Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Re: Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Beitragvon DeJay58 » Di 27. Jan 2015, 08:16

Wenn es so weiter geht hast Du di PV auch in rund 100 Jahren wieder herinnen ;)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3839
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Beitragvon franmedia » Di 27. Jan 2015, 09:07

kitchenman hat geschrieben:
Nach 9 Monaten 6000kw ins Netz eingespeist à 13,4cent = 804,--

Mmh. Ich bekomm immer nur die eingespeiste Energie bezahlt, nicht die aktuelle Leistung:-)
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Beitragvon TOMbola » Di 27. Jan 2015, 15:00

Auch wenn das jetzt OT ist.

Ich finde es immer wieder begeisternd wenn bei PV-Anlagen heutzutage, da es ausschließlich um Eigenverbrauch geht, auf Amortisation gerechnet werden. Einen größeren Blödsinn kann es wirklich nicht geben. Lasst doch alle die so rechnen bitte alles beim alten und kauft weiter vom Energieversorger! Wann haben sich die laufenden Kosten an den Energieversorger bitte nochmal amortisiert?!?

Energiequelle des Energieversorgers keine Amortisation. Eigene Energiequelle Amortisationsrechnung. Hut ab vor so viel Logik.
Jetzt noch das Argument Speicher sind unwirtschaftlich und man kann nur noch ins Essen brechen. Die Investitionskosten inklusive sämtlicher anfallender Kosten (Wartung, Versicherung, Batteriewechsel nach 10 - 12 Jahren) für die nächsten 25 Jahre einer PV-Speicheranlage, liegen bei Einsatz von Eigenkapital zwischen 17 - 19 Cent die kWh.

Ich für meinen Teil kenne keinen Energieversorger, der mir bei einem Verbrauch bis 10.000kWh, einen solchen Preis realisieren kann. Sorry musste ich mal loswerden.
Zuletzt geändert von TOMbola am Di 27. Jan 2015, 15:25, insgesamt 2-mal geändert.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Beitragvon Hasi16 » Di 27. Jan 2015, 15:09

TOMbola hat geschrieben:
Ich finde es immer wieder begeisternd wenn bei PV-Anlagen heutzutage, da es ausschließlich um Eigenverbrauch geht, auf Amortisation gerechnet wird. Einen größeren Blödsinn kann es wirklich nicht geben. Lasst doch alle die so rechnen bitte alles beim alten und kauft weiter vom Energieversorger! Wann haben sich die laufenden Kosten an den Energieversorger bitte nochmal amortisiert?!?

Ich glaube es geht eher darum, dass PV-Strom mit 0 Cent angesetzt wird. Richtig wäre allerdings der (entgangene) Verkaufserlös plus die Mehrwertsteuer des nicht eingekauften Stroms.

Eine Rentabilität ohne Eigenverbrauch ist in den meisten Fällen ja nicht mehr machbar.

Also nicht aufregen, aber eine PC-Anlage schrauben 99 % aller Menschen sich wahrscheinlich nur aufs Dach, wenn es sich auch loht.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Beitragvon Keepout » Di 27. Jan 2015, 15:22

Hasi16 hat geschrieben:
Also nicht aufregen, aber eine PC-Anlage schrauben 99 % aller Menschen sich wahrscheinlich nur aufs Dach, wenn es sich auch loht.


Das glaube ich nicht, Tim! Denn dann würden vielmehr Dächer hier Ziegel zeigen. Da ist schon eine gewaltige Portion Idealismus dabei. Gerade hier in Ö sind die Förderungen und Einspeisevergütungen (bundeslandabhängig) eher mau - und trotzdem muss man anstehen, damit man eine bekommt.
Al
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Beitragvon TOMbola » Di 27. Jan 2015, 15:23

Ist schon richtig, nur wie genau definiert man "lohnen"? Für den Deutschen lohnt es sich im Grunde nur, wenn er sich an was auch immer dumm und dämlich verdient.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Stromverbrauch nach 9,5 Monaten

Beitragvon franmedia » Di 27. Jan 2015, 18:26

Hasi16 hat geschrieben:
eine PC-Anlage schrauben 99 % aller Menschen sich wahrscheinlich nur aufs Dach, wenn es sich auch loht.

Da bin ich auch skeptisch, wie keepout. Wenn es ums "sich lohnen" ginge, müssten alle meine Nachbarn auch PV haben, hat aber keiner. Wahrscheinlich stehen die meisten Menschen einer selbständigen, sprich eigenverantwortlichen, Tätigkeit eher skeptisch gegenüber, egal wie gering das Risiko ist. Wie könnte man sonst gleichzeitig behaupten PV lohne sich nicht UND über unsinnige Subventionen schimpfen, wie es viele machen?

Trotzdem ist eine Vollkostenrechnung natürlich erst mal sinnvoll. Den Stromverbrauch kann man letztlich aber nur schwer mit dem Ölverbrauch vergleichen, da es hierbei nicht nur ums Geld gehen kann, sondern auch um Moral. Und das ist ein ganz weites Feld... Jedenfalls sind da 18 kWh/100km erstmal ein sehr guter Diskussionsansatz.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste