Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon DADA » So 7. Feb 2016, 19:49

Sehr vernünftig!

Habe gerade noch mal geforscht und bei Wikipedia zum Thema CCS https://de.wikipedia.org/wiki/Combined_Charging_System das hier gefunden:

Bei näherer Betrachtung des Zugewinns an Ladung stellt sich heraus, dass ABB die gelieferte DC-Strommenge netto, Siemens brutto zählt (rechnerischer Ladewirkungsgrad 43 kW/47 kW= 91,5 %).


Scheint also so zu sein, als ob nicht alle Säulen das so machen? Macht für mich wie gesagt auch mehr Sinn - alles andere ist Augenwischerei. Zwar ist bei den DC-Chargern das eigentliche Ladegerät ja wohl in der Säule (somit fallen diese Verluste tatsächlich dort an), aber ich schätze die Hälfte der Verluste entsteht nicht im Ladegerät sondern durch Erwärmung der Batterie durch den Innenwiderstand. Das können gut und gerne etwa 1,5kWh sein bei einer Volladung, die mit der Säule und dem darin verbauten Ladegerät nichts zu tun haben und später vom Fahrzeug als Wärme an die Umwelt abgegeben werden ...

Dass man beim AC-Laden diesen Effekt nicht hat, liegt übrigens daran, dass in diesem Fall die Säule und das Auto sich mangels Kommunikationsschnittstelle nicht "unterhalten" können. Bei den DC-Chargern ist das aber wohl gegeben, so dass die Säule (zumindest die ABB-Säule, die ich gesehen habe) einfach die Werte aus dem Fahrzeug anzeigt, d.h. hier den geladenen SOC-Wert in % und kWh.
Benutzeravatar
DADA
 
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jan 2016, 19:08

Anzeige

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon green_Phil » Fr 12. Feb 2016, 08:26

DADA hat geschrieben:
Bei den DC-Chargern ist das aber wohl gegeben, so dass die Säule (zumindest die ABB-Säule, die ich gesehen habe) einfach die Werte aus dem Fahrzeug anzeigt, d.h. hier den geladenen SOC-Wert in % und kWh.

Natürlich zeigt die Säule den SOC-Wert an, den auch das Auto anzeigt. Diese Info bekommt die Säule vom Auto. Woher denn bitte soll die Säule sonst wissen, wie voll das Auto ist? Das Auto bestimmt an einer DC-Säule ja auch selbst die Spannung.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon DADA » Fr 12. Feb 2016, 22:26

Danke für die Klarstellung dieses Details zum SOC - im Kern ging es mir aber um die aufgenommenen kWh bzw. die Tatsache, dass die DC-Säule etwas unscharf von "bezogener Energie" spricht, aber tatsächlich nur die Netto-Energie meint, die hinterher in der Batterie ist. Für mich ergibt sich aus der Tatsache, dass Säule und Fahrzeug miteinander "reden" keine Notwendigkeit hier nicht die am Fahrzeug aufgenommene Energie anzuzeigen (also das, was sonst auch auf jedem Zähler außerhalb des Fahrzeugs stehen würde). Da ich aber der einzige zu sein scheine, den das hier stört, können wir es dann auch gerne dabei belassen...
Benutzeravatar
DADA
 
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jan 2016, 19:08

Re: Viel mehr GELIEFERTE Energie als Ladestandserhöhung

Beitragvon bm3 » Fr 12. Feb 2016, 22:42

Sie meint ja noch nichtmal die elektrische Netto-Arbeit die in der Batterie ist, sondern nur die die von ihr hineingeschickt wurde. Da sollte man auch wieder differenzieren, denn es wird meistens mehr hineingeschickt als wieder herauskommt.
Die Japaner hatten sogar mal eine vielversprechende Wasserstoff-Speicher-Entwicklung auf Kohlenstoff-Basis in die sie unheimlich viel Wasserstoff hineinschicken konnten, das Problem daran war nur, es kam hinterher sehr viel weniger wieder heraus. :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste