenn man ganz bewusst eine weite Strecke fahren möchte.
Ich verstehe die Entscheidung grundsätzlich schon: Der prozentuale Anteil der Rex-Nutzung ist bei mir nur minimal, es gibt einem aber Sicherheit und macht den Wagen ohne große Umstellung zum Erstfahrzeug. Man fühlt sich aber nicht gut, wenn der Rex läuft, das passt irgendwie nicht...
Hasi16
 

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon EV_de » Sa 3. Mai 2014, 21:47

micky4 hat geschrieben:
Weil die elektrische Reichweite größer als die Verbrenner-Reichweite ist ?


Ja , schon klar die technischen "Tricks" / "Kniffe" in zusammenarbeit mit der Rechtsabteilung wurden in einem
anderen Thread schon aufgeführt.

wie z.B.

- kleiner Benzintank
- kein aufladen während der fahrt, nur erhaltungsladung
- kein Fahrbetrieb mit leerem Akku möglich, weil Rex zu schwach

Alles in allem ist diese Entscheidung der reinen elektromobilität nicht diehnlich, da es Druck von den Hersteller
nimmt.
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon dersepp » Sa 3. Mai 2014, 21:54

Gibts da irgendwo einen Bericht dazu? Oder woher ist die Info? Danke!
dersepp
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 22:47

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon Jogi » Sa 3. Mai 2014, 22:07

Ist der Kalifornische Markt eigentlich so wichtig für BMW, daß man dafür diese ganzen Verrenkungen macht?

Da finde ich den Weg, den Nissan beschritten hat, doch wesentlich einfacher.
Aber wahrscheinlich würde das dem Selbstverständnis von BMW nicht genügen... :?
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3184
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: i3 REx in Kalifornien als "BEV" anerkannt

Beitragvon markusmuellerlv » Sa 3. Mai 2014, 22:17

Hasi16 hat geschrieben:
Die Amis dürfen den Rex ja nicht so frei benutzen wie wir hier. Dort ist wohl nur der Betrieb unter 6,5 % erlaubt. Das fände ich schon doof, wenn man ganz bewusst eine weite Strecke fahren möchte.


Den Rex nicht vor 6.5% SOC einzuschalten zu dürfen ist vor allem bei bergiger Landschaft ein Problem. In diesem Fall kann die Geschwindigkeit je nach Steigung im Rex-Betrieb schon mal auf 80-90km/h fallen.
(Auf youtube findet man ein paar videos dazu).
D.h. für einen Ami der in einer bergigen Region wohnt ist die US-Version des i3 Rex nicht ideal.
Ansonsten in der Ebene hat der Rex ja genug Leistung um mindestens die 120km/h zu halten. Das reicht wahrscheinlich in USA vollkommen, da dort die Geschwindigkeitsbegrenzungen im Schnitt tiefer sind als in Deutschland.
Der Tank ist etwas kleiner in USA: 7.2 Liter statt 9Liter. Man muss halt öfters tanken, man kann aber damit trotzdem unendlich weit fahren.

Die Frage ist auch ob man das manuelle einschalten des Rex in USA nicht einfach umgehen kann. Vielleicht gibt es auf einer Platine ein Kontakt der einfach überbrückt werden kann, welcher zu "Testzwecken" das Limit aufhebt und man damit den USA-Rex gleich wie den EURO-Rex benutzen kann.
Oder jemand gibt ein Software-Patch frei welches das gleiche Resultat erzielt.
Das Rex-Unlocking wird sicher ein gefragte Modifikation sein. Gleich wie das iPhone Jailbreaking.
Vielleicht haben die Bayern den fündigen Ami-Tüftlern eine einfache Lösung zum Problem bereitgestellt.
Wir werden sehen :)
markusmuellerlv
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 10:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast