Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Micky65 » Mo 12. Okt 2015, 21:15

Hier ist der aktuelle i3-Prospekt: http://www.bmw.com/com/de/newvehicles/i ... pdf/i3.pdf
Auf der Seite 16/17 ist nur von 4,6kW (20 A) die Rede, da steht nichts von 32A... :-(((

Haben die den ohnehin nur einphasigen Lader/Gleichrichter noch weiter beschnitten?
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es sind zu viele kaputt und es gibt zu viele Verbrenner, die funktionierenden zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 717
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Anzeige

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon graefe » Mo 12. Okt 2015, 21:46

Die 4,6kW standen schon im alten Katalog. Also nix neues.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon mlie » Mo 12. Okt 2015, 21:47

Braucht man nicht das Schnelladepaket für 32A?
Eins muss man den BMW Ingenieuren ja lassen, wenn der i3 echt weiß, ob er gerade öffentlich (32A) oder privat (20A) lädt, ist ihnen ein echtes Meisterwerk gelungen.
Die 3 i3s, die bei mir auf dem Hof geladen haben, wussten jedenfalls nix vom Privatgrund und haben 32A gezupft. Vielleicht hat der i3 ja auch eine Europalettenerkennung, Europalette=Firma, deswegen 32A bei mir. ;-)
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon endurance » Mo 12. Okt 2015, 21:55

yepp extra option bestellen ansonsten gibt nur EME und keine KLE (Komfort Lade Elektronik?) - nat. kann der i3 keine öffentlich von einer privaten Säuler unterscheiden - wenn man Ihn auf reduzierte Ladeleistung stellt könnte evtl. 20A rauskommen (falls man die 2x lader Version hat)?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3493
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon eDEVIL » Mo 12. Okt 2015, 22:01

mlie hat geschrieben:
Vielleicht hat der i3 ja auch eine Europalettenerkennung, Europalette=Firma, deswegen 32A bei mir. ;-)

Beim LEaf hat es auch nichts gebracht vier Europaletten Einzuladen. Hat trotzdem nur 16A geladen :cry:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon mlie » Mo 12. Okt 2015, 22:07

Ich meinte jetzt eher, wenn der Spurassistent beim Laden eine Europalette im Blickwinkel hat, dann geht der i3 von Gewerbe aus und lädt mit 32A.

Hey, das lasse ich mir patentieren!
Interessanterweise steht bei Nissan nix von wegen Privat 20A und gewerblich 32A, vielleicht, weil es nur 28A sind (6,6kW)? Oder Nissan hat nicht so die gute Verbindung zu den deutschen Netzbetreibern, bei BMW wird das wohl eher der Fall sein. Keine Ahnung, das müsste ein BMW-Insider darstellen.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 12. Okt 2015, 22:10

Da fragt man sich dann Kopfschüttelnd warum CEE Blau mit 32A im Handel verfügbar ist.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 1015
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon mlie » Mo 12. Okt 2015, 22:24

Na das ist einfach:
Weil das nicht für Deutschland, sondern für England vorgesehen ist oder für spezielle Sonderanwendungszwecke wie amerikanische Waschmaschinen und Wäschetrockner mit 230V 30A, die auf auf nichtdeutschem Grund, aber doch in Deutschland stehen...

Wobei BMW ja wohl definitiv keinen ICCB mit CEEblau32A mitliefert, auch wenn es folgerichtig wäre - finde ich jedenfalls...
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon endurance » Mo 12. Okt 2015, 22:27

So wenig toll ich das einphasige Laden auch finde - für diese schräge 20A Regel kann BMW ja nun nix. Ich finde es auf jeden nicht negativ, dass Sie nicht einfach das Auto auch noch auf 20A kastriert haben.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3493
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zuhause ohne Schieflast mit 7.4kW laden

Beitragvon graefe » Mo 12. Okt 2015, 22:38

Ollinord hat geschrieben:
Ich habe gerade mal online geschaut, da steht tatsächlich 4,6 KW und an öffentlichen 7,4 KW.

Wo soll das stehen? Die 32A sind bereits seit längerem verschwunden. Vermutlich gehen 32A weiterhin, aber niemand kann sich beschweren, wenn es nicht geht.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste