wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon R400 » Mo 5. Jun 2017, 08:43

Weil unser bestellter i3 abholbereit ist, zwar eine Schukosteckdose beim Fahrzeugstandort ist, aber vielleicht doch "mehr" nötig ist zukünftig, frage ich nach Erfahrungen damit:

wallbe Eco 2.0: Hat die jemand hier, und wie sind die Erfahrungen damit?

Ich erwäge die 11 kw Version.

Als Greenpeace-energy-Kunde erhält man sie leicht preisreduziert.

R400
R400
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 17:28

Anzeige

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon acurus » Mo 5. Jun 2017, 12:08

Die habe ich auch im Auge, und würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

Eine offene Frage ist noch: mit 4m Kabel (Typ2) nehmen, oder mit der Dose und dem mitgeliefertem Kabel, und dann ein 32A Kabel für "im Auto" kaufen...

Bin mir da etwas unsicher wie das mitgelieferte Kabel so auf 4 Jahre andauerndem Outdoor-Einsatz reagiert...
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 562
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon Widdy2000 » Mo 5. Jun 2017, 12:56

R400 hat geschrieben:
Als Greenpeace-energy-Kunde erhält man sie leicht preisreduziert.
R400


Dafür den Strom umso teurer!
Es muß ja mit dem Strompreis noch diese Öko-Verbrecher Organisation mitfinanziert werden.
Greenpeace ist ein Laden voller autonomer "Aktivisten".
Illegale Aktionen die Wirtschaft und die öffentliche Sicherheit gefährden gehören zur Tagesordnung.
Denen ist es egal, ob sich die bei den "Aktionen" Belästigten (Firmen, Schiffskapitäne etc.) gesetzeskonform verhalten oder nicht.
Greenpeace stellt alle und jeden unter Generalverdacht und hält sich dabei selbst nicht an Recht und Gesetz!
Selbst vor privaten Eigentum wird nicht halt gemacht.

Mir liegt Umweltschutz und Ressourcenschonung auch am Herzen - Jedoch gibt es in einem demokratischen Rechtsstaat andere Mittel und Wege auf Missstände aufmerksam zu machen, als sich mit illegalen und halsbrecherischen Aktionen ins Rampenlicht bringen zu lassen!

Von mir bekommen die keinen Cent!
KIA Soul EV Play mit Komfortpaket EZ 02/2017

BMW i3 94Ah Suite mit 19" Turbinenstyle 428
inkl. allem bis auf Schiebedach, Onlineentertainment und Fußgängerschutz
Bestellt am 22.05.2017
Auslieferung/Übergabe 27.07.2017
Widdy2000
 
Beiträge: 220
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 12:39

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon PowerTower » Mo 5. Jun 2017, 13:14

Ich habe eine wallb-e eco 2.0 mit 11 kW und 4m Spiralkabel im Einsatz. Meine Erfahrungen dazu gibt es hier und hier. Die Handhabung mit dem Spiralkabel ist sehr elegant, aber es hat sich mit der Zeit doch deutlich gelängt und hängt jetzt auf dem Boden. Bin trotzdem noch sehr zufrieden und sie funktioniert einwandfrei mit verschiedenen Fahrzeugen.

Etwas erschrocken bin ich gerade über den Preis. Petring ruft für diese Konfiguration mittlerweile 928 Euro auf, vor zwei Jahren waren es noch 200 Euro weniger. Aber vielleicht liegt das auch an einer technischen Überarbeitung. Der Controller soll wohl mittlerweile ein Eigengewächs in Zusammenarbeit mit Phoenix Contact sein.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon mz3c » Mo 5. Jun 2017, 13:27

Bei meinen Eltern ist die wallb-e Eco 2.0 mit 11 kW und Spiralkabel seit über einem Jahr im Einsatz, funktioniert ohne Problem. Ich habe auch 200 EUR weniger bezahlt. Damals brauchte man aber noch einen FI Typ A EV oder B extern, jetzt ist die Gleichstromfehlererkennung integriert. Ich gehe davon aus, dass man jetzt in der Unterverteilung nur noch LS und FI Typ A braucht, also kommt es in Summe wieder auf dem gleichen Systempreis raus.

Zum Thema Kabel / Dose: Ich würde halböffentlich immer die Dose nehmen, privat immer ein Kabel (am besten Spiral oder ein kurzes glattes Kabel , ist deutlich komfortabler).

Viele Grüße
Sebastian
mz3c
 
Beiträge: 145
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 09:40

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon PowerTower » Mo 5. Jun 2017, 13:32

Ok stimmt, dann ist der Aufpreis ja vertretbar. Da ich die Box momentan einphasig betreibe, blieb ich bisher vom Kostentreiber Fi Typ B verschont. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon R400 » Mo 5. Jun 2017, 13:38

PowerTower hat geschrieben:
Ich habe eine wallb-e eco 2.0 mit 11 kW und 4m Spiralkabel im Einsatz. Meine Erfahrungen dazu gibt es hier und hier. Die Handhabung mit dem Spiralkabel ist sehr elegant, aber es hat sich mit der Zeit doch deutlich gelängt und hängt jetzt auf dem Boden. ... Aber vielleicht liegt das auch an einer technischen Überarbeitung. Der Controller soll wohl mittlerweile ein Eigengewächs in Zusammenarbeit mit Phoenix Contact sein.

PowerTower,
da hast Du ja eine richtige Geschichte mit dem Wohnungsanschluss; danke für die links.

Geholfen hat mir:
- ich nehme kein Spiralkabel
- das mit dem Querschnitt 5 x 6 oder 5 x 10 mm hoch 2 hat meinen Elektriker auch erbleichen lassen; ich dachte, es könne doch kein Problem sein bei 100 mm Leerrohr, aber es ist eben nicht mehr leer: dickes PV-Kabel und dünne Steuerleitung in extra Leerröhrchen sind schon drin; er soll einfach versuchen, was geht, und ja, es sind halt etliche Meter in einem Viertelkreisbogen.

R400
R400
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 17:28

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon mz3c » Mo 5. Jun 2017, 13:52

Bitte dran denken: die 11 kW Variante kann nur 4mm2 Kabel klemmen. Ich habe mir die 11 KW Variante mit anderen Klemmelementen für 6mm2 liefern lassen. 10 mm2 geht bei der Eco 2.0 garnicht (kein Platz).
mz3c
 
Beiträge: 145
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 09:40

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon acurus » Di 6. Jun 2017, 11:03

Hm, mal die Frage in die Runde während ich auf nen Rückruf von Wallbe warte...

Zwischen der 11 und der 22kW Version liegen (in der Variante mit 4m glattem Kabel) genau... 1 EUR. Wieso sollte man da die 11kW Version nehmen?
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 562
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: wallbe Eco 2.0 (via greenpeace-energy)

Beitragvon schumi_x » Di 6. Jun 2017, 15:50

Widdy2000 hat geschrieben:
R400 hat geschrieben:
Als Greenpeace-energy-Kunde erhält man sie leicht preisreduziert.
R400


Dafür den Strom umso teurer!
Es muß ja mit dem Strompreis noch diese Öko-Verbrecher Organisation mitfinanziert werden.
Greenpeace ist ein Laden voller autonomer "Aktivisten".
Illegale Aktionen die Wirtschaft und die öffentliche Sicherheit gefährden gehören zur Tagesordnung.
Denen ist es egal, ob sich die bei den "Aktionen" Belästigten (Firmen, Schiffskapitäne etc.) gesetzeskonform verhalten oder nicht.
Greenpeace stellt alle und jeden unter Generalverdacht und hält sich dabei selbst nicht an Recht und Gesetz!
Selbst vor privaten Eigentum wird nicht halt gemacht.

Mir liegt Umweltschutz und Ressourcenschonung auch am Herzen - Jedoch gibt es in einem demokratischen Rechtsstaat andere Mittel und Wege auf Missstände aufmerksam zu machen, als sich mit illegalen und halsbrecherischen Aktionen ins Rampenlicht bringen zu lassen!

Von mir bekommen die keinen Cent!


Du bist doch ein Spinner!!!

Greenpeace hast Du es zu verdanken, das sich die Menschen überhaupt Gedanken über die Umwelt machen.
Du meinst, das die Regierungen und die Großkonzerne natürlich aus reinem Umweltgedanken jetzt endlich etwas für die Umwelt tun wollen. Träum mal schön weiter.
BMW i3 - Solarorange - EZ Mai 2015 - I001-16-07-503 (Batt. max: 17,7 kWh)
schumi_x
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 21. Okt 2014, 06:03
Wohnort: bei Hamburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nils07 und 10 Gäste