Ladestation besetzt ?!?

Re: Ladestation besetzt ?!?

Beitragvon Mike » Mi 26. Feb 2014, 09:01

Hasi16 hat geschrieben:
Ich schau mir das mal an, muss da eh bald wieder hin... Ich würde es aber für ein Wunder halten, wenn die drei Parkplätze alle mit Elektroautos zugestellt sind! ;)

Elektroautos stehen da wahrscheinlich keine, dafür dicke Verbrenner! ;)
Bin auf deinen Bericht gespannt.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Ladestation besetzt ?!?

Beitragvon EVplus » Mi 26. Feb 2014, 09:12

JuergenII hat geschrieben:
...Da sollte es eine Art "Valet E-Parking" geben sofern man dort nicht nur Leute hinbringt oder abholt. Man gibt den Schlüssel bei der Info ab, hinterlegt, wann man wieder zurückkommt und schickt nach der Landung via App eine Info, dass der Wagen bitte vorgefahren werden soll. Schlüssel am entsprechenden Schalter abholen und bezahlen und in ein vor konditioniertes Fahrzeug mit vollem Akku einsteigen. Da interessiert mich dann auch nicht wo welche Ladestation steht, ob die belegt ist oder nicht. Und man könnte da noch etliche Services anbieten.

Ähnliches müsste auch in Parkhäusern passieren, außer man hat einen eigenen Stellplatz gemietet.




...Du warst zuviel in den USA unterwegs ! Solch ein Service ist bei den dt. Mindestlöhnen nicht vernünftig bezahlbar.

Bequem ist das natürlich. Habe es auch schon mit Airportparker in Ffm genutzt...aber für 6 Wochen Parkdauer...mit Autowaschen ..dann lohnt es sich auch für die Firma.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Ladestation besetzt ?!?

Beitragvon Super-E » Mi 26. Feb 2014, 09:52

Man muss langfristig zwischen Parklplatz mit Lademöglichkeit und E-Schnelltanke unterscheiden. Es sollte nicht sonderlich teuer sein 50 Parkplätze mit 3kW Ladepunkten auszustatten (die sich abregeln, falls ALLE gleichzeitig benutzt würden). Niemand sollte aber auf die Idee kommen vor einer 50kW Schnelladesäule sein Auto langfristig zu parken. (die vermutlich so viel kostet, wei die 50 3kW Ladepunkte)

Die Problematik ist bei Flughäfen und P&R Parkplätzen vielleicht besonders aufdrängend, aber eigentlich überall vorhanden. Darf ich mein EV während eines Konzertes angestöpselt lassen, wenn die Ladung eine Stunde dauert, dass Konzert aber zwei? Ich gehe deswegen doch nicht aus dem Konzert?! Darf ich dann erst danach laden und muss eine extra Stunde einplanen?

Wie gesagt, mein Lösungsansatz wäre eben zu unterscheiden. Steht vor der Konzerthalle nur eine Schnelladesäule, dann darf ich das tatsächlich nicht. Gibt es im Parkhaus eine Reihe Ladeparkplätze, dann darf ich das schon!
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1259
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Ladestation besetzt ?!?

Beitragvon JuergenII » Mi 26. Feb 2014, 10:16

Super-E hat geschrieben:
Die Problematik ist bei Flughäfen und P&R Parkplätzen vielleicht besonders aufdrängend, aber eigentlich überall vorhanden. Darf ich mein EV während eines Konzertes angestöpselt lassen, wenn die Ladung eine Stunde dauert, dass Konzert aber zwei? Ich gehe deswegen doch nicht aus dem Konzert?! Darf ich dann erst danach laden und muss eine extra Stunde einplanen?

Im Regelfall handelt es sich bei Konzertsälen um Privatparkplätze. Gleiches bei Fußballstadien oder anderen privaten Parkplätzen. Da ist es die Entscheidung des Betreibers wie er das regelt. Und dort wird der Regelfall auch so sein, das man während der Veranstaltung sein EV am Stecker parken kann. Alles andere wäre Blödsinn.

Beim Threatersteller geht es aber um Ladestationen an öffentlichen Straßen und hier fehlt in der Tat eine gesetzliche Regelung.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Ladestation besetzt ?!?

Beitragvon JuergenII » Mi 26. Feb 2014, 19:13

irgendwie passend zum Thema ein Bericht im Manager Magazin: Die Ladesäule, an der Sie stehen, gibt es gar nicht

Eigentlich ein Armutszeugnis. Warum gehen die Teile nicht einfach mit einer ganz normalen IC-Karte. Wäre doch am einfachsten.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: AW: Ladestation besetzt ?!?

Beitragvon Curio » Mi 26. Feb 2014, 19:24

marfuh hat geschrieben:
Hatte heute mal am Flughafen Frankfurt nach dem Einen Ladeplatz geschaut. War zugeparkt von einem Jaguar. Hätte ich mich auf die einzige Ladesäule am Weltflughafen Frankfurt verlassen.....wäre ich verlassen gewesen...


War 2012 dort an meinem Ampera Wochenende.
Drei sehr deutlich markierte Parkplätze, eine Säule mit 1x Schuko und 1x T2, die aber vermutlich nicht unabhängig arbeiten. Laden kostet nichts, parken ist auch teuer genug da, weil "Business " Bereich.. man muss per Handy Anruf (klingelt nur, keine Verbindung) das laden starten und stoppen...
Die Philosophie mit Der Zahl Parkplätze vs der einen Säule ist schon interessant...
Als ich dort war, waren alle drei Plätze frei...
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste