Fernreise mit dem i3 REX

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon eMarkus » Mi 19. Mär 2014, 16:00

Hi Thorsten,
Du sagst ja immer bei Dir kann man umsonst laden und kriegt einen Kaffee dazu, nur ist das diesmal ein Jammer, weil Du nicht auf der Strecke liegst !
Was für ein Kaffee ist das übrigens, ein aufgebrühter oder Nespresso ? Was ist mit der zweiten Tasse, muss man die dann bezahlen ?
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Anzeige

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon Thorsten » Mi 19. Mär 2014, 21:53

eMarkus hat geschrieben:
Hi Thorsten,
Du sagst ja immer bei Dir kann man umsonst laden und kriegt einen Kaffee dazu, nur ist das diesmal ein Jammer, weil Du nicht auf der Strecke liegst !
Was für ein Kaffee ist das übrigens, ein aufgebrühter oder Nespresso ? Was ist mit der zweiten Tasse, muss man die dann bezahlen ?


Wie tickst du denn ? Was hat das mit meiner Frage zu tun ?

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon REXi » Do 20. Mär 2014, 17:34

Thorsten hat geschrieben:
Von Linz nach Livorno sind's geschätzte 900 Kilometer.
Mich würde interessieren, mit welchen Tagesetappen du rechnest.

Der Rex lädt den Akku ja nicht wieder auf.
Hast du keine Angst, das bei niedrigem Ladestand und langen Bergauf-Passagen dem Akku die Luft aus geht ?
Selbst bei relativ leichten Steigungen liegt der Leistungsbedarf beim Zoe schnell über 30 kW.

Thorsten

P.S. Einpacken: Gehörschutz wg. dem Rex. Arbeitshandschuhe wg. dem schmierigen Reservekanister. ;)


Hi Thorsten!
Ich werd frühmorgens losfahren und schauen wie weit ich komme. Vielleicht sogar noch am selben Tag bis Livorno - oder nur bis Venedig, wir werden sehen. Angst hab ich nicht, aber das liegt wohl an meiner Blauäugigkeit ;) Jedenfalls will ich versuchen nicht mit fast leerem Akku in längere Bergauf-Passagen zu gehen.

Arbeitshandschuhe sind eine gute Idee, aber der Gehörschutz ist definitiv nicht nötig. Ich bin ziemlich lärmempfindlich, aber meine ersten Erfahrungen beruhigen. Bei niedriger Geschwindigkeit ist der REX zwar deutlich zu hören, aber absolut nicht unangenehm laut. Ab etwa 100 km/h ist der allgemeine Lärmpegel durch Wind und Reifen so hoch, dass der REX nicht mehr hörbar ist. Dann merkst Du gar nicht ob er gerade läuft oder nicht.
REXi
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 18. Mär 2014, 16:15

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon Gerald » Do 20. Mär 2014, 19:31

Hallo Rexi,

ich freue mich sehr über Deinen zukünftigen Bericht!
Denn genau das interessiert mich, ob das gut mit REX machbar ist.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon Baumisch » Do 20. Mär 2014, 22:09

DITTO - bitte um Erfahrungsbericht

Als Ampera Fahrer ist mir die Langstreckentauglichkeit auf Benzin wichtig.
Meine Firma wollte mir schon den i3 schmackhaft machen, dass ich endlich nicht mehr Opel Fahre - wir haben nur BMW im Fuhrpark sonst.

EDIT: *huch* da google ich "i3 rex langstrecke" und lande bei motor-talk - interessant:
http://www.motor-talk.de/forum/i3-600km ... 78317.html
2011 GreenMover MTB 0,25 KW - 0,3 kwH - 27+ km/h - 2.100km
2012 Zero S ZF9 9 KW - 9kwH - 140 km/h - 6.400km
2013 Opel Ampera 111 KW - 16/10 kwH - 160km/h - 55.500km
2015 Tesla Model S P85 306 KW - 85 kwH - 210km/h
Benutzeravatar
Baumisch
 
Beiträge: 80
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 23:03

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon xado1 » Do 20. Mär 2014, 23:25

ich glaub du brauchst auch keine angst zu haben,nur nimm einen 20 liter kanister sprit mit.bin wirklich gespannt,wie sich der rex im dauerbetrieb macht.
gibts eigentlich eine angegebene lebenserwartung des rex?werden wohl so um die 2000 betriebsstunden sein.entspricht wahrscheinlich 60-80.000km im motorradeinsatz(bmw c600)
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon Thorsten » Fr 21. Mär 2014, 08:26

REXi hat geschrieben:

Hi Thorsten!
Ich werd frühmorgens losfahren und schauen wie weit ich komme. ...


Gute Fahrt !

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon Klingon77 » Fr 21. Mär 2014, 08:27

hi,

vorab viel Glück bei Deinem Vorhaben :thumb:

Ich halte den REX, entgegen vielen anderen Meinungen, zur Zeit noch für ein sinnvolles Konzept.
Er könnte den obligaten Zweitwagen ersetzen und spart letztendlich mehr als er kostet.

Eine Bitte hätte ich:
Falls Du/Ihr eure nachmittägliche Tasse Kaffee einnehmt könnte das auch in einem Internetkaffee geschehen.
Dann müßten wir nicht so lange auf den Bericht warten.

Kurz gesagt: Zwischenberichte wären eine feine Sache.
Schreibt sich auch besser weil die Tageseindrücke noch "frisch" sind.


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon REXi » Fr 21. Mär 2014, 13:05

Danke für Eure guten Wünsche! Ich kann gern auch mal von unterwegs einen kurzen Zwischenbericht abgeben. Aber noch ist es nicht so weit. Ich fahre frühestens am Donnerstag, 27.3. los. Falls in der Zeit für Sardinien kein Wind angekündigt ist, könnt's auch etwas später werden (ich bin Kiter).
REXi
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 18. Mär 2014, 16:15

Re: Fernreise mit dem i3 REX

Beitragvon Mike » Fr 21. Mär 2014, 14:01

REXi hat geschrieben:
Danke für Eure guten Wünsche! Ich kann gern auch mal von unterwegs einen kurzen Zwischenbericht abgeben. Aber noch ist es nicht so weit. Ich fahre frühestens am Donnerstag, 27.3. los. Falls in der Zeit für Sardinien kein Wind angekündigt ist, könnt's auch etwas später werden (ich bin Kiter).

Das hat mich jetzt etwas irritiert. Ich dachte im ersten Moment, Du planst bei deiner Fahrt sogar den Gegenwind mit ein. Aber der Klammertext hat noch alles erklärt. Viel Spaß beim Kiten! ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste