Schnelllader Must have oder nice to have??

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Hamburger Jung » So 7. Sep 2014, 21:36

Moin,

also CCS gibt es als 22 KW und 50 KW.
Laut Plugfinder mal gar nicht sooo selten. Also müsste er ja dann bei 22 KW CCS ja auch 22 KW laden... Oder?

Der Preis ist statt 46200 Euro (laut Konfiguration) als Tageszulassung für 43.000 Euro zu haben. Ohne Schnelllader eben...
Wird dann schon eng ohne Schnellladung nach Boltenhagen...denke man kommt hin, muss dann aber 5-9 Stunden laden..
Zu viel. Auf den REX wollte ich eigentlich verzichten.

Was kostet eigentlich ein Leihwagen bei Sixt für i3 Kunden? Am Tag, eine Woche?
Ein Top Preis?

Lg
Hamburger Jung
 

Anzeige

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon eDEVIL » So 7. Sep 2014, 21:44

*daumenrunter* Die Ersparnis ist zu gering, um sich derart einzsuchränken.

Ja, an 22KW CCS läd man 22KW!? VErstehe die Frage nicht. :o

GErade in HH wird es ja derart viele CCS geben, das man da imemr mal noch mal kurz vor dem ziel ran kann, wenn es auf dem Heimweg eng wird.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon chris_bonn.de » So 7. Sep 2014, 21:52

@Vanellus: Du hast Recht! Rex wäre angesichts der 22kW Verweigerung der Hersteller die logische Konsequenz. Wenn man ihn nur selten braucht, ist er auch nur ein ganz kleines Verbrechen...
MS 2015, i3 ohne REX 2014, 22kW Ladehalt 2014 für DSK-Mitglieder und Leute, die nett fragen, K100RT 1986
chris_bonn.de
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 14:57

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Hamburger Jung » So 7. Sep 2014, 21:55

Moin,

naja, Verbrechen hin und her, aber kostet auch 4500 Euro mehr der REX.
Wollte ihn zum Anfang auch, kam dann aber wegen den seltenen Nutzen davon ab.

Da mir mein Bauchgefühl auch sagt, ohne Schnelllader nein, lasse ich es.
Also weiter suchen...

Lg
Hamburger Jung
 

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon eDEVIL » So 7. Sep 2014, 22:17

Wie wärs mit dem: BMW i3 (USB Navi PDC Klima 1.Hand )
Navigationssystem Professional, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer,Wärmepumpe,Schnell-Laden Gleichstrom, Park Distance Control, Tempomat...

ODer schon 13K km auf der Uhr, dafür sehr gute Ausstattung:
BMW i3 Comfort+Park+Navi Paket LED Schnellladesys
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon i300 » Mo 8. Sep 2014, 00:25

Vanellus hat geschrieben:
Und zum Trost: VW ist mit dem e-Golf nicht besser, die bieten "Schnellladung" gar nicht erst an.
Ich weiß, das war gemein, aber die Überheblichkeit von BMW und VW ist unermesslich und die überraschten Kunden leiden darunter.

Hallo Vanellus!
Danke für die Aufklärung! Ich hätte sonst garnicht gewusst, dass ich leide.. höchstens unter den unsäglichen Kommentaren von einigen Zoe-Fahrern, die mir hier die Welt der wahren e-Mobilität erklären wollen. Nun weiß ich,dass ich mich für das falsche e-Mobil entschieden habe, nachdem ich auch der durchaus attraktiven Zoe schöne Augen gemacht hatte.. :D

Konkret wusste ich z.B. auch noch nicht, dass
1. mein i3 nicht mit 7,xKw an einer 22kW-Säule Laden kann. Möglicherweise gibt es einige, aber wer soll das bei meinem beschnitten haben. Auch bin ich nicht aufgefordert worden das machen zu lassen.
2. der eGolf (Serienmodell) den ich probegefahren habe Schnellladen (50Kw) könnte, obwohl VW diese Option garnicht anbietet. Der VW-Händler hatte die entsprechende Station vermutlich auch nur aufgestellt, damit z.B. mein BMW dort schnell (30min) laden kann! :ugeek:

:ironie: Ende!

Letztlich ist doch auch ein(e) Zoe ein City-Vehicel - 1Std. Ladepause (20kw) alle ca. 140km ist doch wohl nicht auf die Dauer und regelmäßig praktikabel auf langen Strecken.

PS: das mit der Zitat-Funktion ist mir offensichtlich zu kompliziert/zu Windows :doof:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Manfred Heck » Mo 8. Sep 2014, 01:34

Ich habe mich ganz bewußt gegen REX und für CCS plus zusätzliches Typ 2-Kabel entschieden. Es ist eine klare Sache für mich gewesen: Wenn E-Mobilität, dann richtig und ohne Krücken.

Und ich komme damit prima zurecht!

CCS habe ich bis jetzt zweimal gebraucht, einmal in Kaiserslautern (wohne in Mannheim) mit nur 20 kW und furchtbar langsam, sowas kann man als Durchreisender vergessen, einmal in Frankfurt/Main mit 50 kW = sehr angenehm und schnell. Die nicht ganz leergefahrene Batterie war nach rund 20 min. wieder voll. Kann ich nur empfehlen.

Momentan ist die Infrastruktur mit CCS / 50 kW absolut unzureichend. Aber ich gehe aber davon aus, dass das Netz in den nächsten Jahren deutlich ausgebaut wird. Spätestens dann paßt der Schnelllader CCS und wird der REX in den Orkus verschwinden. Wenn dann noch optional eine größere Batterie angeboten würde, wäre das Glück vollkommen.

Ich fahre seit einem Jahr elektrisch, zuerst Leaf, jetzt i3. Der Leaf bleibt im Bestand, er wurde noch nie außerhalb meiner Garage geladen mangels Chademo in meiner Region. Dabei bin ich nie liegen geblieben. Weite Fahrten sind bei mir äußerst selten, aber man muss nicht jede Strecke mit dem PKW bzw. dem eigenen zurücklegen.

Oder man paßt sich etwas an. Ich fahre demnächst für ein verlängertes Wochenende nach Thüringen. Die Route richtet sich nach den Lademöglichkeiten und gut ist. Habe sogar ein Hotel in der Nähe des eigentlichen Ziels mit Lademöglichkeit gefunden und werde dort morgen - aus diesem Grund - buchen. Ich freu mich schon drauf, hätte sonst dieses Hotel und diese Region nie kennen gelernt.

CCS dürfte wegen dem Protektionismus von BMW, VW u. a. (?) wohl die zukunftsfähigste Lösung sein kombiniert mit dem angebotenen Typ2-Stecker und Schuko für die von mir zu Hause bevorzugte Nachtladung. Und nochmals: Mit dem Ausbau der Infrastruktur entfällt sukzessive die Notwendigkeit eines Plug in oder REX, die je nach Fahrprofil aktuell für manche noch bestehen mag. In jedem Fall würde ich immer die CCS-Schnellladung hinzu ordern, zumal später einmal Autos ohne Schnellladefähigkeit kaum wieder zu verkaufen sein dürften. Deshalb (aber nicht nur) ist auch der Renault Fluence Z.E. gescheitert. Mit dem ZOE-Ladesystem (und vielleicht einer besseren Unterbringung der Batterie) hätte er sich eine Nische erobern können (noch besser als Kombi). Heute kriegt man gebrauchte Fluence Z.E. billig nachgeschmissen. Dieses Schicksal dürften in ein paar Jahren (und solange muss man ein E-Auto fahren) alle E-Autos ohne Schnelllademöglichkeit erleiden.

Gruß, Manfred
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon DeJay58 » Mo 8. Sep 2014, 05:10

Ich habe weder Schnelllader noch Rex und beides ging mir noch nie ab. Das war aber auch eine sehr gründliche Überlegung vor dem Kauf.
Nun freue ich mich, dass ich mich nicht über die Ladeleistungsbeschneidung ärgern muss und hab es nie bereut. Ich habe noch nie eine Schnellladestation gesehen.

Ich hab ja nichtmal ein Typ2 Kabel :) Reichweitenangst gehört dennoch nicht zu meinem Wortschatz ;)

Geht also auch. Kommt natürlich immer auf die persönlichen Einsatzzwecke an.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3851
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Hamburger Jung » Mo 8. Sep 2014, 09:59

Moin,

naja, Reichweitenangst würde dann bei mir wohl im Winter anfallen, wenn die Akkureichweite sinkt und ich auf eine 3,7 KW Dose angewiesen bin.

Wobei, wenn der mit Schnelllader auch nur noch 5,x KW die Stunde laden kann, dann ist es ja kein großer Gewinn.
Von CCS Lader mal abgesehen.

Verstehe ich es denn richtig, dass wenn ich eine 22 KW Tanke mit TYP 2 Stecker habe, dass der i3 dann nur 5,x KW die Stunde lädt?

Und bei CCS eben dann 22 KW bzw. 50 KW, oder?
Hamburger Jung
 

Re: Schnelllader Must have oder nice to have??

Beitragvon Hasi16 » Mo 8. Sep 2014, 10:04

Hamburger Jung hat geschrieben:
Verstehe ich es denn richtig, dass wenn ich eine 22 KW Tanke mit TYP 2 Stecker habe, dass der i3 dann nur 5,x KW die Stunde lädt?

Und bei CCS eben dann 22 KW bzw. 50 KW, oder?

Grundsätzlich ja, aber wenn du dir jetzt einen bestellst wird das 5 kW-Problem wohl schon bei Auslieferung behoben sein.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste