Wallbox Pure BMW

Wallbox Pure BMW

Beitragvon marfuh » Di 11. Feb 2014, 20:50

Eine Frage:

Kann man an die Wallbox Pure mit 7,4 betreiben? Ja\Nein? Wie? Schieflast egal!

Ich blicke nicht mehr durch....
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Anzeige

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon endurance » Di 11. Feb 2014, 21:38

kurze Anmerlung meinerseits - wir sollten nicht nochmals das ganze Thema Schieflast aufrollen sondern nur diejenigen welche Konkret was zur Wallbox Pure sagen können sollten hier schreiben.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon Carsten » Mi 12. Feb 2014, 07:49

Sehe ich auch so. Thema wurde schon x mal ausführlichst behandelt.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon p.hase » Mi 12. Feb 2014, 09:51

ich wittere unheil in der elektroautobranche die in einer brache enden könnte: die fahrer der hochpreisigen modelle wie i3 und model s scheinen sich nur um eine eigene privaten säule zu kümmern (auf neudeutsch wallbox) an denen niemand anderes laden kann und darf und die auch nirgends eingetragen wird - obwohl man sich für kleinstes geld eine DSK an die wand schrauben könnte von der alle profitieren würden.

ich lese von privaten edelstahlladesäulen für 5500 euro an denen niemand laden kann ausser man selbst. über app gesteuert, versteht sich. ein wahnsinn das.

hier scheint das elektrofahren mächtig aus dem ruder zu laufen und in einer sackgasse zu enden. die folgen wären fatal: wieder strompreiskontrolle durch die konzerne, die uns wunderbar vormachen, daß man angeblich eine ladesäule benötigt. den deutschen fehlt eindeutig das anstehen. :cry:
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5404
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon think. » Mi 12. Feb 2014, 10:13

p.hase hat geschrieben:
ich wittere unheil in der elektroautobranche die in einer brache enden könnte: die fahrer der hochpreisigen modelle wie i3 und model s scheinen sich nur um eine eigene privaten säule zu kümmern (auf neudeutsch wallbox) an denen niemand anderes laden kann und darf und die auch nirgends eingetragen wird - obwohl man sich für kleinstes geld eine DSK an die wand schrauben könnte von der alle profitieren würden.

ich lese von privaten edelstahlladesäulen für 5500 euro an denen niemand laden kann ausser man selbst. über app gesteuert, versteht sich. ein wahnsinn das.

hier scheint das elektrofahren mächtig aus dem ruder zu laufen und in einer sackgasse zu enden. die folgen wären fatal: wieder strompreiskontrolle durch die konzerne, die uns wunderbar vormachen, daß man angeblich eine ladesäule benötigt. den deutschen fehlt eindeutig das anstehen. :cry:


Hallo p.hase,

Ich kann dein Argument hier überhaupt nicht verstehen. Eine Wallbox kommt in eine Garage oder auf ein privates Grundstück an dem ich mein privates Elektroauto laden will.
Strom kostet auch Geld und falls ich eine privat finanzierte, öffentliche Ladestelle betreiben würde könnte das an exponierter Stelle ganz schön ins Geld gehen. Auch habe ich bei mir in der Garage einen direkten Zugang zum Haus. Da möchte ich keinen Fremden reinlassen, schon gar nicht wenn ich nicht zu Hause bin.
Und falls mal ein Verwandter/Bekannter ein EAuto fährt dann wird wohl Schuko auch genug sein.
Ich stelle ja auch keine Benzinkanister vor die Türe für die, die kein Benzin mehr haben.
Sorry, dein Argument ist mir nicht sehr schlüssig und das ich eine Wallbox als Komforteinrichtung haben möchte um nicht jedes mal das Notladekabel aus dem Kofferraum zu haben ist doch mehr als verständlich.

Gruß
Think.
Nissan Leaf Tekna
Pearl White
6.6 kW Lader
Benutzeravatar
think.
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 22:09

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon Hasi16 » Mi 12. Feb 2014, 10:39

think. hat geschrieben:
p.hase hat geschrieben:
ich wittere unheil in der elektroautobranche die in einer brache enden könnte: die fahrer der hochpreisigen modelle wie i3 und model s scheinen sich nur um eine eigene privaten säule zu kümmern (auf neudeutsch wallbox) an denen niemand anderes laden kann und darf und die auch nirgends eingetragen wird - obwohl man sich für kleinstes geld eine DSK an die wand schrauben könnte von der alle profitieren würden.

ich lese von privaten edelstahlladesäulen für 5500 euro an denen niemand laden kann ausser man selbst. über app gesteuert, versteht sich. ein wahnsinn das.

hier scheint das elektrofahren mächtig aus dem ruder zu laufen und in einer sackgasse zu enden. die folgen wären fatal: wieder strompreiskontrolle durch die konzerne, die uns wunderbar vormachen, daß man angeblich eine ladesäule benötigt. den deutschen fehlt eindeutig das anstehen. :cry:


Hallo p.hase,

Ich kann dein Argument hier überhaupt nicht verstehen. Eine Wallbox kommt in eine Garage oder auf ein privates Grundstück an dem ich mein privates Elektroauto laden will.
Strom kostet auch Geld und falls ich eine privat finanzierte, öffentliche Ladestelle betreiben würde könnte das an exponierter Stelle ganz schön ins Geld gehen. Auch habe ich bei mir in der Garage einen direkten Zugang zum Haus. Da möchte ich keinen Fremden reinlassen, schon gar nicht wenn ich nicht zu Hause bin.
Und falls mal ein Verwandter/Bekannter ein EAuto fährt dann wird wohl Schuko auch genug sein.
Ich stelle ja auch keine Benzinkanister vor die Türe für die, die kein Benzin mehr haben.
Sorry, dein Argument ist mir nicht sehr schlüssig und das ich eine Wallbox als Komforteinrichtung haben möchte um nicht jedes mal das Notladekabel aus dem Kofferraum zu haben ist doch mehr als verständlich.

Gruß
Think.

Hallo,

genau. Man kann es auch so sehen: Das Elektroauto-Fahren kommt aus der "Spinner-Ecke" (das ist positiv gemeint!) raus und der "egoistische" (ob es das wirklich so ist?!) Massenmarkt entwickelt sich. Und der Massenmarkt wird zu einer guten Verfügbarkeit einer öffentlichen Infrastruktur führen.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon stromer » Mi 12. Feb 2014, 10:44

Selbst die Tesla-Fahrer, die bisher zu den größten Anhängern und Betreibern von Drehstromkisten zählen, wissen so langsam den Komfortgewinn durch einen Wallbox zu schätzen. Ich jedenfalls ziehe jede kostenpflichtige öffentliche Ladesäule einer privaten kostenlosen CEE-Steckdose vor.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon dkt » Mi 12. Feb 2014, 10:52

Natürlich ist es attraktiv, wenn man eine eigene Garage besitzt und Drehstromanschluss hat, über eine Schnelllademöglichkeit nachzudenken.

Sicherlich werden diese "Wallboxen" auch mit der Verbreitung kostengünstiger. Das hat nichts mit dem öffentlichen E-Autoverkehr zu tun, sondern dient dann dem privaten Komfort, so meine ich.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon p.hase » Mi 12. Feb 2014, 11:24

schonmal geguckt wie eine DSK funktioniert und abgerechnet wird? also mehr exklusivität und komfort für schmalen taler kann es nicht geben.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5404
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Wallbox Pure BMW

Beitragvon think. » Mi 12. Feb 2014, 12:13

p.hase hat geschrieben:
schonmal geguckt wie eine DSK funktioniert und abgerechnet wird? also mehr exklusivität und komfort für schmalen taler kann es nicht geben.


Ok, wenn es nicht auf die private Brieftasche geht ist das schon mal eine Überlegung wert, aber bei mir wäre es trotzdem nicht möglich. Ich würde in meiner Garage laden und auf der Auffahrt darf niemand stehen bleiben da Gehsteig.
Auch würde ich ungern nach Hause kommen und meine Einfahrt ist zugeparkt und weil es auch an Drehstrom (abhängig vom Model) dauern kann bis der/diejenige wieder wegfährt wäre dies nichts für mich.
Und übrigens glaube ich das es in ein paar Jahren überhaupt kein Problem mehr sein wird öffentlich zu laden.
Es sind jetzt schon tausende Ladestellen vorhanden und je mehr eAutos vorhanden umso mehr Ladestellen sind vorhanden.
Ihr in Deutschland ( bin aus Südtirol) habt schon einen Punkt erreicht wo das Henne/Ei Prinzip schon so gut wie überschritten ist und die E-Mobilität nur mehr am wachsen ist. Es braucht eine kritische Masse die es IMO bei euch schon gibt.

Und sorry für das OT

Gruß
Think.
Nissan Leaf Tekna
Pearl White
6.6 kW Lader
Benutzeravatar
think.
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 22:09

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste