Schnelllader Must have oder nice to have??

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Mike » Mo 8. Sep 2014, 17:47

i300 hat geschrieben:
Dieses Forum kannte ich noch nicht, sonst hätte ich mich über manche Zustände wohl weniger gewundert. Nun warte ich geduldig, dass sich diese meinen ursprünglichen Erwartungen angleichen :?

Wie viele andere fahre ich 1 Jahr elektrisch. Leider hat sich in der Zeit bei uns in D nicht all zu viel an den von Dir aufgezählten Punkten verbessert. Leider!
Das einzig positive sind die noch kostenlosen Stromtankstellen. :)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Vanellus » Mo 8. Sep 2014, 18:36

i300 hat geschrieben:
Zitat:
Und zum Trost: VW ist mit dem e-Golf nicht besser, die bieten "Schnellladung" gar nicht erst an.
Ich weiß, das war gemein, aber die Überheblichkeit von BMW und VW ist unermesslich und die überraschten Kunden leiden darunter.
Gruß
Vanellus


Hallo Vanellus!
Danke für die Aufklärung! Ich hätte sonst garnicht gewusst, dass ich leide.. höchstens unter den unsäglichen Kommentaren von einigen Zoe-Fahrern, die mir hier die Welt der wahren e-Mobilität erklären wollen. Nun weiß ich,dass ich mich für das falsche e-Mobil entschieden habe, nachdem ich auch der durchaus attraktiven Zoe schöne Augen gemacht hatte.. :D

Konkret wusste ich z.B. auch noch nicht, dass
1. mein i3 nicht mit 7,xKw an einer 22kW-Säule Laden kann. Möglicherweise gibt es einige, aber wer soll das bei meinem beschnitten haben. Auch bin ich nicht aufgefordert worden das machen zu lassen.
2. der eGolf (Serienmodell) den ich probegefahren habe Schnellladen (50Kw) könnte, obwohl VW diese Option garnicht anbietet. Der VW-Händler hatte die entsprechende Station vermutlich auch nur aufgestellt, damit z.B. mein BMW dort schnell (30min) laden kann! :ugeek:

:ironie: Ende!

Letztlich ist doch auch ein(e) Zoe ein City-Vehicel - 1Std. Ladepause (20kw) alle ca. 140km ist doch wohl nicht auf die Dauer und regelmäßig praktikabel auf langen Strecken.

PS: das mit der Zitat-Funktion ist mir offensichtlich zu kompliziert/zu Windows :doof:[/quote]


Ich befürchtete, dass ich nicht allen eine Freude machen werde. Es tut mir leid, wenn du meine Anmerkungen als "unsäglichen Kommentar" ansiehst. So sind sie nicht gemeint. Auch hier in diesem thread bestätigt sich wieder meine Vermutung, dass nicht alle i3-Käufer wissen, worauf sie sich da einlassen und erstaunt feststellen, dass ihr i3 an einer öffentlichen 22 kW-Säule nur max. ein Drittel davon bekommt, weil er eben nur über eine Phase lädt. Dass manche nicht darunter leiden ist ja ok. Wenn man tatsächlich ausschließlich Zuhause laden kann über Nacht sind 3,7 kW ja in Ordnung. Dass allen anderen, die die weite Welt erkunden (also weiter als 100 km von Zuhause weg fahren) wollen, das völlig egal ist, glaube ich nicht. 22 kW-Ladung in einer Stunde sind in der Tat nicht das Ende aller Wünsche, aber doch besser als 3,7 oder 5,x kW in 6-7-8 Stunden? Ihr müsst doch nicht alles verteidigen, was BMW diesem tollen Auto angetan hat.

Schaut mal in unser "Stromtankstellen-Verzeichnis" Statistik. Dort sind 62 CCS-Säulen in D verzeichnet, davon 16 mit 50 kW. Dagegen stehen 3500 22 kW-Säulen. Warum werden das nicht ganz schnell mehr CCS-Säulen? Weil die nur freiwillig aufgestellt werden, vorwiegend von Stadtwerken, und wer investiert freiwillig um die 30.000 € pro Säule, während eine 22 kW AC-Säule 2000 bis 35000 € kostet. Der einzige Autohersteller, der sich um die Aufstellung von Ladesäulen für seine Wagen kümmert, ist Tesla.
Alle anderen schauen zu.
Gruß
Vanellus
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1373
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Raik » Mo 8. Sep 2014, 19:27

Auch wenn mich die technisch versierteren hier wahrscheinlich belächeln werden - kann man an einer Tesla Supercharger - Säule mit dem i3 laden? Ich schätze mal nicht, oder?
Raik
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 27. Mär 2014, 15:19

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon goldhamster » Mo 8. Sep 2014, 20:35

Vanellus hat geschrieben:
Schaut mal in unser "Stromtankstellen-Verzeichnis" Statistik. Dort sind 62 CCS-Säulen in D verzeichnet, davon 16 mit 50 kW.

Lt. der GoingElectric-Statistik sind's in der Tat 62 CCS, allerdings 46 mit mehr als 43 kW, und 16 mit weniger als 43 kW. Nach 50 kW wird nicht aufgeschlüsselt. Hast Du Dich vielleicht verlesen, oder verstehe ich etwas falsch?
ladestecker_statistik.png

Vanellus hat geschrieben:
Warum werden das nicht ganz schnell mehr CCS-Säulen?

Aber lt. dieser unserer Statistik werden es doch mehr:
lade_entwicklung.png
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon BMWFan » Mo 8. Sep 2014, 21:16

Laut Slam sollen bis 2017 400 CCS-Schnellladestationen gebaut werden. Die Verbreitung sollte also schon ab 2015 zügig vorankommen. Was wir im Augenblick sehen, ist nur der Anfang. Wenn in 2-3 Jahren das Netz immer dichter wird, ist es vor allem für i3 ohne Rex ein grosser Vorteil, schnellladefähig zu sein.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Vanellus » Di 9. Sep 2014, 06:40

Hallo Goldhamster,
das habe ich in der Tat verdreht: es sind 46 mit mehr als 43 kW und 16 mit weniger als 43 kW.
50 kW habe ich bewusst genannt, weil m.W. im Gleichstrombereich 43 kW nicht verbreitet ist sondern dann eher 50 kW. Oder irre ich mich?
Gruß
Vanellus
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1373
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon kai » Di 9. Sep 2014, 07:55

Hi leute,

denkt mal an England. Da gibt es heute schon über 400 Schnelladesäulen. Ist FERTIG :)

Ich glaube unseren "Verhinderern" in der Politik gar nichts mehr.

Praktisch hier um Hamburg muss man auch mal auf die Öffnungszeiten der CCS Lader achten und wo die stehen.
- Der EINZIGE in Hamburg mit 50kw steht bei BMW (Öffnungszeiten), die 3 anderen haben nur 20kw, davon war der Vattenfall CCS gleich am Anfang defekt ( bei der eRuda 6 Städte Tour, das war lustig )
- Der nächste im Norden in Kiel steht bei VW und ist nur während der Öffnungszeiten erreichbar.
- Der erste im Süden in Hannover beim Tüv hat nur 20kw und ist von den Öffnungzeiten abhängig
- Der zweite im Süden in Hannover steht bei BMW, wieder Öffnungszeiten usw.
- Im Westen bei Bremen der 50kw CCS steht bei BMW, wieder nur während der Öffnungszeiten...

In der kompletten Deutschland-Bilanz, würde ich mal sagen das man mit CCS 50kw am Sonntag auf dem Familienausflug ziemlich alt aussieht...

Das sind dann eben die realen Probleme in der Praxis vs Hochglanzprospekt.
Leider gibt es keinen "Vergleich" in der Autobild UK vs Norddeutschland mit BMW i3, da würde man sehen wer die Nase vorn hat.

Als Käufer eines i3 würde ich immer die "BMW Schnelladung" dazukaufen. Alleine die 7,2kw Ladung (die irgendwann sicherlich wieder funktioniert) ist ein deutlicher Mehrwert, und CCS ist super für Wiederverkauf in 5 Jahren oder auf einer Reise durch England :)

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Spüli » Di 9. Sep 2014, 08:55

Was von ein paar Jahren noch die Motorleistung war, ist jetzt die Ladeleistung.

In meinen Augen ist die Ladeleistung viel höher zu bewerten als die Motorleistung. Wenn da ein paar Pferdchen fehlen, würde es kaum jemanden kümmern. Aber die Ladeleistung ist jenseits von Schuko schon ein echter Faktor. Gerade wenn man dann doch mal den heimischen Landkreis verlassen möchte. Da sind dann 5 Stunden Ladeweile mitunter recht schwer zu überbrücken. Bei 2,5h fällt das schon wesentlich leichter.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2570
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon TeeKay » Di 9. Sep 2014, 15:55

Raik hat geschrieben:
Auch wenn mich die technisch versierteren hier wahrscheinlich belächeln werden - kann man an einer Tesla Supercharger - Säule mit dem i3 laden? Ich schätze mal nicht, oder?

Natürlich nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Raik » Di 9. Sep 2014, 15:59

TeeKay hat geschrieben:
Raik hat geschrieben:
Auch wenn mich die technisch versierteren hier wahrscheinlich belächeln werden - kann man an einer Tesla Supercharger - Säule mit dem i3 laden? Ich schätze mal nicht, oder?

Natürlich nicht.


Danke für die Antwort. Ist das nicht auch Gleichstrom, so dass man da einen Adapter entwickeln könnte?
Raik
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 27. Mär 2014, 15:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste