Antriebseinheit überprüfen

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon BMWFan » Sa 22. Nov 2014, 12:58

Meiner wurde Anfang Februar ausgeliefert. Die Antriebseinheit umfasst allerdings sehr viele Teile, Motoren, Achse, Batterie etc..... Also schwer zu sagen, was es bei dir ist. Frag doch einfach nach, wenn du ihn abgibst. Ich nehme mal an, dass BMW so einige Fahrzeuge nachbessern muss. Ich hatte bis jetzt keine Probleme, und BMW hat mögliche zukünftige Schwachpunkte wie die Achse vorsorglich in Ordnung gebracht. Meine Werkstatt ist auch einfach gut.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Anzeige

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon BMW i3 » Mo 24. Nov 2014, 11:49

So heute Morgen wollte ich los zur BMW Niederlassung München und siehe da, keine Meldung mehr. Nachgesehen im Servicemenü, ob sich dort noch etwas nachvollziehen lässt (gespeicherte Meldungen), aber auch da nichts mehr.... Selbstheilung?!

Ab auf die Autobahn und gewartet bis SOC sinkt, damit ich den REX anschmeißen kann, da der Serviceberater mich gefragt hatte ob er noch anspringt. Und siehe da, läuft sofort an, meckert nicht, sondern macht genau das was er soll. Hab ihn 5 Minuten laufen lassen und danach wieder abgestellt. Gewartet ob wieder eine Meldung kommt wie am Freitag... aber nein nichts.

So Termin abgesagt und den Serviceberater um Rückruf gebeten. Mal sehen, was er mir dazu erzählen kann. Und ob ich dennoch hin soll.
BMW i3
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 22:29

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon Hasi16 » Mo 12. Jan 2015, 21:24

BMWFan hat geschrieben:
Das hatte ich auch schon bei 20'000 km. Siehe unter "Termin in Werkstatt". Wahrscheinlich Tausch der Hinterachse und ein paar weitere Kleinigkeiten.

Ich hab heute auch 20000 km geschafft! Damit hängt die Warnmeldung zusammen?! :oops:

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon EMOTION » Di 13. Jan 2015, 11:25

Ich glaube nicht, das das zusammenhängt. Ich bin schon bei 23700 km und hatte noch keine Meldung.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon Hasi16 » Di 13. Jan 2015, 14:56

Hatte ich im anderen Thread schon geschrieben: Nach einem Tag, vielen Starts, aber keine Vollladung (nur bis ca. 90 %), ist die Meldung einfach wieder weg...

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon i300 » Mi 4. Mär 2015, 04:45

Wie an anderer Stelle beschrieben hat uns vor 3 Wochen der Rex im Stich gelassen. Offensichtlich lag es an der Nockenwelle, aber die Werkstatt meinte, dass es schwierig war den Fehler genau zu finden und die Ersatzteile sind erst gestern in B eingetroffen (nach 2Wochen Werkstattaufenthalt). Nun hoffe ich, dass sie alle Stecker und Schrauben zusammenbekommen und ich ab Do. endlich wieder i3 fahren kann... Sie mussten die gesamte Antriebseinheit entfernen, da man am Rex von oben nicht viel machen kann und er sich wohl nicht allein entfernen lässt.

Wird Zeit, dass man auf den Verbrenner verzichten kann. :geek:
Dateianhänge
image.jpg
fast wieder eingebaut...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon endurance » Mi 4. Mär 2015, 06:41

ich drück Dir die Daumen - Dein Fall bestätigt, dass man wenn immer möglich und sinnvoll tunlichst auf mehr Komplexität (hier Rex) verzichten sollte.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon Algo » Mi 4. Mär 2015, 07:27

Gut dass mir ein BEV reicht :). Und ich denke selbst da kann noch genug kaputt gehen ;).

Aber i300 ... ich hatte auch schon ein ähnliches Problem mit meinem Passat 2.0 TDI ... ein paar Monate nachdem die 3 Jahre Garantie abgelaufen war ist eine Nocke von der Nockenwelle abgeschert -> Nockenwelle im Ar ... kaputt und Riss im Zylinderkopf. Reparatur sollte 5000€ kosten O_o. VW hat immerhin 70% Materialkosten übernommen. Trotzdem fast noch 2000€ bezahlt -.-
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: Antriebseinheit überprüfen

Beitragvon i300 » Mi 4. Mär 2015, 11:12

Immerhin konnten wir ja noch ganz problemlos durch Dänemark weiterfahren. Es gibt ausreichend Ladesäulen und an der Autobahn ca. alle 50km einen Triplelader abwechselnd von eon und clever (wahrsch. kein Zufall)
So könnte man schon jetzt auf den Rex verzichten, vor allem wenn der neue Akku >50% mehr Kapazität hat. Evt. kann BMW mich ja als Testfahrer für den Wechselakku gebrauchen ;)
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast