Netzleistung zu gering?!?

Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon ramteid » Sa 1. Aug 2015, 13:08

Hallo,

musste leider "auf die harte Tour" rausfinden, dass es anscheinend Kompatibilitätsprobleme gibt. Würde aber gerne verstehen, warum da so ist...

Ich habe mir in meiner Naivität das Ladekabel Typ 2 - Typ 2 (22kW, 32 A, 7m) von The Mobility House besorgt. Musste aber leider feststellen, dass dies an den zwei getesteten Ladestellen _nicht_ funktioniert. ("Netzleistung zu gering", mit 22 kW, 11 kW und 3,4 kW getestet) Das Org. BMW i3-Typ 2-Kabel hingegen schon. Das Kabel von TMH funktionierte jedoch an der offziellen Ladestation von BMW, dürfte als grundsätzlich in Ordnung sein.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mich jemand dbzgl. erleuchten könnte. Aktuell scheint das teuere ja Kabel ja für mich sinnlos zu sein. :(

Danke,
Dietmar
Zuletzt geändert von ramteid am So 2. Aug 2015, 08:48, insgesamt 2-mal geändert.
ramteid
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 06:23
Wohnort: Schwertberg, Österreich

Anzeige

Re: Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon ramteid » Sa 1. Aug 2015, 15:55

Hallo,

die Erklärung ist wohl:

Berndte hat geschrieben:
Dann ist das aber eigentlich auch eine Störung, weil die Ladesäule nicht vernünftig programmiert ist und ein zu starkes Ladekabel ablehnt! Das ist totaler Blödsinn und nicht mehr Stand der Technik.


(s.a. goingelectric-stromtankstellen/ladelog-eintrag-korrigieren-loeschen-t11977.html)

D.h. die Ladestelle verträgt sich mit der Kombination Kabel/Auto nicht.

LG,
Dietmar
ramteid
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 06:23
Wohnort: Schwertberg, Österreich

Re: [Gelöst] Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon PowerTower » Sa 1. Aug 2015, 22:04

Das kann es in dem Fall eigentlich nicht sein, weil das original i3 Kabel ebenfalls mit 32 A kodiert ist. Also diesbezüglich kein Unterschied zu dem Kabel von The Mobility House.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4326
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: [Gelöst] Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon Hasi16 » So 2. Aug 2015, 08:36

Ich denke auch nicht, dass das die Lösung ist!

Ich hatte das Problem beobachtet, wenn man das Kabel zu langsam einsteckt. Dann war die Kommunikation da, aber der Rest noch nicht. Vielleicht sind die Kontakte einfach "ein bisschen weiter hinten"?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon ramteid » So 2. Aug 2015, 08:53

Hasi16 hat geschrieben:
Ich denke auch nicht, dass das die Lösung ist!

Ich hatte das Problem beobachtet, wenn man das Kabel zu langsam einsteckt. Dann war die Kommunikation da, aber der Rest noch nicht. Vielleicht sind die Kontakte einfach "ein bisschen weiter hinten"?


Hmm, das ich bei x Versuchen an zwei verschiedenen Tagen (an zwei verschiedenen Ladestellen) jedes Mal falsch ("zu langsam") mache? (Und mit dem Org. BMW i3-Kabel sofort richtig.) Gut, ausschliessen will ich mal nichts. Bleibt also nur eine erneute Testrunde. (TMH habe ich eh auch schon angeschrieben. Ebenso die Ladestellenbetreiber. Mal sehen was die zu dem Thema sagen.)

LG,
Dietmar
ramteid
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 06:23
Wohnort: Schwertberg, Österreich

Re: Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon BMW EV » So 2. Aug 2015, 09:11

Ich hatte das Problem auch manchmal auch Zuhause.
Habe es auch schon mal in einem anderen Thread beschrieben. An der Komunikation kann es meiner Meinung nach nicht liegen.
Der i3 wollte nicht laden , auch bei mehrmaligen anstecken nicht. Sann bin ich auf den Trick gekommen , das ich die Ladeleistung auf 6A runtergeregelt habe. Dann angesteckt. Die Ladung lief dann immer mit so niedrigen Strom an , danach habe ich auf 32A hochgeregelt. Das klappte auch immer und die Ladung hat auch nie abgebrochen sondern lief durch.
Mein Gedanke war , das vielleicht irgend welche Leitungswiderstände durchgemessen werden oder der Spannungshub zwischen Leerlauf und dann Ladung zu groß ist und deshalb die Software des i3 abschaltet.
Bei geringen Strom tritt das Problem dann nicht auf und wenn die Ladung einmal gestartet ist , dann läufts ohne weitere Prüfung weiter.
Allerding muss ich auch sagen , das zur Ladesäule 5 mal 10mm2 Kupfer liegen. Eigentlich sollte das reichen und ich kann mir das Symtom nicht wirklich erklären.
Wie gesagt , das sind alles reine Vermutungen. Aber eine bessere Erklärung kann ich nicht finden.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 384
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon Starmanager » So 2. Aug 2015, 09:58

Vielleicht haben die Stecker Probleme. Eventuell entsprechen sie nicht den mechanischen Anforderungen. Da einige Stifte weiter hinten einbaut sind sollte man mal mit der Schieblehre das vergleichen oder den Durchmesser der Stifte anschauen. Diese chinesischen Stecker wo da viele verwenden sind wohl doch nicht der Hit.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1085
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon ramteid » So 2. Aug 2015, 17:31

Ich zieh' mir mal eine Punkt ab und geh' mich in die Ecke schämen. Zumindest ein erneuter Test an einer der beiden Ladesäulen klappte auf Anhieb. Wie es aussieht kann man (also ich) mehr falsch machen als einem lieb ist. (Das ich es an zwei verschiedenen Ladesäulen von unterschiedlichen Betreiber geschafft habe, ist eine andere Geschichte.) Danke trotzdem für Eure Hilfe.
ramteid
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 06:23
Wohnort: Schwertberg, Österreich

Re: Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon BMW EV » Mo 3. Aug 2015, 07:32

Nun ja , die Stecker können es eigentlich nicht sein , da ich immer an dem selben Lade und der Effekt nur aller 1-2 Monate einmal auftritt.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 384
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Netzleistung zu gering?!?

Beitragvon DeJay58 » Mo 3. Aug 2015, 08:30

Ich hatte das auch ein oder zweimal bislang. Konnte aber entweder trotzdem laden oder habs einfach nochmal neu angesteckt. Hab mir damals darüber keine weiteren Gedanken gemacht. Ist auch sicher schon mehr als 6 Monate her.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste