Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Gerry » Do 21. Nov 2013, 21:44

Während meines Studiums hatte ich mit meinem Professor im Fach Allgemeine Elektrotechnik einmal über Möglichkeiten zur Symmetrierung von einphasigen Belastungen bei elektrischen (50 Hz) Bahnen gesprochen. Immerhin können dort einphasig mehrere Megawatt aufgenommen werden. Der Professor hat mir von einer Schaltungsmöglichkeit eines Drehstromtransformators in Dreieckschaltung berichtet, bei dem eine weitere Trafospule an einen Mittenabgriff der Primärwicklung angeschlossen wird. An die genauen Details kann ich mich nicht mehr erinnern, aber die Schaltung soll die Schieflast deutlich verringert haben. Ob es derartige Trafos heute noch gibt, ist mir nicht bekannt. Die heutige Leistungselektronik würde auch die Gleichrichtung des Drehstroms über eine 6 oder 12pulsige Brückenschaltung und eine anschließende einphasige Wechselrichtung erlauben.

Besser wäre es allerdings, wenn die Fahrzeughersteller die Grundlagen der Elektrotechnik berücksichtigen würden und Vorteile der europäischen Drehstromnetze nutzen. Nicht zuletzt lassen sich bei gleichphasiger Belastung die Leitungsverluste deutlich verringern.

Viele Grüße

Gerald
Gerry
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 17:53

Anzeige

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Parklückenzähler » Fr 22. Nov 2013, 12:40

Rumstromerer hat geschrieben:
Ohne weitere Kompensation sind es somit 7,4KW Wirkleistung und 2*230V*18,4A=8,6KVA Scheinleistung die wir dem Netz entnehmen würden.


Das verstehe ich nicht. Laut Datenblatt nimmt der Trafo für 8000VA sekundär 20,8A an400V primär auf.
Für S= U x I x √3 =400 x 20,8 x 1,732 kommt doch 14,4 kVA raus?
mit dem klassischen Dreisatz (stimmt nicht ganz, ich weiß) komme ich somit auf ca 13 kVA.
Oder??? :| :|
Parklückenzähler
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 13:36

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Mei » Fr 22. Nov 2013, 13:01

Parklückenzähler hat geschrieben:
....
Das verstehe ich nicht. Laut Datenblatt nimmt der Trafo für 8000VA sekundär 20,8A an400V primär auf.
Für S= U x I x √3 =400 x 20,8 x 1,732 kommt doch 14,4 kVA raus?
mit dem klassischen Dreisatz (stimmt nicht ganz, ich weiß) komme ich somit auf ca 13 kVA.
Oder??? :| :|


Hallo,

dein Wurzel 3 sind zuviel.
400V*20,8A = 8320VA

Grüße
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon herbhaem » Fr 22. Nov 2013, 13:09

Zur Linderung der Schieflast mittels Trafo siehe:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Zickzackschaltung
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 406
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Parklückenzähler » Fr 22. Nov 2013, 13:20

Parklückenzähler hat geschrieben:
dein Wurzel 3 sind zuviel.


bei symmetrischer Drehstrombelastung? Mein Tabellenbuch sagt mir etwas anderes...



Nachtrag:
bei kurzfristiger Überlast beträgt der cos phi 0,5 ! Das bedeutet, im Nennbetrieb dürfte er auch nicht viel besser als 0,6 sein,
womit die Wirkleistung wieder bei ca. 8KW läge - plausibel.
Zuletzt geändert von Parklückenzähler am Fr 22. Nov 2013, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Parklückenzähler
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 13:36

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Super-E » Fr 22. Nov 2013, 13:29

Gerry hat geschrieben:
Die heutige Leistungselektronik würde auch die Gleichrichtung des Drehstroms über eine 6 oder 12pulsige Brückenschaltung und eine anschließende einphasige Wechselrichtung erlauben.


Daran hab ich auch schon gedacht. Die Komponenten wären durch die vorhandenen PV Wechselrichter sogar für unter 1,5k€ verfügbar, aber..! Dann würde bei mir zu Hause der Gleichstrom von den PV Panels im 3-phasen Wechselrichter in Drehstrom umgesetzt, dann über die Zuleitung zur Ladebox. Dort zunächst gleichgerichtet und in Einphasenwechselstrom wieder zurück, nur um dann über das Ladegerät per Gleichstrom den Akku zu befüllen - WTF?

Da erhoffe ich mir eher, dass es zukünftig bezahlbare Gleichstromlader gibt (über CCS). Ich verstehe bis heute nicht, wieso die so teuer sein müssen, denn das Gleichrichten kostet so gut wie nix...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Mei » Fr 22. Nov 2013, 13:36

Parklückenzähler hat geschrieben:
bei symmetrischer Drehstrombelastung? Mein Tabellenbuch sagt mir etwas anderes...


Hallo,

nein. Symetrisch kann es mit dem vorgeschlagenem Trafo nicht werden, da er zwischen zwei Phasen angeschlossen ist.

Grüße
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Parklückenzähler » Fr 22. Nov 2013, 13:42

Mei hat geschrieben:
Symetrisch kann es mit dem vorgeschlagenem Trafo nicht werden, da er zwischen zwei Phasen angeschlossen ist


Oh, sorry, ich habe mich auf den Trenntrafo aus dem Datenblatt bezogen, der ist 3-phasig.

Ich halte mich dann mal raus 8-)
Parklückenzähler
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 13:36

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon multipladoc » Fr 22. Nov 2013, 16:41

wallbox pro ..... 7,4 kw möglich ..mit 2 mal 16 A Sicherung
multipladoc
 
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 12:39

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon RegEnFan » Fr 22. Nov 2013, 21:27

Woher stammen Deine Informationen über die Wallbox Pro?
Habe was ähnliches gehört, aber was das Laden des i3 angeht haben wir ja durchaus auch schon einige Fehlinformation sogar von BMW Mitarbeitern erhalten.
Wäre interessant wie die Box das dann macht. Ob elektronisch oder durch Transformation.
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DELHA und 5 Gäste