Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon SL4E » Do 11. Aug 2016, 15:00

Bernd_1967 hat geschrieben:

Wer eine neue Anlage baut und mehr als 10KWp haben möchte, muss dazwischen eine Pause von 12 Monaten einlegen.
Dann wird das als neue Anlage gesehen und nicht als Erweiterung und die EEG-Umlage entfällt.
Sollte man aber gegenrechnen, falls der Aufwand sehr hoch ist nochmals an gleicher Stelle ein Gerüst hinzubauen.

Wir haben dieses Jahr 9,8KWp aufs Dach gesetzt und nächstes Jahr 6KWp auf die Garage. Ohne EEG zahlen zu müssen.


Bist du dir da sicher? Hast du da einen Verweis zu? Ich dachte bisher das gilt nur für Anlagen vor dem EEG 2014, denn das EEG 2014 besagt:

§ 61 EEG-Umlage für Letztverbraucher und Eigenversorger
(...)
(2) Der Anspruch nach Absatz 1 entfällt bei Eigenversorgungen,
(...)
4. wenn Strom aus Stromerzeugungsanlagen mit einer installierten Leistung von höchstens 10 Kilowatt erzeugt wird, für höchstens 10 Megawattstunden selbst verbrauchten Stroms pro Kalenderjahr; dies gilt ab der Inbetriebnahme der Stromerzeugungsanlage für die Dauer von 20 Kalenderjahren zuzüglich des Inbetriebnahmejahres; § 32 Absatz 1 Satz 1 ist entsprechend anzuwenden.

Verweis auf § 32 Absatz 1 Satz 1 besagt:
§ 32 Förderung für Strom aus mehreren Anlagen

(1) Mehrere Anlagen gelten unabhängig von den Eigentumsverhältnissen und ausschließlich zum Zweck der Ermittlung des Anspruchs nach § 19 für den jeweils zuletzt in Betrieb gesetzten Generator als eine Anlage, wenn
1.
sie sich auf demselben Grundstück oder sonst in unmittelbarer räumlicher Nähe befinden,
(...)

Meiner Interpretation nach bist du EEG Umlagepflichtig sobal auf dem gesamten Grundstück mehr wie 10kWp installiert sind, unabhängig vom Instalationsjahr.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2105
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon spassgenerator » Do 11. Aug 2016, 15:37

TOMbola hat geschrieben:

Also sorry du hast doch hier angefangen von wegen ungerechtfertigte Subvention im Bereich Solar!
[...]

Das ist falsch, so können wir nicht miteinander reden!

w


Edit: Abgesehen von der Unterstellung und deinem Ton, hast du nicht auf meine Frage geantwortet.
Ich wolle nicht wissen wieviel Mrd für was, sondern ich wollte wissen wieviel Mrd für welche nützliche stromleistung.

Um das klar zu machen, 9Mrd für nichts ist viel mehr Geld als 999Mrd für die Versorgung der ganzen Republik über Jahrzehnte.
(Die Zahlen sind aus der Luft gegriffen und dienen nur der Verdeutlichung.)
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder und prosa: https://www.freies-fahren.de/portal/ind ... post-37076
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 254
Registriert: So 12. Jun 2016, 07:58

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon TOMbola » Do 11. Aug 2016, 16:11

spassgenerator hat geschrieben:
Das ist falsch, so können wir nicht miteinander reden!



Ja klar wenn gar nichts mehr geht kommt der Verweis auf den Ton. Inhaltlich schreibst du hier totale Grütze und darauf weise ich hin, wenn dir das nicht passt dein Ding.

Thema durch.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon spassgenerator » Do 11. Aug 2016, 16:23

TOMbola hat geschrieben:
spassgenerator hat geschrieben:
Das ist falsch, so können wir nicht miteinander reden!



Ja klar wenn gar nichts mehr geht kommt der Verweis auf den Ton. Inhaltlich schreibst du hier totale Grütze und darauf weise ich hin, wenn dir das nicht passt dein Ding.

Thema durch.


Den ton kritisiere ich nebenbei,
in der Hauptsache deine Unterstellung und dann noch der Hinweis das du die Frage offenbar nicht verstanden hast.
Aber lass gut sein, wird schon jeder hier wissen was er davon zu halten hat.
Ich gebe zu die Frage war schwierig.

w
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder und prosa: https://www.freies-fahren.de/portal/ind ... post-37076
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 254
Registriert: So 12. Jun 2016, 07:58

Re: AW: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon Helfried » Do 11. Aug 2016, 16:32

TOMbola hat geschrieben:
Sorry aber weshalb hat sich die Mehrheit hier eigentlich für ein E-Fahrzeug entschieden?!?

Ganz sicher nicht wegen des Geldes!
Helfried
 
Beiträge: 5250
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon Bernd_1967 » Do 11. Aug 2016, 17:03

SL4E hat geschrieben:
Bernd_1967 hat geschrieben:

Wer eine neue Anlage baut und mehr als 10KWp haben möchte, muss dazwischen eine Pause von 12 Monaten einlegen.
Dann wird das als neue Anlage gesehen und nicht als Erweiterung und die EEG-Umlage entfällt.
Sollte man aber gegenrechnen, falls der Aufwand sehr hoch ist nochmals an gleicher Stelle ein Gerüst hinzubauen.

Wir haben dieses Jahr 9,8KWp aufs Dach gesetzt und nächstes Jahr 6KWp auf die Garage. Ohne EEG zahlen zu müssen.


Bist du dir da sicher? Hast du da einen Verweis zu? Ich dachte bisher das gilt nur für Anlagen vor dem EEG 2014, denn das EEG 2014 besagt:

§ 61 EEG-Umlage für Letztverbraucher und Eigenversorger
(...)
(2) Der Anspruch nach Absatz 1 entfällt bei Eigenversorgungen,
(...)
4. wenn Strom aus Stromerzeugungsanlagen mit einer installierten Leistung von höchstens 10 Kilowatt erzeugt wird, für höchstens 10 Megawattstunden selbst verbrauchten Stroms pro Kalenderjahr; dies gilt ab der Inbetriebnahme der Stromerzeugungsanlage für die Dauer von 20 Kalenderjahren zuzüglich des Inbetriebnahmejahres; § 32 Absatz 1 Satz 1 ist entsprechend anzuwenden.

Verweis auf § 32 Absatz 1 Satz 1 besagt:
§ 32 Förderung für Strom aus mehreren Anlagen

(1) Mehrere Anlagen gelten unabhängig von den Eigentumsverhältnissen und ausschließlich zum Zweck der Ermittlung des Anspruchs nach § 19 für den jeweils zuletzt in Betrieb gesetzten Generator als eine Anlage, wenn
1.
sie sich auf demselben Grundstück oder sonst in unmittelbarer räumlicher Nähe befinden,
(...)

Meiner Interpretation nach bist du EEG Umlagepflichtig sobal auf dem gesamten Grundstück mehr wie 10kWp installiert sind, unabhängig vom Instalationsjahr.


Ich weiß nicht, ob das irgendwo im Gesetz zu finden ist. Kann sein, dass ein eine Frage der Handhabung ist.
Ich habe hier vor Ort einen sehr tüchtigen PV-Profi und eine Verbandsgemeinde, die regenerative Energie-Projekte umsetzt, samt Berater etc.
Diese Fachleute haben mir das bestätigt.
Ein paar Antworten weiter oben siehst Du auch , dass jemand das in der Praxis gemacht hat. Lies mal bitte.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1763
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon SL4E » Fr 12. Aug 2016, 10:31

Ok Danke für den Hinweis, hab mich ehrlich gesagt damit noch gar nicht richtig befasst. Da muss ich mich dann doch mal einlesen.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2105
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon fridgeS3 » Fr 12. Aug 2016, 12:54

Hey Leute,

wie wär's mal mit einer Verschnaufpause???

Warum muss eine / jede Diskussion, die intensiver geführt wird, anfangen, emotional zu werden??

Es gibt unterschiedliche Meinungen, wenn einem das nicht gefällt, kann man sich raushalten, aber die Verschärfung des Tons finde ich, egal von welcher Seite, total daneben.

Also ==>> keep calm ! !
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2095
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste