Preisgestaltung bei Allego

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon PowerTower » So 6. Aug 2017, 19:51

Starmanager hat geschrieben:
Minutenpreise in Deutschland sind eine Sauerei und bei so teueren Saeulen sollte auch ein genormter Stromzaehler drinnen sein um im KWh abzurechnen. Alles Andere ist ungerecht...

Verstehe ich jetzt nicht? Über PlugSurfing wird an den Allego Stationen mittlerweile fair nach kWh abgerechnet. Siehe Screenshot oben.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4286
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon spark-ed » So 6. Aug 2017, 20:12

Starmanager hat geschrieben:
Minutenpreise in Deutschland sind eine Sauerei und bei so teueren Saeulen sollte auch ein genormter Stromzaehler drinnen sein um im KWh abzurechnen. Alles Andere ist ungerecht... ein kleiner I3 schafft mal eine Ladegeschwindigkeit im Sommer von 2C bis 70% und im WInter weitaus weniger.

Was kann der Betreiber dafür, dass da ein EV Fahrer der im Winter mit einer untertemperierten MickeyMouse Batterie auf große Tour geht, die Lademöglichkeit übermäßig lange beansprucht?
Es ist ungerecht gegenüber dem Betreiber und evtl. auch gegenüber dem nächsten Kunden, der die Säule vielleicht gerne schnellstmöglich verfügbar hätte.
Rechnet mal überschlägig aus, was die Säule jeden Tag kostet, einfach nur weil sie da rumsteht.

Wenn der Nutzer das Potential aus welchen Gründen auch immer nicht ausnutzen kann, hat der Betreiber daher das Recht seinen Beitrag für die Vorhaltung der Ladesäule zu verlangen.
Nur so kann die Infrastruktur optimal genutzt werden. Verursacherprinzip halt.

Davon abgesehen ist das mit den aktuellen kWh-Preisen ja noch nicht mal der Fall.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon Starmanager » Mo 7. Aug 2017, 07:58

spark-ed hat geschrieben:
Was kann der Betreiber dafür, dass da ein EV Fahrer der im Winter mit einer untertemperierten MickeyMouse Batterie auf große Tour geht, die Lademöglichkeit übermäßig lange beansprucht?
Es ist ungerecht gegenüber dem Betreiber und evtl. auch gegenüber dem nächsten Kunden, der die Säule vielleicht gerne schnellstmöglich verfügbar hätte.
Rechnet mal überschlägig aus, was die Säule jeden Tag kostet, einfach nur weil sie da rumsteht.

Wenn der Nutzer das Potential aus welchen Gründen auch immer nicht ausnutzen kann, hat der Betreiber daher das Recht seinen Beitrag für die Vorhaltung der Ladesäule zu verlangen.
Nur so kann die Infrastruktur optimal genutzt werden. Verursacherprinzip halt.

Davon abgesehen ist das mit den aktuellen kWh-Preisen ja noch nicht mal der Fall.


Na dann akzeptiere ich deine Meinung... trotzdem haben die meisten ausser den Tesla Fahrern eine von Dir sogenannte Mikey Mouse Batterie verbaut... und die sind die Kunden der naechsten 5 Jahre... Sollen sie doch die Preise nach oben schrauben dann nehme ich doch einen Verbrenner und fahre die Langstrecken mit dem Diesel. :mrgreen:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon graefe » Mo 7. Aug 2017, 08:12

PowerTower hat geschrieben:
Ohne die Preise jetzt verteidigen zu wollen, aber ist es denn so schlimm, wenn man für 100 km Strom mal 9 Euro investieren muss, was immer noch auf dem Niveau eines sparsamen Benziners liegt.

So sehe ich das auch.

Und immerhin hat man dort keine Probleme mit Stromschnorrern.

Für mich ganz entscheidend wichtig! Wenn ich ankomme, dann will ich sofort mit dem Laden anfangen. Warten zu müssen, um mit dem Laden überhaupt zu beginnen - das kann ich meiner bessere Hälfte nicht mehr vermitteln. ;) Bei Allego musste ich noch nie warten. Dafür gibt's ein Plus.

Aber: wenn ich für die Nutzung der Infrastruktur gutes Geld bezahle, dann verlange ich auch einen Gegenwert, nämlich hohe Verfügbarkeit/Zuverlässigkeit! Wenn ich bei Allego in Eindhoven in 3 Monaten dreimal Mitten in der Nacht vor einer nicht funktionsfähigen Säule stehe, dann stimmt der Preis eben nicht mehr.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon fridgeS3 » Mi 9. Aug 2017, 18:50

saugbaer hat geschrieben:
danke Paul für den Tip ;) ....ich hake es unter Lehrgeld ab, dafür für die Hintour umsonst :D


Allego Säulen können mit ChargeNow, den Ladedienst nur für BMW-Kunden, einigermaßen fair laden. Kostet dann 30ct pro Minute. Bei 20 Minuten ganz ok.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon SaschaG » Mi 9. Aug 2017, 19:05

ChargeNow lohnt sich bei Allego im Vergleich zu TNM eigentlich immer, wenn der Akku unter 80% ist.
SaschaG
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon geko » Mi 9. Aug 2017, 19:07

Für Naturstrom-Kunden ist deren Ladekarte eine sehr gute Allego-Zugangsvariante (0,35 Euro/Min bei DC).
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon saugbaer » Mi 9. Aug 2017, 19:40

fridgeS3 hat geschrieben:
Allego Säulen können mit ChargeNow, den Ladedienst nur für BMW-Kunden, einigermaßen fair laden. Kostet dann 30ct pro Minute. Bei 20 Minuten ganz ok.


ich lerne immer mehr... thx :D auch noch falsche Karte genommen ;) leider kann man als Rollifahrer an den Säulen nicht immer alles erkennen....werde mich bei meinen nächsten Fahrten einfach noch besser informieren
BMW i3 94Ah BEV 08/17 soc:29.878 socMax:29.88
I001-17-07-500
Benutzeravatar
saugbaer
 
Beiträge: 39
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 20:00
Wohnort: 21220 Ramelsloh

Re: Preisgestaltung bei Allego

Beitragvon eDEVIL » Fr 11. Aug 2017, 08:37

Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste