Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon kiepenkerl » Mi 24. Dez 2014, 17:05

Nach ungefähr 12000km und geschätzten 150 unkomplizierten Ladezyklen über die original ICCB an immer der gleichen Steckdose hat sich jetzt der Schuko-Stecker des "Ziegels" während eines Ladevorgangs ( Stromstärke: maximal) in eine unförmige Masse verwandelt.
Entdeckt wurde das Problem durch eine starke Geruchsentwicklung nach verbrannten Kunststoff. Es kam zu keinem Kurzschluss und auch der Ladevorgang wurde nicht beendet.
Die Steckdose Typ "Feuchtraum" hat außer etwas anhaftendem Kunststoff vom Stecker keinen erkennbaren Schaden genommen und funktioniert.

BMW hat mir keinen Grund für diese Hitzeentwicklung nennen können und mir eine neue ICCB zukommen lassen.

Ist jemandem schon ähnliches passiert ? Bis zu welchem Punkt ist die Erwärmung des Steckers normal ? Wie hoch ist die Brandgefahr einzustufen ?
kiepenkerl
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 18. Dez 2014, 09:16

Anzeige

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon Spüli » Mi 24. Dez 2014, 17:19

Moin!
Genau für solche Fälle sollte der Temperatursensor im Stecker eigentlich sein. Dabei sollte dann die Leistung reduziert oder sogar abgeschaltet werden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2575
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon herbhaem » Mi 24. Dez 2014, 17:44

Auf CEE blau umstellen, die hält Dauerbelastung von 16A aus.
Hoffentlich liefert BWM dann keine gedrosselte ICCB aus...
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 407
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon rudi » Mi 24. Dez 2014, 18:54

Wie hoch war/ist die maximale Stromstärke beim BMW i3 ICCB?
Wie oft wird an der gleichen Steckdose geladen? Wie oft woanders?
rudi
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 22:03
Wohnort: 6832 Röthis / Vorarlberg

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon BMW EV » Mi 24. Dez 2014, 19:10

12A ist die Maximalstromstärke.

Ja , da muss der Temperatursensor ein Problem haben. Ansonsten kann so etwas nicht passieren. Deswegen ohne Probleme Ersatz?

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 384
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon ATLAN » Mi 24. Dez 2014, 23:37

Die Moral von der Geschicht: Dauerladen mit NOTladekabel tut man nicht... ;)

Ernsthaft: Lasst die Schukoladekabel für Notfälle im Kofferraum , fürs Tägliche Laden sollte aber eine Wallbox oder ein Ladekabel mit CEE verwendet werden.

Kleine Einführung zum Thema Schuko für alle Nicht-Elektriker:

Gegenüberstellung Kontaktierung Schuko.pdf
SCHUKO vs CEE
(280.1 KiB) 433-mal heruntergeladen


Frohe Weihnacht !

Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon Starmanager » Do 25. Dez 2014, 11:01

Der Lader an sich ist sehr gut verarbeitet. Dass der Schuko Stecker verschmort kann nur 2 Ursachen haben.

1.) Die Dose wo der Lader eingesteckt war ist ausgeleiert.
2.) Ein Kabelbruch im Stecker war die Ursache.

Der Schukostecker ist ohne Tepmeratursensor ausgestattet da der Stecker ja der VDE Norm entspricht und maximal mit 12A belastet wird. Sonst muesste man ja auch an jede Haushaltsuebliche Buegelstation oder Heizluefter grosse Stecker montieren.

Auf jeden Fall wuerde ich die Steckdose nach so einem Vorfall erneuern und darauf achten dass sie nicht vom Krabbeltisch kommt.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1085
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon Major Tom » Do 25. Dez 2014, 11:13

Wann hast du denn deinen i3 bekommen?

Für das Ladekabel gab es eine Austauschaktion von BMW (irgendwann im Sommer 2014).
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1023
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon Spüli » Do 25. Dez 2014, 11:28

Starmanager hat geschrieben:
Der Schukostecker ist ohne Tepmeratursensor ausgestattet da der Stecker ja der VDE Norm entspricht und maximal mit 12A belastet wird. Sonst muesste man ja auch an jede Haushaltsuebliche Buegelstation oder Heizluefter grosse Stecker montieren.


Bist Du sicher, das das ICCB keinen Temperaturfühler hat?
Das Lear-ICCB (Opel Ampera, Smart ED) hat auf jeden Fall einen solchen Sensor verbaut. Im Fehlerfall ( also Temp zu hoch) wird der Stromfluß unterbrochen.

Andere größere Verbraucher im Haushalt werden üblicherweise nur kurz und unter Aufsicht betrieben oder nicht jedes Mal neu eingesteckt.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2575
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon Starmanager » Do 25. Dez 2014, 11:31

Ja habe schon einen aufgeschraubt. Da ist nur ein Kabel mit 3x1,5qmm das aus dem Ziegel geht.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1085
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste