Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon ub3107 » So 31. Jan 2016, 13:46

Mir ist seit einiger Zeit beim Laden meines i3-REX ein kostspieliges Phänomen wiederholt aufgefallen.

Im Herbst 2015 ist es mir aufgefallen, dass mein i3 an einer Siemens-Typ3-Säule mit deutlich mehr Energie geladen wurde, als seine Batterie Kapazität hat.
So wurde z.B. am 22.01.16 vom Energieversorger an der Siemens-Typ-2-Säule 21,38 kWh angezeigt, obwohl das Fahrzeug nur eine nutzbare Kapazität von 18,8 kWh hat. Dabei lag bei Ladestart noch eine Restkapazität von 7% vor und eine Abfahrtzeit bzw. Klimatisierung war nicht vorprogrammiert, so dass rechnerisch nicht mehr als 17,5 kWh hätten geladen werden dürfen. Wo bleiben die restlichen 22 % der Energie der Ladesäule?

Gleiches gilt für die Ladung an der Schuko-Steckdose der heimischen Garage, was wiederholt dazu geführt hat, dass die Reichweite nicht gereicht hat und ich ohne Range-Extender liegengeblieben wäre.
Die Leistungsaufnahme der Ladesteckdose messe ich mit einer FRITZ!DECT 200, was bedingt, dass ich den Ladestrom auf unter 10 A begrenzen muss.
Bei einer exemplarischen Messung von gestern (30.1.16) wurden über einen Ladezeitraum von 6 Stunden wurden insgesamt 15,6 kWh geliefert. Beim Start betrug der Ladestand der Batterie 10 %, nach der Ladung 77 %. Damit wurde rechnerisch der Ladezustand um
(0,77-0,1)*18,8 kWh = 12,6 kWh
erhöht, was einer Differenz zwischen bezahlter Energie und Auswirkung auf die Batterie von exakt 3 kWh entspricht und 23,8% mehr Energie hätten in der Batterie ankommen müssen.
Ich beschränke mich auf obige 2 Beispiele, da ich diese fotografisch dokumentiert habe.

Mein i3 war mit Schilderung dieses Phänomens, das für mich reproduzierbar ist, mehrfach in zwei verschiedenen i3-Werkstätten, als ich mal wieder wegen Störungsmeldungen im Ladevorgang von der Hotline in die nächste i3-Werkstatt geschickt wurde. Daraufhin wurde der Ladestecker getauscht und mehrfach die aktuellste Software neu aufgespielt, obwohl diese Differenz für die Werkstatt nicht nachvollziehbar wäre. Bislang ohne Erfolg.

Daher meine Fragen an das Forum:
Ist oben geschildertes Phänomen typisch für die meisten Elektrofahrzeuge?
Ist oben geschildertes Phänomen typisch für eine BMW i3?
Handelt es sich bei dem Phänomen um einen Defekt meines Fahrzeugs?
ub3107
 
Beiträge: 5
Registriert: So 22. Mär 2015, 10:21

Anzeige

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon marcus72 » So 31. Jan 2016, 13:56

Ladeverluste?
Unterwegs mit einer Zoe Z.E. 40
marcus72
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 19:49
Wohnort: Dülmen

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon bm3 » So 31. Jan 2016, 14:02

Hallo,
hast du den Ladewirkungsgrad eingerechnet ? Sieht mir eher nicht danach aus.
Nur von der eingeladenen (angezeigten) DC-Akkukapazität kannst du jedenfalls nicht ausgehen.
So wie ich es verstanden habe lädst du auch aus dem AC-Netz ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon Hasi16 » So 31. Jan 2016, 14:08

Je nach Ladegehschwundigkeit sind 15 - 20 % Verlust üblich. Bei kälteren oder sehr heißen Temperaturen kann es auch etwas mehr sein. Also alles normal, auch wenn es dir nicht gefällt.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon bernd » So 31. Jan 2016, 14:14

Ca. 15% Ladeverluste sind "normal".
Ist in der Zoe und bei meiner Stationären Batterie auch so.
bernd
 
Beiträge: 365
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon Major Tom » So 31. Jan 2016, 14:24

War es Ende Januar nicht ziemlich kalt?
U.U. kommt noch der Strombedarf für die Akkuheizung dazu, so dass der Verlust von den normalen 20% auf etwas über 20% ansteigt.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1014
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon AutoNom » So 31. Jan 2016, 15:29

Hallo ub3170,

da gibt es bereits eine Thread "Ladeeffizienz und Ladedaten". z.B. Beitrag vom 20.02.2014. Ich habe da ebenfalls den Verbrauch ab STECKDOSE im Februar gemessen. Das ergab ähnlich hohe "Ladeverluste". Trost: Im Sommer sieht es besser aus.
AutoNom
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:29

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon ub3107 » So 31. Jan 2016, 16:07

marcus72 hat geschrieben:
Ladeverluste?

Könnte man so nennen....
ub3107
 
Beiträge: 5
Registriert: So 22. Mär 2015, 10:21

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon ub3107 » So 31. Jan 2016, 16:23

bm3 hat geschrieben:
Hallo,
hast du den Ladewirkungsgrad eingerechnet ? Sieht mir eher nicht danach aus.
Nur von der eingeladenen (angezeigten) DC-Akkukapazität kannst du jedenfalls nicht ausgehen.
So wie ich es verstanden habe lädst du auch aus dem AC-Netz ?


Danke für den Hinweis auf den Ladewirkungsgrad.
Da BMW-i den in seinen Wirtschaftlichkeitsberechnungen explizit außen vor lässt, wie aus folgender Url ersichtlich, bin ich davon ausgegangen, dass dieser vernachlässigbar ist:
https://www.bmw.de/de/neufahrzeuge/bmw- ... calculator

Noch ärgerlicher ist, dass dieser Effekt selbst den Werkstätten und Niederlassungen nicht bekannt ist ....
ub3107
 
Beiträge: 5
Registriert: So 22. Mär 2015, 10:21

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon Tideldirn » So 31. Jan 2016, 16:49

Der Verbrauch den BMW und alle anderen angeben beinhaltet Ladeverluste bereits ;-)
Daher wird das nicht zusätzlich aufgeschlagen.
Der Verbrauch von 12,9 kWh/100km bedeutet ca 10 kWh fürs fahren den Rest für Ladeverluste.
Sonst kommst du mit 18,8 kWh auch keine theoretischen 190 km weit.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste