Ladeströme beim i3?

Ladeströme beim i3?

Beitragvon Kim » Mi 26. Nov 2014, 23:09

Hallo i3 Gemeinde

Ich bin momentan mit einem i3 unterwegs und generell, muss ich leider zugeben, recht angetan.
Der ist technisch und vom Konzept her doch schon wesentlich ausgereifter als mein 3 Jahre alter Fluence.

Gerade hab ich den i3 mit 5km Restreichweite (Batteriebalken genau unter dem Zwangs-Rex-Dreieck) in die Garage gestellt und an's "Standartladekabel" angeschlossen.
Stromstärke auf max.
Erstaunlicherweise will der i3 nun von Ladebeginn 20:42 Uhr bis 7:42 Uhr morgen früh laden.
Das wären 11 Stunden.
Ist das normal?
Kann jemand schreiben, mit wieviel kW der i3 vom 230V Netz lädt bei Einstellung max. (und wieviel bei reduzierter Ladeleistung)?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon Poolcrack » Mi 26. Nov 2014, 23:23

Mir wurden 6, 9 und 12 A (schwach, reduziert und maximal) von meinem Product-Genious genannt. Bist Du sicher dass bei Dir maximal eingestellt ist? Mehr als 9 Stunden können das dann nicht sein. Übrigens: meine Beobachtung zeigt, dass der i3 mindestens 1/2 Stunde vor dem prognostiziertem Ladeende voll geladen ist.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2025
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon Kim » Mi 26. Nov 2014, 23:46

Hab gerade nochmal per App gecheckt:
nach nun genau 3 Stunden Laden, prognostiziert die APP inzwischen das Ladeende für 5:45 Uhr (9 Stunden gesamt).
Ich schwör, vor 1/2 Stunde stand da noch 7:42 Uhr (ganz zu Beginn waren es 7:40 Uhr).

Prima, der i3 ist also nicht nur auf der Strasse schön dynamisch.. ;)
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon EMOTION » Do 27. Nov 2014, 08:48

Ich habe, schon vor einiger Zeit, eine Messreihe erstellt. Der i3 lädt stromgesteuert; legt also die Stromstärke fest und je nachdem wie stabil die Spannung bei Belastung ist, bekommt man eben mehr oder weniger Leistung.

Es gibt drei Einstellungen der Ladestärke:
bei mir:
low - 5,82 A - 220 V - 1,28 kW
mid - 8,6 A - 214 V - 1,83 kW
high - 11,4 A - 208 V - 2,36 kW
Hat man ein stabiles Netz mit 230 V auch bei 11,4 A wären also 2,62 kW möglich.

Ich habe auch schon beobachtet, das die Zeiten für das Laden von der wirklichen Ladedauer abweichen können. Bisher ging es aber in die Richtung, das er immer früher fertig war mit Laden. Also eine eher konservative Ladadauerberechnung zu Beginn.
Das gleiche passiert auch an CCS-Säulen. Zu Anfang steht da z.B. 2:05 für 10% auf voll. Doch schon nach 2 Minuten steht nur noch 1:45 und weiter fallend. Da ich an CCS nie bis 100% lade, kann ich das Endergebnis nicht wirklich verifizieren.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon Kim » Do 27. Nov 2014, 14:25

Hoffentlich sind das nicht die Norm bei Dir und Du hast bei der Messung einfach einen schlechten Netztag erwischt.
Spannungsabfall auf 220V bei nur 5.8 A ist schon recht bitter.
Da bin ich bei uns in der Klinik verwöhnt (wo ich meistens lade, stets gratis); da kann ich 17-18 A via Bettermann-Box in meinen Flu pumpen und die Spannung bleibt stabil bei 230V.
Hab mir extra mal eine Verlängerung dazwischen gemacht und die Phase gestrippt, dass ich mit dem Zangenamperemeter messen konnte.
Werde die nächsten Tage mal etwas früher zum Dienst fahren und ein paar Messungen mit dem i3 machen.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon EMOTION » Do 27. Nov 2014, 15:03

Schön für dich. Möchte aber meinen Wohnort auf Grund des Spannungsabfalls nicht mit deiner Klinik tauschen. Wogegen die auch immer sein mag. :D
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon Kim » Sa 29. Nov 2014, 02:33

Heute Abend gemessen: 11.7 Amp @ 229 Volt (2.68kW) bei max.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon Hellsau » Mo 5. Jan 2015, 13:27

Wie viel kann der i3 eigentlich an einer Gleichstomsäule max. aufnehmen?

Wir waren gestern im Tessin wo die 50kW Säulen selten sind ( zZ. nur 1 Stück ). Und 20kW bei den VW Händlern sind schon lahm...
Hellsau
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 22:50
Wohnort: Hellsau

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon EMOTION » Mo 5. Jan 2015, 13:40

Ca. 48 kW. Dann sagt die Säule z.B. 394 Volt und 124 Ampere. Sie können aber auch mal nur 378 V und unter 100 Ampere liefern. Das geht als Anwender nicht zu beeinflussen.
Zuletzt geändert von EMOTION am Mi 7. Jan 2015, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: Ladeströme beim i3?

Beitragvon endurance » Mo 5. Jan 2015, 21:03

i3: 48kW das ist aber schon verdammt viel - ich lag bisher immer um die 41-max. 43kW im Peak. Das geht dann aber auch nur ein paar Minuten. An AC war bisher mein Top-Wert 7,12kW normal ist 6,92kW.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste