Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon ORCA » Mi 1. Jun 2016, 08:41

Hallo Zusammen,

in der kommenden Woche werde ich den Vertrag für einen i3 unterzeichnen.
Allerdings habe ich noch einige Fragen bezüglich des Ladens.
In meiner Garage habe ich eine Normale Steckdose, an der ich den Wagen anschließen würde.
Ein Schnelllader ist aus heutige Sicht nicht nötig.
Kann ich ohne einer Wallbox trotzdem die Vorklimatisierung verwenden.
Dh. im Winter Vorheizen, im Sommer kühlen.
Wird der dafür nötige Strom aus dem Netz gezogen, oder aus der Batterie?

Nach kurzer Recherche, scheint mir die Ladeinfrastruktur sehr verwirrend.
Die ChargeNow Tarife finde ich sehr happig!
Und an den Ladesäulen sind gefühlte 1000 unterschiedliche Anbieter beteiligt.
Gibt es eine Ladekarte ( zum Abrechnen ) die möglichst viele Ladesäulen in ganz D abdeckt?

Gruß mike
Benutzeravatar
ORCA
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 31. Mai 2016, 07:03
Wohnort: NRW

Anzeige

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon Spüli » Mi 1. Jun 2016, 08:50

Moin!
Eine Schukodose reicht für die Klimatisierung aus, wenngleich Du diese aber regelmäßig mal kontrollieren solltest. Nur wenige Schuko-Dosen halten die Last eines Elektroautos über mehrere Jahre aus. Die Kontakte werden durch den recht hohen Strom ganz ordentlich belastet.

Die wichtigesten Anbieter für den Zugang zu vielen Lademöglichkeiten: TheNewMotion, PlugSurfing, RWE
Für die RWE nehmen vielen den Vertrag von BEW, da dieser ohne Grundgebühr ist.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon Poolcrack » Mi 1. Jun 2016, 09:13

Am Anfang ist es ok über Schuko zu laden (und zu Klimatisieren), aber ich würde es nicht als Dauerlösung empfehlen, schon gar nicht bei Neuinstallationen. Siehe dazu auch diesen Thread mit ein paar abschreckenden Bildern: ladeequipment/dauerbelastbarkeit-schukosteckverbindung-t15367.html

Beim i3 würde ich die Ladeleistung auf 9A begrenzen (im Menü des Autos: Ladeleistung Standardkabel: Reduziert). Jedoch verlängert sich die Ladedauer um ca. 50% und beim Vorklimatisieren kommt man noch schlechter mit dem Nachladen hinterher, da der Strom aus der Batterie gezogen wird.

Ein Schnelllader ist aus heutige Sicht nicht nötig.

Falls Du damit nur eine Wallbox meinst: es gibt auch diese Ladeziegel (BMW: Standardladekabel, sonst auch: Notladekabel oder ICCB) mit einem blauen CEE-Stecker zu kaufen. Dann könntest Du (bei entsprechender Absicherung der Leitung) auch mit 16A gefahrlos dauerladen. Falls Du damit die Schnellladeoption meinst: auf die würde ich auf gar keinen Fall verzichten, alleine schon wegen dem Wiederverkaufswert.
Zuletzt geändert von Poolcrack am Mi 1. Jun 2016, 09:15, insgesamt 1-mal geändert.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon fridgeS3 » Mi 1. Jun 2016, 09:14

@Orca das ging mir am Anfang genauso, Spüli's Empfehlung trifft es punktgenau: TNM (TheNewMotion) ist mein Favorit, dicht gefolgt von Plugsurfing, na klar, der BEW Autostromvertrag für die RWE Säulen ist die richtige Empfehlung. Ich habe mir noch zusätzlich von ChargeNow den Flex-Tarif gegönnt, sozusagen für den Notfall. Habe ich noch nicht einmal benötigt.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon ORCA » Mi 1. Jun 2016, 09:28

Schon mal Danke für die vielen Informationen.
Der Einstieg in die Elektromobilität ist ja wirklich nicht banal. :?

Die Schnellladefunktion werde ich mitbestellen.
Eigentlich habe ich bei der SA alle Kreuze gemacht, außer Raucherpaket und Soundgenerator für Fussgängerschutz.
Derzeit überlege ich noch, ob ich die Wallbox mit in das Leasing nehmen soll, oder es vorerst nur an der Schuko versuche.
Bei meinem Derzeitigen Fahrprofil würde ich vermutlich meistens daheim laden.

Mit den Ladekarten ist ein guter Hinweis. Die TNM scheint ja die größte Abdeckung zu haben.
Benutzeravatar
ORCA
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 31. Mai 2016, 07:03
Wohnort: NRW

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon i300 » Mi 1. Jun 2016, 10:44

Wenn du viel zuhause lädst, wirst du ohnehin bald eine Wallbox bestellen - schon wegen der Bequemlichkeit mit dem festen Kabel (den Ziegel will man ja auch - wegen des Notfalls - dabei haben. Dann heißt es ständig Kabel auf und abwickeln...) und auch wegen der Klimatisierung und Konditionierung im Winter.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon Lindum Thalia » Mi 1. Jun 2016, 11:11

Es ist fast alles gesagt u ich denke die Intercharge App ist sehr zu empfehlen , wenn man quer durch D / EU Cruisen will.
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 570
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon DeJay58 » Mi 1. Jun 2016, 11:20

Auf keinen Fall die Ladeleistung weiter reduzieren! Eher erhöhen mit einem ordenlichen ICCB. Mit 9A hast Du merkbar mehr Verluste und keinen Vorteil. Die Schukodose hält die 12 oder 13A die der i3 mit dem Serienequipment zieht locker aus und wird auch nach Jahren keine Spuren aufweisen. Ich lade dauerhaft mit den maximalen 15A die der i3 kann und auch diese Dose hat gar nichts. Ich kenne mind. 2 weitere Leute die das gleich handhaben, einer davon ließ kürzlich die Steckdose vom Fachmann überprüfen (der natürlich auch sagt dass 15A Dauerbelastung kein Problem darstellen) und es waren keinerlei Spuren irgendwelcher Art zu sehen.

Voraussetzung natürlich eine entsprechende Absicherung von 16A und eine Schukodose die dem Stand der Technik entspricht (also keine 25 Jahre alte unbedingt)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon Poolcrack » Mi 1. Jun 2016, 11:35

Es gibt aber genügend Gegenbeispiele, siehe auch im verlinkten Thread. Bei mir ging es ja auch 19 Monate gut, bis ich mir eines Morgens während dem Vorklimatisieren die Finger am Stecker leicht verbrannte. Und das war eine teure, neue Schukosteckdose vom Elektriker und nicht eine billige vom Grabbeltisch vom Baumarkt. Schade, dass ich keine Bilder von der halb geschmolzenen Dose gemacht habe.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Vorklimatisieren an der Haushaltssteckdose

Beitragvon DeJay58 » Mi 1. Jun 2016, 11:55

Mit 12A? Da war dann aber definitiv was nicht in Ordnung
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste