BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon Karlsson » Di 9. Mai 2017, 22:33

TOMbola hat geschrieben:
Schon komisch nach 45.000km in gut zwei Jahren mit einem i3 BEV nicht einmal liegen geblieben.

Ich mit dem Zoe wegen defekter /besetzer Säulen auch nicht... weil ich für längere Strecken immer sehr konservativ plane und diverse Rückfallszenarien mit einplane. Das macht den möglichen Abstand zwischen 2 Säulen aber einfach noch mal deutlich kürzer und das nervt gewaltig. Deshalb fahren wir Langstrecken auch eher mit dem Verbrenner.
Mit dem RE wäre es anders.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon Tobi83 » Mi 10. Mai 2017, 11:32

TOMbola hat geschrieben:
Schon komisch nach 45.000km in gut zwei Jahren mit einem i3 BEV nicht einmal liegen geblieben.


Was sicherlich auch immer von den Strecken und Säulenbetreibern abhängig ist...
Seinerzeit war der Lader A1 Bremen Brinkum Monate lang defekt und wenn man den Wagen betrieblich nutzt, kann man halt nicht einfach seinen Termin um 3 Stunden verschieben, weil man sich an eine AC-Säule hängt.

Ein paar Mal fährt man noch Ausweichsäule, aber jedes Mal 30 Minuten Umweg fahren, die widerrum selbst noch Reichweite kosten, ist nicht Sinn der Sache.

Wo bist Du denn unterwegs?
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon herrmann-s » Fr 12. Mai 2017, 12:45

so genial ist die i3 und rex kombi scheinbar doch nicht wenn ich mir die "ausfallquote" anschaue. wieder einer im forum der gestrandet ist mit dem ding. bei denen die bisher keine probleme hatten entsteht da jetzt eine "rex-angst"?
herrmann-s
 

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon TOMbola » Fr 12. Mai 2017, 13:23

Tobi83 hat geschrieben:
Wo bist Du denn unterwegs?


Braunschweig, Hannover, Hildesheim, Helmstedt, Gifhorn und ein Großteil des Harzes, zu 95% davon Beruflich. Inzwischen lade ich meist in der Firma im Schnitt 2x am Tag.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon powmax » Sa 27. Mai 2017, 10:12

Nachtrag für Interessierte:

Real gemessen: 20 °C Außentemp , 2h Fahrzeit, 224 km mit 48% Ladezustand -> kumuliert auf 300 km:

9 ltr. auf 150 km bei 120 km/h (116 km/h GPS) -> enstrpicht: *3 ltr. auf 100 km bei 120 km/h Tacho *(vorausgesetzt der Strom ist kostenlos, 150 km rein elektrisch mit 94 Ah Akku). Akku Ladezustand innerhalb der 150 km mit REx: 75% Start auf 70% Ende -> enstspricht: 5% Ladezustand Differenz.

Grüsslies
Isle Bert
powmax
 
Beiträge: 178
Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
Wohnort: Hangover

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon JuergenII » Sa 27. Mai 2017, 11:24

herrmann-s hat geschrieben:
so genial ist die i3 und rex kombi scheinbar doch nicht wenn ich mir die "ausfallquote" anschaue. wieder einer im forum der gestrandet ist mit dem ding. bei denen die bisher keine probleme hatten entsteht da jetzt eine "rex-angst"?

Man sollte vielleicht auch mal die Zahlen berücksichtigen. In 2016 lag der REX Anteil beim i3 bei knapp 50%. Das war 14 und 15 nicht viel anders. Da sind die Paar, die hier mit Defekten aufschlagen doch nur Peanuts um es mal im Deutsche Bank Slang zu schreiben.....

Klar ist es ärgerlich, und die Defekte die hier geschildert werden sind bei den geringen Laufleistungen nicht wirklich zu verstehen. Immerhin reden wir ja von angeblicher BMW Qualität.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon Micky65 » Fr 9. Jun 2017, 13:00

REX und i3 94Ah ist sicher eine tolle Kombination gegen die Reichweitenangst - diese ist aber glaub ich irrational.
Ich hab meinen i3 Rex jetzt 10 Monate (35000km) und hab den Rex bislang eigentlich nur für den Wartungslauf gebraucht.
Bei Fernstrecken lade ich zwischendurch immer gerne und wenn der Rex mal laufen musste, dann nur, als der Akku auf 6% war und es noch 1 bis 3km zur Ladestation.

Einmal lief der REX Wartungslauf in der Tiefgarage, was sehr peinlich und unangenehm war :-o

Manchmal denke ich, den Rex hätte ich eigentlich nicht bestellen sollen. Beim 60Ah sieht man das sicher anders...

Aber was solls, kein Grund zum jammern - beim nächsten i3 (mit noch größerem Akku?) mache ich es dann anders...
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 652
Registriert: Do 3. Sep 2015, 11:03
Wohnort: bei Bonn

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon midimal » Fr 9. Jun 2017, 22:23

herrmann-s hat geschrieben:
so genial ist die i3 und rex kombi scheinbar doch nicht wenn ich mir die "ausfallquote" anschaue. wieder einer im forum der gestrandet ist mit dem ding. bei denen die bisher keine probleme hatten entsteht da jetzt eine "rex-angst"?


Bitte seriös bleiben. Nicht interessant ist wieviele aus dem Forum Probleme mit REX hatten sondern insgesamt über alle verkauften REX I3s . JUST MY 2 CT...
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5975
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon JuergenII » Sa 10. Jun 2017, 10:14

Micky65 hat geschrieben:
Manchmal denke ich, den Rex hätte ich eigentlich nicht bestellen sollen.

Na gestern war wieder so ein "Fall" von REX Nutzung. Bin mit dem letzten "Tropfen" Ionen zu Aldi gekommen, leider 1 Minuten zu spät, da vor mir gerade ein Zoe ankam und die Säule beim Aldi für mindestens 30 Minuten blockiert hätte. Mit BEV hätte ich zähneknirschend warten müssen, bis die Säule wieder frei geworden wäre. So habe ich meine Einkäufe erledigt und bin dann weitergefahren und für knapp 1 km ist dann der REX losgeknattert.

Wobei ich ehrlicherweise sagen muss, dass ich bei BEV Benutzung erst nach Hause gefahren wäre und dort Strom nachgeladen hätte. Wäre halt etwas umständlicher gewesen = 15 km Umweg + 40 Minuten Zeitverlust. Ich denke da kann man schon mal 65 ml Sprit verbraten. :mrgreen:
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW i3 und der REx - Eine geniale Kombi!?

Beitragvon TOMbola » Sa 10. Jun 2017, 14:32

Wahrscheinlicher wäre das der BEV von Haus aus 20-30km weiter kommt als der Rex. Damit hätte sich das für den Umweg auch erledigt.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast