Zuhause Laden mit 7,4 kW

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon Starmanager » Mi 10. Dez 2014, 09:35

Norbert W hat geschrieben:
eDEVIL hat geschrieben:
Hat die Box denn Lastmanagement und bekommt von einem Zähler in der Hauptverteilung Werte geliefert? :o


Ja, ich habe eine steuerbare Kebabox mit smart charging softwaresteuerung; bei der Software war der Wert für die Haussicherung falsch eingestellt.

Im Großen und Ganzen geht ja alles gut. Aber wenn unser i3 richtig schnell gefahren wird, scheint er rumzuspinnen.
Man stelle sich mal vor, auf der Autobahn (bei 150) beschlagen schlagartig die Scheiben, sodass man nichts mehr sehen kann... :oops:
Wenn das bei unserem i3 kein Einzelfall war, das auch bei anderen i3s vorkommen kann, dann ist das ein sehr großes Sicherheitsrisiko.


Das beschlagen der Scheiben erinnert mich an den ersten A6 mit 2.5L Diesel. Wenn man den auf der Autobahn getreten hat ging die Klimaanlage auch aus bis man wieder "Normal" gefahren ist. Es ist mir auch schon aufgefallen dass im Comfort Modus kurzzeitig die Heizung kuehler wird wenn man den Pinsel mal richtig durchdrueckt. Hat bestimmt damit zu tun dass schnell fahren wichtiger ist als heizen... :mrgreen:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon Norbert W » Sa 15. Aug 2015, 06:36

Nachdem bei mir 2 Kebaboxen abgeraucht sind, möchte ich mir jetzt doch eine Mennekes Walbox kaufen.

Kurze Vorgeschichte:
Der Hersteller Keba behauptete, dass Wasser, bzw. Feuchtigkeit in meine Kebaboxen gelangte und deshalb die Boxen kaputt gingen. Die Feuchtigkeit soll über das nicht korrekt installierte Stromkabel in die Boxen gelangt sein. Es kann ja sein, dass der Elektriker die Kabel nicht korrekt angeschlossen hatte (das allein ist schon merkwürdig, wenn ein Elektriker 2 Mal das Kabel falsch angeschlossen haben soll, wenn dem so war, hat die Kebabox aus meiner Sicht schonmal einen Konstruktionsfehler).
Bei mir hingen die Kebaboxen jedoch an einem völlig trockenen Ort, da gelangt niemals Regen an das Anschlusskabel.
Deshalb kommt bei mir keine Kebabox wieder an die Wand, die würde vermutlich eh wieder kaputt gehen.

Ich ärgere mich deshalb auch nicht mehr rum, das ist es mir nicht wert.

Ich versuche es nun mit einer Mennekes Amtron Box, mit Steuerung für PV-Anlagen. Mittlerweile sind die auch schon günstiger zu haben.
Dazu habe ich eine Frage. Ausländische Ausführungen der Amtronboxen haben einphasigen Anschluss bis 7,4 kW. Kann ich bei mir so eine Ausführung für den i3 nehmen, oder muss ich die 3 phasige Ausführung mit 32 A nehmen, damit ich mit 7 kW laden kann?
Norbert W
 
Beiträge: 541
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon endurance » Sa 15. Aug 2015, 07:01

Ich kann zur Amtron nix sagen aber warum jetzt dann noch wegen 200€ rummachen - kauf eine 3P Box und gut ist - dann haben evtl. Smart, Tesla, Zoe Besucher auch was davon - und wer weiss evtl. hast Du in 2 Jahren einen i3 mit 3p upgrade.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon graefe » Sa 15. Aug 2015, 07:04

endurance hat geschrieben:
und wer weiss evtl. hast Du in 2 Jahren einen i3 mit 3p upgrade.


Wetten, nicht...?!
An ein Batterie-Upgrade kann ich gut glauben. An ein 3p-Upgrade nie im Leben!

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon endurance » Sa 15. Aug 2015, 07:10

eigentlich irrelevant, mir reicht schon Bereitstellung für andere als Grund für 3p only - habe auch eine 3p box - und hab' letzte Woche festgestellt, dass ich mittlerweile sogar im BMW Navi als Drehstromnetzladestation geführt werde.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon Norbert W » Sa 15. Aug 2015, 07:13

An eine Aufrüstung mit 3 Phasenlader glaube ich auch nicht. Da müssten neue Kabel verlegt werden, etc., das ist bestimmt viel zu aufwendig.

Ich warte derzeit auf ein Angebot meines Elektrikers. Ich werde auch nochmal bei Mennekes selbst anrufen, um zu erfragen, was für mich das Richtige ist.

Ich muss wohl noch den SMA Home-Manager kaufen, für die Steuerung der PV-Anlage, mit der Amtronbox, Energymeter habe ich schon.
Zuletzt geändert von Norbert W am Sa 15. Aug 2015, 07:34, insgesamt 1-mal geändert.
Norbert W
 
Beiträge: 541
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon endurance » Sa 15. Aug 2015, 07:16

Aufwändig wegen Kabel ist eher unwahrscheinlich - bzw. fällt bei dem Gesamtupgradepreis dann nicht ins Gewicht. Bei einem potentiellen Preis von >10k€... aber das Thema ist hier OT wurde ja auch schon bis zum E. diskutiert.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon Lindum Thalia » Sa 15. Aug 2015, 09:06

Da wuerde ich lieber auf eine 20 kw CCS Walbox warten , die schon bei ABB und WAL-e nochwas im Katalog zu sehen ist....
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 570
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon ZOOOE » Sa 15. Aug 2015, 11:05

Wenn Keba Boxen Problemen machen empfehle ich PC 312 von ABL (EVSE 563) in Österreich vertreibt die Boxen Ecotech e.U,
www.chargepoint.at. schon ab 660 € pro Ladebox mit 22kW Ladelesitung und Stecker mit 5 Meter kable (damit kann man auch BMW i3 mit 7 kw laden (einphsig wenn das Netz es ermöglicht).

Super bequem zu laden anstecken und fertig - statt kabelauspacken und dann wieder einrollen und dabei Hände verschmutzen.

Ladestation PC 312 it extrem verlässlich! Ladet alle Fahrzeuge ohne Ausßnamen. Hängt seit jahren Draußen ohne Probleme. Letzes Jahr wurden 500 Stück nach Irland zu ESB geliefert. In Österreich rund 100 Stück an die Post AG - kein einzieger Ausfall !

Wohlgemerk sind die Ladestationen mit Typ 2 Steckdosen nicht so gut. Bei einigen mit Steckdose kann wegen Verrigelung bei ca. 1 von 300 der TYP 2 Stecker nicht ganz hinein passen und die Verrigelung schlißt nicht. Ist aber sofort zu merken und ein allgemeiner Problem der Zuliferer bzw. Kunststoff Steckertolleranzen.
ZOOOE
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:42

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste