Laden BMW I3 mit einer Phase

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Norbert W » Mi 1. Apr 2015, 10:36

Das ist von Fall zu Fall verschieden, denke ich.

Die Österreicher zahlen z.B. viel viel weniger für Strom, da siehts schonmal viel besser aus für die Elektroautos.

Ich lade (in Deutschland) mit Überschussstrom unserer PV-Anlage. Um den i3 so komplett zu laden, brauchts ein paar Voraussetzungen: die PV-Anlage sollte nicht zu klein sein (unsere leistet bei Sonnenschein 13000 - 1500 Watt), die Schnellladefunktion (mit 7 kW Lademöglichkeit) sollte vorhanden sein. Wir können unseren i3 so nahezu komplett laden (nur in dunklen Abschnitten des Winters nicht).
Mit Hilfe unserer PV-Anlage von 2011 zahle ich umgerechnet für 1 kW ca. 13 Zent.
So sieht die Rechnung für ein EV-Auto schon viel besser aus.
Und so fahre ich Auto, nahezu ohne irgendwas zu Verbrennen, nur mit Sonnenkraft. Auch das hat was Gutes an sich :D

Auf langen Strecken lade ich zwischendurch immer an öffentlichen CCS-Säulen, kostenlos. Das geht, weil in unserer Nähe mehrere CCS-Säulen stehen.

Wer den i3 jedoch in Deutschland immer nachts lädt, mit Schuko, keine Schnelladefunktion hat, für den ist der i3-Spaß etwas teurer.
Norbert W
 
Beiträge: 541
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Anzeige

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Lindum Thalia » Mo 20. Apr 2015, 15:13

Hallo i 3 Gemeinde, ich habe da mal eine Frage , habe heute an einer 11 kw typ 2 Dose geladen und dachte es geht genauso schnell/langsam wie an derer 22 Kw typ 2 Dose auf der anderen Seite der Säule , wo ich immer angesteckt hatte. In einer Zeit von 1 h 30 min. kam ich gerade mal von 102 km auf 138 km und es war noch die Hälfte des letzten Balkens frei .
7,5 kw Ladeleistung musste doch auch bei 11 kw drin sein ?
Bernhard
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 573
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Tho » Mo 20. Apr 2015, 15:17

Nein.
22kW=3x32A
11kW=3x16A
Du bekommst also bei 11kW (16A je Phase) keine 7.5kW, sondern nur 3.7kW. (16x230)

Gerade da hab ich schmerzlich gemerkt, wie dringend dem i3 ein 3phasiger Lader fehlt.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Lindum Thalia » Mo 20. Apr 2015, 15:23

Danke für Deine schnell Antwort und das mit dem 3 Phasen Lader , da sprichst Du mir aus der Seele . Mal bei BMW Druck machen? :cry:
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 573
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Poolcrack » Mo 20. Apr 2015, 17:19

Es kann nicht schaden. Je mehr Kunden eine Verbesserung wollen (und dies auch eindeutig gegenüber den i-Agenten äußern), desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass BMW darauf reagiert. Ich verspreche mir da zwar keine Nachrüstlösung, aber beim nächsten Modell sollte wenigstens ein 11 kW-Lader Standard sein, 22 kW und/oder CCS als Option. Egal ob mit oder ohne REX.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Major Tom » Mo 20. Apr 2015, 17:28

Gerüchteweise wird an einer Nachrüstlösung gearbeitet, ob diese aber jemals kommt und zu welchen Konditionen wollte mir aber noch niemand bei BMW konkret bestätigen.

Insgesamt sehe ich das Ladethema nach deutlich über einem Jahr i3 etwas anders.
Am Anfang dacht ich auch, dass der fehlende 22 kW Lader das Problem ist.
Meiner Meinung nach sind aber die fehlenden CCS Säulen das Problem.

Mit 22 kW wäre meiner Meinung nach die Ladezeit für längere Strecken immer noch zu lang. Die 50 kW CCS sind da deutlich angenehmer. Muss ich 'nur' am Endpunkt meiner Fahrt laden, dann reichen die 7 kW meistens aus.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon rollo.martins » Mo 20. Apr 2015, 17:35

Naja, nachdem etwa 90 Prozent der CCS-Säulen nicht schneller als normale Typ2-Säulen sind (eher langsamer, nur 20 kw), würde ich vorderhand nicht auf eine plötzliche Änderung hoffen. Beide Säulentypen sind in der Praxis etwa gleich schnell, CCS kost einfach das 10fache, also werden 10x weniger aufgestellt mit dem wenigen Geld. Fazit: Typ2-Lader einbauen, und der i3 ist uneingeschränkt empfehlenswert. Wäre ja schön, wenn sie tatsächlich an einer Nachrüstlösung arbeiten täten. Wie immer bei solchen Ankündigungen glaube ich es erst, wenn ich es sehe...
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Hasi16 » Mo 20. Apr 2015, 17:39

Ich denke auch, dass die fehlenden CCS-Säulen das Problem sind. Aber angeblich sind die ja nächstes Jahr an jeder Autobahnraststätte vorhanden.

Mit doppeltem Akku (und 3,7 kW-Lader) hätte ich bisher drei Strecken (jeweils hin und zurück) nicht fahren können. Wenn ich CCS und einen doppelt so großen Akku hätte, dann wären die drei Fahrten auch machbar gewesen. Mit der aktuellen Akkugröße wären mir sehr weite Fahrten aufgrund der Akkugröße aber zu stressig.
Daher glaube ich, dass der Ruf nach 22 kW-Ladern nicht vorausschauend ist (nicht böse gemeint!)! Ich war ja selber zu doof CCS zu buchen, da hätte der Rex bisher so gut wie nie laufen müssen - außer bei den drei sehr weiten Fahrten.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon endurance » Mo 20. Apr 2015, 18:09

Man kann es aber auch anders herum sehen - stand heute ist das 22kW AC Netz eben fast flächendeckend. 50kW CCS eher rar gesät von daher hilft die 22kW AC Option schon gewaltig. Da man selbst an 50kW nur zeitweise wirklich >>22kW Ladeleistung zieht (im Winter teilweise gar nicht drüber kommt) ist der Unterschied so gewaltig nicht. Hätte alle Autohäuser 50kW und gäbe es an Autobahnen alle 50km eine CCS (die gut zugänglich ist) sähe es anders aus.
Wünschen tu ich mir aber ganz klar viele CCS/Chademo Ladestationen mit 50+kW. Zentral die teure Ladetechnik im Auto nur durchreiche - macht mehr Sinn.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Laden BMW I3 mit einer Phase

Beitragvon Major Tom » Mo 20. Apr 2015, 18:20

gäbe es an Autobahnen alle 50km eine CCS (die gut zugänglich ist)


Das sollte das Ziel sein :D

Ich finde den Unterschied 22kW zu 50 kW aber schon recht deutlich. NL Stuttgart sind z.B. 50 kW, bei einem anderen Händler sind es nur 20 kW CCS - die Wartezeiten sind schon unterschiedlich.

Aber klar, so lange es noch nicht flächendeckend 50 kW CCS gibt, wäre mit dem 22 kW Lader mehr geholfen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste