Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 11. Dez 2017, 10:06

ensor hat geschrieben:
Wie fridgeS3 schon sagt: Manche Säulen verweigern Kabel mit weniger als 32A, da die Säulen intern nur mit 32A abgesichert sind. Ein Kabel mit zB 20A (16A Kabel gibt es nicht) wäre in einem solchen Fall nicht ausreichend abgesichert.


Hallo liebe BMW i3ler:
Ich bin e-Golf Fahrer und habe ein 20A kodiertes Kabel, was an manchen Ladestationen den Dienst verweigert, weil 32A gefordert sind und die Ladestation nicht auf 20A Sicherungen umschalten kann.
Daher schaue ich nach einem neuen Kabel.
Zusätzlich habe ich gehört, dass sich das BMW Kabel selbst aufwickeln würde.

Inwieweit funktioniert diese Spiralfunktion denn in der Praxis? Lohnt sich der Kauf? Was kostet es?
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2241
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon geko » Mo 11. Dez 2017, 10:11

Ich finde die Spiralfunktion ganz praktisch, es vereinfacht das Verstauen nach dem Ladevorgang.

Das BMW-Kabel kostet rund 250 Euro, z.B. bei Leebmann. Es misst 5 Meter Länge. Das 7 Meter lange Kabel von Tesla, etwa gleicher Preis, kann eine interessante Alternative sein.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2314
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 11. Dez 2017, 11:08

Danke. Nur sind mir 5m zu kurz. Ideal wären 7m, mind. 6,50m, max. 8m.
Tesla Kabel kommt man nicht so einfach ran, hab ich gehört.
Gibts das von BMW auch länger?
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2241
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon Fridgeir » Mo 11. Dez 2017, 12:47

Bernd_1967 hat geschrieben:
Gibts das von BMW auch länger?


Nicht das mir das bekannt wäre; leider.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2885
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon backblech » Mo 11. Dez 2017, 13:10

Habe ein 10 Meter Kabel von emovum nicht spiralisiert, dann gibt auch keine Stolperfallen. Geht gut in den Frank oder beim golf in den "zweiten" Kofferraum.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 389
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon Micky65 » Di 26. Dez 2017, 19:43

Bernd_1967 hat geschrieben:
Tesla Kabel kommt man nicht so einfach ran, hab ich gehört.

Ja, das scheint wohl zu sein. Da hab ich wohl viel Glück gehabt...!
Ich hab mir meines ja im Juni 2016 beim Tesla Service bei Düsseldorf für 243€ gekauft. Das waren zwei Monate bevor ich überhaupt meinen i3 bekommen habe...

Damals hat der Verkäufer einfach seine VIN eingegeben beim Kauf. Ich hatte freundlich gefragt, ob ich es denn nicht bekommen könne, obwohl ich nur „Tesla Fan“ wäre... supernett die Leute da. Der Verkäufer sagte mir damals, dass es kurze Zeit vorher noch 500€ gekostet hätte... !

Und das Kabel ist sehr wertig, robust und wickelt sich (fast) wie von alleine wieder auf einen Ring auf, wenn man es entsprechend behandelt.

Edit: Amazonien hat es für 365€, immer noch ein guter Preis:
https://www.amazon.de/dp/B00TGGQXQY

Und hier für 330€: https://www.elektroland24.de/Schalter-S ... -400V.html
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es sind zu viele kaputt und es gibt zu viele Verbrenner, die funktionierenden zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 771
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Schnellladekabel für i3 (94Ah) zu verkaufen

Beitragvon ElectricLove » Mo 8. Jan 2018, 19:12

Liebe Community,

ich verkaufe ein neues und originalverpacktes BMW-Schnellladekabel 32 A vom Nov. 2016
zum Festpreis inkl. versicherter Versand von 189,-- Euro. Wer Interesse hat, kann mich
gerne unter: silvergoldencats@aol.com anschreiben. Bei Bedarf kann ich natürlich auch
ein Bild machen. (wird allerdings nicht so einfach, weil noch verschweisst)

Lg. Thomas

P.S: DAS KABEL IST MITTLERWEILE VERKAUFT
ElectricLove
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 14:49

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon iQ3 » Mi 10. Jan 2018, 18:21

Hallo,

ich hänge mich mal an diesen thread (erster Versuch bei einem anderen thread war ohne Antwort). Aktuell bereite ich mich auf meinen neuen i3 vor. Als Garagen-Ladelösung habe ich mich für den Juice booster 2 entschieden. In der Garage habe ich einen 220V Anschluss/Schuko, mit 16A abgesichert. Mehr brauche ich auch nicht, da Schnellladen nicht erfoderlich. Aus Sicherheitsgründen montiert mir mein Elektriker eine blaue 16A Campingdose.
Jetzt stehe ich unmittelbar vor der JB2-Bestellung. Als Adapter brauche ich mit Sicherheit ebenfalls blau/16A. Beim i3 habe ich das Typ 2 Kabel mal mitbestellt. Das werde ich wohl jetzt nicht mehr brauchen, da es ja den passenden Typ2 Adapter gibt. Braucht man diesen überhaupt in der Praxis?
Meine Frage: Bin ich dann für die gängigen Ladesäulen passend vorbereitet?
Mein "Ladeprofil" wird zunächst so aussehen: Zuhause langsam laden max. 12A. sporadische Radiuserweiterungen mit Autobahnsäulen laden.
Bin übrigens absoluter Neuling in diesem Metier!

gruss aus der Pfalz, norbert
iQ3
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 13:53
Wohnort: Pfalz

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon Twizyflu » Mi 10. Jan 2018, 18:29

Micky65 hat geschrieben:
Bernd_1967 hat geschrieben:
Tesla Kabel kommt man nicht so einfach ran, hab ich gehört.

Ja, das scheint wohl zu sein. Da hab ich wohl viel Glück gehabt...!
Ich hab mir meines ja im Juni 2016 beim Tesla Service bei Düsseldorf für 243€ gekauft. Das waren zwei Monate bevor ich überhaupt meinen i3 bekommen habe...

Damals hat der Verkäufer einfach seine VIN eingegeben beim Kauf. Ich hatte freundlich gefragt, ob ich es denn nicht bekommen könne, obwohl ich nur „Tesla Fan“ wäre... supernett die Leute da. Der Verkäufer sagte mir damals, dass es kurze Zeit vorher noch 500€ gekostet hätte... !

Und das Kabel ist sehr wertig, robust und wickelt sich (fast) wie von alleine wieder auf einen Ring auf, wenn man es entsprechend behandelt.

Edit: Amazonien hat es für 365€, immer noch ein guter Preis:
https://www.amazon.de/dp/B00TGGQXQY

Und hier für 330€: https://www.elektroland24.de/Schalter-S ... -400V.html


Da kann ich mithalten:
https://www.nic-e.shop/produkt/mennekes ... p-2-typ-2/

Alternativ: https://www.nic-e.shop/produkt/bals-ladekabel-typ-2-5m/

Wobei eine PN an mich kostet auch erstmal nix und ich hab immer ein offenes Ohr für die GE User :D
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22597
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Welches Mode3 - Ladekabel für den neuen i3 (94Ah)?

Beitragvon Breeze » Mo 28. Mai 2018, 16:57

Ich muss mal diese ältere Runde wieder aufleben lassen:

Wir fahren seit Ende letzter Woche einen i3 mit 94aH und haben extra bei den beiden Schnellladeoptionen, die BMW mit anbietet, zugegriffen. Theoretisch sollte unser i3 also 3-phasig mit 11kWh bei entsprechenden Ladesäulen laden.

Dann haben wir uns auch ein Ladekabel von EV OneStop (Typ 2 zu Typ 2 (IEC62196 / Mennekes)
5 m, 32-Ampere-3-Phasen- (22 kW) Abwärtsraten bis 11 kW oder 7,2 kW, kompatibel mit öffentlichen 32A- und 3-Phasen-Ladestationen)" geholt.
Bei den beiden öffentlichen Ladesäulen, die eine (laut App) 11kWh und die andere sogar 22kWh (laut App), erreichen wir aber immer nur Ladegeschwindigkeiten von gut 6kWh.
Das beigelegte BMW-Kabel vom Händler erreicht sogar nur ca. 3,7kWh.

Ist das Kabel von EV OneStop einfach falsch, oder machen wir etwas falsch?
Leider bin ich in Physik immer ne 0 gewesen, so dass ich vielleicht einfach auch zu trottelig dafür bin, aber umso mehr bin ich für aufklärerische Hilfe dankbar.

Wie bekomme ich denn die kompletten 11kWh Ladeleistung hin? Oder muss ich erst einen Sonnentanz vor der Ladesäule aufführen? :-)
Breeze
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 10:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste