Ladeverläufe i3 94 Ah

Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon SpriDStour » So 8. Jan 2017, 12:36

Hallo liebe Commuinty,

es ist soweit, hier kommt die erste der angedrohten Fragen. 8-)

In Vorbereitung auf den hoffentlich bald kommenden i3, beschäftige ich mich gerade mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten unterwegs. Da ich bisher keinerlei Erfahrungen mit Elektrofahrzeugen habe, ist das alles komplettes, aber spannendes Neuland für mich.

Ich fasse mal kurz zusammen, was ich bisher verstanden habe:
1. Mit AC kann der i3 mit max 11 kW einphasig (32 A) oder dreiphasig (16 A) geladen werden, wobei beide Varianten gleich schnell laden.
2. Mit DC ist eine Ladeleistung bis 50 kW möglich. CCS Ladesäulen sind immer mit Ladekabeln ausgestattet, ich muss also nicht noch ein weiteres Kabel mitführen.
3. Für AC ist es sinnvoll ein mit 32 A codiertes Kabel (Typ 2) zu verwenden, weil sonst an manchen Ladestationen das Laden möglicherweise nicht funktioniert.

Soweit so gut. :)

Da ich ja einen i3 bewußt ohne REX, aber mit der SA Schnell-Laden geordert habe, muss ich bei längeren Touren Ladestopp einplanen. Meine Frage bezieht sich nun darauf, wann und wie viel auf einer Tour idealerweise nachgeladen werden sollte. In diesem Beitrag wurde der CCS Ladeverlauf für einen i3 60 Ah sehr schön dargestellt:
MineCooky hat geschrieben:
Okay, nochmal:

BMW nutzt den CCS-Stecker, dieser ist für Gleichstrom 50kW ausgelegt. Der Stecker ist allerdings nicht von BMW. Zur Ladedauer, siehe hier:

Bild
in 20Minuten 80% geladen, 80% entsprechen im 'kleinen' i3 14,4kWh.
Das heißt die Ladesäule hat da mit 43,2kW geladen



Ich weiß nicht, ob der Ladeverlauf bei 94 Ah und bei DC und AC gleich ist, aber wenn ich dies unterstelle, dann wäre es doch am Besten, so spät wie möglich nachzuladen und bei 60% SOC weiterzufahren und ggf. einen weiteren Ladestopp in Kauf zunehmen, als abzuwarten bis eine Ladung von 80 oder gar 100% erreicht ist. Oder sollte ich lieber eine SSC-Ladestation anfahren, auf 100 % laden, statt zweimal AC mit 60 zu laden?

Hat jemand für das 94 Ah-Modell den Ladeverlauf für DC und AC einmal ermittelt?

Für Eure Antworten und eure Unterstützung ganz herzlichen Dank.
Mit winterlichen Grüßen
SpriDStour
coming soon: i3 94 Ah BEV protonic blue
SpriDStour
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 14:57

Anzeige

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon TMi3 » So 8. Jan 2017, 12:43

TMi3
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon SpriDStour » So 8. Jan 2017, 13:02

Danke für den Link. Den hatte ich tatsächlich noch nicht gefunden.

Kann ich davon ausgehen, dass sich die Batterietemperatur bei einer längeren Tour zum Zeitpunkt des ersten Ladestopps - unabhängig von der Außentemperatur - im idealen Bereich befindet?
Annahme, ich starte mit vorklimatisierter Batterie und 100% SOC und lade erstmals nach 100 bis 150 km Fahrstrecke.
coming soon: i3 94 Ah BEV protonic blue
SpriDStour
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 14:57

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon carcoding » So 8. Jan 2017, 13:58

Hi Leidensgenosse,

Habe mir auch im Dezember einen i3 bestellt. Soll angeblich im Februar kommen...schaumermal. Kanns auch kaum abwarten und hab schon das ganze Forum durchgelesen. Das mit dem Laden hat mich am Anfang total verwirrt. Welcher i3 wo mit wieviel Strom läd.
Hab mir schon 5x2,5 in die Garage gelegt und nen NRGkick geholt :P
1 Phasig 32A sind 7,4kw und nicht 11. Soweit ich das geschnallt habe, läd der 94er 3 phasig 11kw aber nicht 1 phasig 32A. Das macht nur der 60er. Schnellladen vorausgesetzt.
Das mir der Reichweite und der Ladezeit probierst du besser selber aus. Die Reichweiten schwanken hier recht stark und sind dem Fahrverhalten usw geschuldet. Ich vermute, das Laden unterwegs wird ein Glücksspiel werden. Technik und Infrastruktur sind noch nicht soweit.
Ich habe mir den 94er geholt, weil ich damit einmal durch den LK München und zurück komme ohne stehen zu bleiben (so meine Einbildung :lol: ) daheim in 3h wieder vollladen find ich schon richtig cool. Und wenn ich es richtig verstanden habe, klappt die Vorklimatisierung dann auch über Netzstrom und nicht über den Akku.
17-03-502
Benutzeravatar
carcoding
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 29. Dez 2016, 17:15

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon TMi3 » So 8. Jan 2017, 17:01

Der 94Ah könnte auch 1-phasig mit 32A laden, das macht nur i.d.R. nicht viel Sinn. Nach 100-150km, bei 100km/h oder mehr, ist der Akku locker im Temperaturfenster um schnell laden zu können. Evtl. nicht mit 50kW aber sicher >40kW.
TMi3
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon Major Tom » So 8. Jan 2017, 17:21

1. Mit AC kann der i3 mit max 11 kW einphasig (32 A) oder dreiphasig (16 A) geladen werden, wobei beide Varianten gleich schnell laden.

Fast richtig.
3-phasig 16A = 3*16A*230V = 11 kW
1-phasig mit 32 A = 32A*230V = 7,4 kW
Somit sind die beiden Varianten nicht gleich schnell.

Wie soll der Ladeverlauf bei AC und DC gleich sein, wenn AC maximal 11 kW und DC maximal 50 kW sind?

Für Langstrecken mit CCS Ladung gilt: Möglichst leer fahren und nicht bis 100% laden, sondern so, dass es bis zum nächsten Lader reicht. Mit dem 94er halte ich es für vertretbar bis 90% zu laden, die Reduzierung der Ladeleistung erfolgt später (im Vergleich zum 60er).
Im Idealfall hast du am Ziel einen AC Lader, erledigst deine Angelegeneheiten und fähst dann dort wieder mit 100% los.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1017
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon carcoding » So 8. Jan 2017, 19:02

TMi3 hat geschrieben:
Der 94Ah könnte auch 1-phasig mit 32A laden, das macht nur i.d.R. nicht viel Sinn. Nach 100-150km, bei 100km/h oder mehr, ist der Akku locker im Temperaturfenster um schnell laden zu können. Evtl. nicht mit 50kW aber sicher >40kW.

Ne kann er nicht. Ladestecker und KLE sind mit 3x4mm2 verkabelt. Der 60er hat L1 mit 6mm2 für 32A
17-03-502
Benutzeravatar
carcoding
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 29. Dez 2016, 17:15

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon endurance » So 8. Jan 2017, 19:09

Ach das Kabel... das wird dann eben ein wenig wärmer. 4mm2 sind OK für 32A wenn nicht in wärmegedämmten Material verlegt - bei der kurzen länge und guter Kühlunge sollte das kein Problem sein.
Außerdem hat das schon jemand erfolgreich gestest (ich meine Poolcrack - bin mir aber nicht sicher).
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3398
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon carcoding » So 8. Jan 2017, 20:05

Ok, geb mich geschlagen :roll:
17-03-502
Benutzeravatar
carcoding
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 29. Dez 2016, 17:15

Re: Ladeverläufe i3 94 Ah

Beitragvon Poolcrack » So 8. Jan 2017, 21:28

endurance hat geschrieben:
Außerdem hat das schon jemand erfolgreich gestest (ich meine Poolcrack - bin mir aber nicht sicher).

Ich hatte das nur mit einem Tesla Model S Modelljahr 2016 mit einem 11 kW Bordlader getestet, dort stellte sich ja die gleiche Frage. Aber Major Tom lädt daheim seinen i3 94Ah mit der alten, einphasigen BMW Wallbox mit 4,6 kW. Das Posting, wo ein anderer i3-Fahrer einen 94Ah einphasig mit 32A geladen hat, konnte ich auch nicht finden.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste