Wallbox?

Re: Wallbox?

Beitragvon p.hase » Di 4. Mär 2014, 08:54

1) Elektrofahren besteht zu 100% aus Adapterrumschleppen. Ich sehe auch das Problem der Zuletztdazugestossenen mit der geringsten E-Praxis. Ganz klar ersichtlich: je teurer das Fahrzeug desto größer die Hemmungen vor dem "gemeinsam wirds was". Mittel- bis langfristig ist das DSN die einzig 24/7-funktionierende Lösung und die DSN-Wallbox ist "fast kostenlos".

2) Die Hemmschwelle - das darf es nicht geben - es gibt keinerlei Risiko. Beispiel: Stuttgart hat EINE private Ladesäule. EINE!!! In Stuttgart Rohr. Ganz weit draussen. Die schwäbische "Welthauptstadt" glänzt durch Abwesenheit. Der Rest ist ENBW die speziell BMW-Fahrer gnadenlos abzockt. Und die sind zum Großteil kaputt oder der Schuko-Stecker passt nicht.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: Wallbox?

Beitragvon green_Phil » Di 4. Mär 2014, 08:58

p.hase hat geschrieben:
ich finde es echt bedenklich, daß BMW-fahrer nicht im traum daran denken eine ladestation für ALLE zu errichten. irgendwer von euch muss doch drauf hinweisen, daß es gut wäre wenn jeder überall aufladen kann! bisher hab ich noch von keinem einzigen gelesen. echt schade. ihr wollt doch auch das lemnet nutzen, oder?

Mal schön langsam p.hase! Du bist nicht informiert und kackst hier die Leute so an! Echt, läuft bei Dir noch alles rund? Entschuldige die harsche Wortwahl, ich bin sehr aufgebracht.
Meine Wallbox z.B. habe ich im Verzeichnis eingetragen, schon lange, jeder darf dort laden, bis 22 kW. Da es ein Miethaus ist mit zwei Parteien, konnte ich die Ladestation nur in die Garage machen - also nach Absprache, damit ich das Tor öffnen kann.
Aber bisher kam noch niemand vorbei. Und übrigens bin ich BMW i-Fahrer.

Bis ich in ein paar Jahren mal in ein Eigenheim umgezogen bin, kann ich nicht mehr tun. DSK ist auch raus, da ich keine aufstellen darf (Mietshaus) und niemanden kenne, der für mich eine aufstellen und betreiben würde.

Also: Was erwartest Du jetzt von mir als BMW-Fahrer. (Übrigens bin ich nicht reich, sondern habe mich für diesen Kauf verschuldet, weil ich eben manches unbedingt haben/machen will.)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Wallbox?

Beitragvon achimha » Di 4. Mär 2014, 09:40

Abgesehen davon, dass BMW-Fahrer natürlich allesamt A...löscher sind (deswegen habe ich auch 2) glaube ich nicht, dass es in urbanen Regionen einen wirklichen Mehrwert bietet, seine private Wallbox anzubieten. Im Umkreis von 3km von meinem Haus gibt es 5 öffentliche Ladestationen. Was bringt es da meine Wallbox öffentlich zu machen? Wenn jemand vorbeifährt, meinen i3 sieht und auf die Idee kommt zu fragen, natürlich gerne.
achimha
 
Beiträge: 126
Registriert: Di 18. Feb 2014, 12:18
Wohnort: Stuttgart

Re: Wallbox?

Beitragvon energieingenieur » Di 4. Mär 2014, 10:54

Es gibt bei jeder Automarke nette Leute und auch Idioten. Manchmal ziehen gewisse Marken bzw. Modelle die einen mehr an, als andere, aber... Alleine die Tatsache, dass wir uns alle hier in einem Elektroauto-Forum tummeln heißt für mich, dass wohl der überwiegende Teil der Leute hier in der Lage ist über den Tellerrand hinauszusehen. Und meistens sind das auch die netteren Menschen ;-)

Also auch in der Stadt kann die zur Verfügung-Stellung einer privaten Wallbox Vorteile für andere Fahrer haben:
Öffentliche Säulen sind sehr häufig zugeparkt. Bei privaten kann man sich (nach Abpsrache) darauf verlassen, dass man dort Laden kann. Für mich spielt aber ein anderes Argument noch eine viel größere Rolle: E-Fahrer, die wirklich weitere Strecken fahren, stehen vor der Problematik, dass sie die Situation am Nachladeort nicht kennen. Sie wissen nicht, wie zuverlässig sie an eine öffentliche Säule kommen. Ggf. haben sie dafür auch keine Ladekarte und wollen sich für 1x Durchreise auch nicht eine bestellen. Beispiel RWE: Du kannst da zwar per SMS mit 11kW laden, aber für die 22kW-Ladung brauchst du einen Vertrag. Für 1x Durchreise ist das ggf. nicht sinnvoll. 11kW dauert ggf. zu lange und der Vertrag ist zu umständlich, wenn man nur 1x Laden möchte. Da ist es wirklich sehr hilfreich, wenn man weiß, dass in der nähe ein Privatmann mit einer 22kW-Station ist. Man kann dort anrufen, sagen wann man kommt, die Wallbox ist garantiert frei und kann mit voller Leistung genutzt werden. Jeder nette E-Fahrer fragt dann auch, was er dafür bezahlen soll.

Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er seine private Lademöglichkeit anderen zur Verfügung stellt und es sollte auch Niemand schlecht angemacht werden, wenn er es nicht tut. Aber die meisten E-Fahrer, die bereits einige Zeit und auch längere Strecken mit Ihren Fahrzeugen unterwegs sind, wissen das sehr zu schätzen. Die, die heute noch kein E-Fahrzeug haben, können ja erst einmal abwarten, wie ihre eigenen Erfahrungen sind und entscheiden sich dann vll. aus eigener Überzeugung dazu, ihre Ladestation auch anderen zur Verfügung zu stellen, wenn sie gemerkt haben, wie praktisch es ist, dass andere das auch tun.

Und wie gesagt: Man kann dadurch wirklich viele neue Leute kennen lernen und tolle Gespräche führen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Wallbox?

Beitragvon Lichtfan » Di 4. Mär 2014, 20:37

Eberhard hat geschrieben:
auf alle Fälle eine 22kW Wallbox einsetzen. Die nächste i3 Version (ab Herbst?) soll 3-phasig können.

lg

Eberhard


Hallo Eberhard,
man sollte nur Dinge schreiben, die einen Wahrheitsgehalt haben. Ist dem nun so?
Ansonsten hätte ich einen Wunsch geäußert.
Der Satz könnte aktuell und völlig unnötig Kunden abschrecken. Grüße...
i3 Code I01
Benutzeravatar
Lichtfan
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 28. Feb 2013, 15:39
Wohnort: NRW

Re: Wallbox?

Beitragvon ATLAN » Di 4. Mär 2014, 20:46

Ich denke, Eberhard hat sicher eine vertrauenswürdige Quelle... ;)

So eine Option / Modellpflege würde dem i3 zusätzlich nochmals einen gewaltigen Schub vorwärts verpassen ... 8-)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Wallbox?

Beitragvon STEN » Di 4. Mär 2014, 21:06

Und selbst eine Hoch- bzw. Umrüstung wäre vergleichsweise ein Kinderspiel.
Einen baugleichen dritten Lader einbauen, diesen auf L3 klemmen, die Schnellladeoption
von L1 auf L2 umklemmen, ein FW-Update in das BMS und gut isses.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wallbox?

Beitragvon green_Phil » Mi 5. Mär 2014, 09:37

Die Sache mit dem Modellupdate im Herbst(?) habe ich mal, da offtopic, in einen eigenen Thread ausgelagert.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste