Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon fridgeS3 » Di 3. Jan 2017, 10:06

Norbert W hat geschrieben:
Wie ist es denn, wenn die Standheizung angeschaltet wird, heizt das den Akku, sodass er in ein optimaleres Temperaturfenster kommt?


Nein.

Es hilft dagegen vorher über die AB gerauscht zu sein, die erhöhte Stromabnahme sorgt für Temperatur im Akku und dann lädt er auch schneller.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon babyblum » Mi 4. Jan 2017, 07:27

Na ja, wenn man keinen Saft mehr hat, wird das mit der Autobahn dann auch nicht mehr funktionieren... ;)

Der Akku wird ja beim Laden mit größeren Leistungen auch erwärmt. Somit hätte ich zumindest erwartet, dass der Endzeitpunkt mit zunehmender Ladedauer reduziert wird, da mit steigender Akkutemperatur auch die Ladeleistung etwas erhöht werden kann.
Umso überraschter war ich, dass ich in der knappen Viertelsunde noch Zeit verloren habe.

Aber jetzt, wo die Tage schon wieder länger werden, dauert es auch nicht mehr allzu lange, dann steigen auch die Außentemperaturen wieder an... :mrgreen:
babyblum
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 13. Sep 2016, 12:23
Wohnort: Koblenz

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon i300 » Mi 4. Jan 2017, 13:19

Wichtig für die Ladegeschwindigkeit ist der SOC beim Start. Je leerer der Akku desto höher ist die Ladeleistung, sodass es durchaus möglich ist mit fast leerem Akku schneller auf z.B. 90% zu kommen als mit knapp halb vollem..
Und natürlich muss man allein an der Säule hängen :klugs: :kap:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon Bogenfisch » Mi 4. Jan 2017, 16:47

Moin moin. in dieser Winterzeiten kann ich das alles was oben geschrieben ist, nur zustimmen, und kann einen langsame Ladeleistung nicht bestätigen. Mein i3: 07/2015 + REX + Schnell Ladeoption.

Gestern mal eben Berlin und zurück. 800 km Geladen würde

Da ich zeitdruck hatte habe ich bei bedarf REX dazu geschaltet auf den hinweg - da ich keinen Zeit verlieren wollte fals einen Säule bezetzt/blockiert/gestört war, und wegen des Unwetter auf den Rückweg wegen erhöhten verbrauch (heftigste gegen Wind!). Ich habe kurzere Abschnitte gewählt um immer in der wirklich schnell lade zeit zu bleiben (0%-80%). Nur der letzte Abschnitt nach hause war dieses nicht möglich. Zwischen HB, H, und HH ist CCS Wüsste! Fazit: Ich war selber überrascht wie schnell die ladezeit vorbeit war. Immer in max 30 minuten auf 80%, und in ca 40 - 45 Min auf 94%. Bei die kleinere Lademengen, meist nach ca. 20 Minuten wieder unterwegs. REX verbrauch auf dieser Strecke einen komplette tank füllung (9l). Unsere i3 steht jetzt mit --- in der REX Reichweite Anzeige. Zuhause angekommen mit 13 km Rest Reichweite.
BMW i3 CCS REX
I001-17-07-500
58705/62001 km ==> 94,7% Elektrisch seit 28.07.2015 Stand 03.12.2017
22kW Grubentelefon
Benutzeravatar
Bogenfisch
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Jan 2015, 20:18
Wohnort: Quelkhorn

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon herrmann-s » Mi 4. Jan 2017, 17:25

wurde der akku eventuell warm, weil das ja schon "groessere" teilstrecken waren die du gefahren bist?
herrmann-s
 

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon graefe » Mi 4. Jan 2017, 19:24

Bei -3 Grad konnte ich am 50kW-CCS-Lader von 30 auf 60% nur mit 18kW laden.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2285
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon Bogenfisch » Mi 4. Jan 2017, 21:55

herrmann-s hat geschrieben:
wurde der akku eventuell warm, weil das ja schon "groessere" teilstrecken waren die du gefahren bist?


Ich würde sagen ja. 400 km @ 110 kmh oder ccs schnell laden ohne Pausen über 5 std muss der Akku aufwärmen. Leider habe ich nicht nach den Temperatur geschaut. Nächste mal.
BMW i3 CCS REX
I001-17-07-500
58705/62001 km ==> 94,7% Elektrisch seit 28.07.2015 Stand 03.12.2017
22kW Grubentelefon
Benutzeravatar
Bogenfisch
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Jan 2015, 20:18
Wohnort: Quelkhorn

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon babyblum » Do 5. Jan 2017, 07:43

Und es geht ja aktuell gerade darum, dass die Ladeleistung höchstwahrscheinlich wegen der sehr niedrigen Akkutemperatur entsprechend gering ist.

Bei den bisherigen CCS-Ladungen hatte ich auch nie wirklich ein Problem, da kam ich aber immer mit einem gerade leegefahrenen Akku an, d.h. ich habe das Teil schon einige km warmgefahren.
Und gerade das hatte ich beim letzten Mal nicht gemacht, der Akku hatte wahrscheinlich eine Temperatur um die 0°C.

@graefe
Wie viele km hattest du bis zum Laden schon abgespult?
babyblum
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 13. Sep 2016, 12:23
Wohnort: Koblenz

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon graefe » Do 5. Jan 2017, 19:48

babyblum hat geschrieben:
@graefe
Wie viele km hattest du bis zum Laden schon abgespult?

Ca. 15km.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2285
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Wenig Ladeleistung an CCS bei 0 Grad, I3 aus 2014

Beitragvon babyblum » Fr 6. Jan 2017, 07:28

Je nachdem, wie kalt es zu dem Zeitpunkt war, sollte der Akku damit noch nicht annähernd auf Betriebstemperatur gewesen sein.
Ich hatte die Tage extra nochmal nachgeschaut: nach 10km Fahrt durch Stadt und ein wenig Überland hatte ich gerade mal 5°C Akkutemperatur, und das bei 3°C Außentemperatur.
Somit gehe ich davon aus, dass der Akku recht lange benötigt um warm zu werden, wenn man ihn nur zart rannimmt. Ich denke auf der Bahn könnte das wiederum anders aussehen.

Das würde die bescheidene Ladeleistung erklären.
Wobei ich mir doch eine Erwärmung des Akkus durch den Ladevorgang erwatet hätte, aber vermutlich erfolgt die durch die geringe Ladeleistung dann auch nicht wirklich!?
babyblum
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 13. Sep 2016, 12:23
Wohnort: Koblenz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste