Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon evolk » Di 5. Mai 2015, 03:07

Weiß jemand von euch BMW i3-Fahrern, wo ich das Schukoladekabel mit integrierter ICCB-Box als Zubehör kaufen kann?

Beim i3 ist das ja dabei, oder? Ladeleistung ist 12 A oder irre ich da?

Laut einem ZOE-Fahrer kann man damit auch den ZOE aufladen. Das Notladekabel für den ZOE (auf Schuko) hat nur 10A und kostet sehr viel - ca. € 700,-.

Angeblich ist das für den i3 um einiges günstiger, kann aber nichts finden, wo ich das bestellen könnte. Wenn ich sage, ich brauche es für einen ZOE, wird es mir vermutlich erst recht keiner verkaufen. :roll: :(

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich zu so einem kommen würde und was es kostet?
Vielen Dank für nähere Infos.

emobile Grüße,
evolk

PS: Vielleicht hat ja sogar einer von euch eines gebraucht zu verkaufen… das wäre der Hammer! :D :D
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Anzeige

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon Spüli » Di 5. Mai 2015, 04:41

Moin!
Du kannst sonst auch ein ICCB von Smart (8A/13A) oder Volvo (4Stufen bis 16A) kaufen. Das Kabel von Volvo gibt es auch mit blauer CEE. Preise und Bestellnummer findest Du hier im Forum.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon PowerTower » Di 5. Mai 2015, 04:45

Das Schuko Ladekabel vom i3 bekommst du z.B. hier.
Alternativ kannst du mit der Bestellnummer "61447644241" direkt zur BMW Niederlassung fahren und es dort bestellen, ohne dass du einen BMW besitzen musst. Habe ich auch schon gemacht und hat prima geklappt. Ob es dort mehr kostet kann ich dir nicht sagen.

In der gleichen Preisklasse spielen aber auch die Ladekabel von Volvo/Mennekes. Die Schuko Variante hat 13 A und die CEE blau Variante 16 A, wobei beide einstellbar sind. Würde ich persönlich bevorzugen. Gibt es mit je 4 oder 8 meter Kabellänge.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4285
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon stjanb » Di 5. Mai 2015, 07:34

evolk hat geschrieben:
Laut einem ZOE-Fahrer kann man damit auch den ZOE aufladen. Das Notladekabel für den ZOE (auf Schuko) hat nur 10A und kostet sehr viel - ca. € 700,-.

warum baust du Dir nicht eine mobile Box selber, Roland ist doch die nächsten Tage bei Euch in der Gegend für einen Workshop.
Dann kannst du von Schuko bis CEE32 alles erschlagen.
Th!nk-City als Leih-KFZ für Gäste :-)e-Wolf Delta1 als ZweitKFZ :-)ZOE Intens & Model S als Erstfahrzeug, privater 43kw Ladepunkt, http://www.goingelectric.de/stromtankst ... k-10/1738/, PV & Batteriespeich.
Benutzeravatar
stjanb
 
Beiträge: 471
Registriert: So 27. Jul 2014, 15:51
Wohnort: Gelting

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon rolandk » Di 5. Mai 2015, 07:37

Und noch ist der eine oder andere Platz frei.....

Amstetten, 15.05.15

Elektriker muß man zum Bau nicht sein. Bei den Workshops waren schon jede Menge fachfremde Berufe dabei. Und gerade bei denen hat die Box auf Anhieb funktioniert :-)

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon DeJay58 » Di 5. Mai 2015, 07:38

Meine Empfehlung: Kauf das von Volvo für 16A mit dem langen Kabel. Ein Adapter Cee auf Schuko kostet bei Amazon 10€. Und man ist perfekt versorgt.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon Hamburger Jung » Di 5. Mai 2015, 09:06

Hallo,

meine Empfehlung, nicht kaufen sondern zu Roland selber bauen.

Vorteile;

tolle Menschen die man kennenlernt
eine mobile Box die mehr als nur Schuko kann, damit bist Du für die Zukunft gerüstet
man lernt viel über Elektrik

Selbst ich habe die Box fertig geschafft, war aber auch am Rande der Verzweiflung.

Ich sag mal so, kaufen kann jeder.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon i3Prinz » Di 5. Mai 2015, 09:07

Wenn man nicht selber bauen will, ist das Teil von Volvo auch mein Favorit. Man müsste mal herausfinden, wer der Hersteller ist, das Gerät von Siemens sieht nämlich genauso aus, nur in einer anderen Farbe...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon evolk » Di 5. Mai 2015, 10:23

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Eine mobile Ladelösung, mit der ich bis 32A gehen kann, brauch ich nicht, da ich eh eine crohm-Box habe, die bis 40A kann. Mir geht es um eine möglichst günstige 2.-Lademöglichkeit, die möglichst kompakt ist. Ich muss zwischen mehreren Wohnsitzen oft hin- und her pendeln und möchte nicht immer die crohm-Box mitnehmen müssen. So bin ich einfach flexibler und habe dann fix eine Schnellladestation und eine normale. ;-)

Weiß jemand, wo ich das Ladekabel von Volvo beziehen kann? Auf der Volvo Seite kann ich nichts finden.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Schuko-Ladekabel für i3 - wo erhältlich?

Beitragvon rolandk » Di 5. Mai 2015, 10:29

mmmh, irgendwie verstehe ich das nicht....

"möglichst günstig" - günstiger als Selbstbau geht nicht.

"Größe" - das hängt von Dir selbst ab, wie groß Du es bauen möchtest. Schau Dir Berndtes eierlegende Ladebox an.

"keine 32A" - null Problemo - Wer nur 8A einphasig damit laden möchte, kann das auch.

Aber Ok, es ist letztlich Deine eigene Entscheidung, dann doch mehr Geld auszugeben.
Mehr als anbieten kann man es halt nicht.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste