Laden an Schuko-Außensteckdose

Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon dteu » Do 15. Okt 2015, 15:35

Hi,

bin nach wie vor bei der Entscheidungsfindung, und aktuell stellt sich mir noch eine (lade-)praktische Frage: Zu Hause haben wir einen Stellplatz auf dem Grundstück, nicht überdacht. Dazu eine dieser normalen, von innen schaltbaren Schuko-Außensteckdosen an der Terrasse, die etwa 8 Meter vom Stellplatz entfernt liegt, ebenfalls ohne Dach.

Normalerweise würde ich den i3 bei der Arbeit tagsüber laden, aber müsste eben auch des Öfteren zu Hause "nachtanken" (z.B. am Wochenende, im Winter). Erstmal möchte ich die Investition in private Ladeinfrastruktur vermeiden, deshalb müsste wohl diese Schukosteckdose herhalten.

Ist das ein Problem, speziell bei Wind und Wetter?

Danke und Gruß,
Dirk
dteu
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 6. Okt 2015, 09:28

Anzeige

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon DeJay58 » Do 15. Okt 2015, 15:38

Nein ist kein Problem. Allerdings solltest Du den originalen BMW ICCB etwas vor zuviel Wasser schützen. Da sind schon ein paar abgesoffen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon Volker.Berlin » Do 15. Okt 2015, 15:50

Grundsätzlich geht das. Du solltest allerdings damit rechnen, dass es im ersten Anlauf möglicherweise nicht klappt. Also nicht mit komplett leerem Akku zum ersten Mal zu Hause ankommen... Ich weiß nicht, wie es beim i3 ist, aber der Tesla merkt zum Beispiel, ob der Schutzleiter korrekt angeschlossen ist. Ist er das nicht, lädt er nicht. Dann muss man, je nach Kenntnissen und Selbstvertrauen, entweder selbst zum Schraubendreher greifen, oder einen Elektriker bemühen.

Außerdem ist es -- wiederum beim Tesla -- so, dass es ihm nicht egal ist, auf welchem Pol die Phase liegt. Der Schukostecker hat die Eigenschaft, dass man ihm die Richtung nicht ansehen kann. Wenn es also nicht auf Anhieb klappen sollte, ist es sicher den Versuch wert, den Stecker nochmal rauszuziehen und um 180° gedreht wieder reinzustecken.

Außerdem gilt wie immer an Schuko-Dosen: Anfangs mit max. 10 A laden, und regelmäßig die Temperatur der Steckdose kontrollieren. Je nach Zustand und Alter der Steckdose, können in der Schukosteckverbindung erhebliche Widerstände auftreten, die für ordentlich Verlustleistung (Hitze) sorgen.

CEE-Stecker können nicht verdreht angeschlossen werden und haben konstruktionsbedingt weniger Innenwiderstand (größere Kontaktflächen). Daher darf man solche Stecker (im Unterschied zu Schuko) auch mit der Nennleistung von 16 A betreiben. Falls sich das bei Dir zur Dauerlösung auswachsen sollte, lohnt sich evtl. die Installation einer sog. "Campingsteckdose" (CEE blau) neben der Schuko-Steckdose. Das macht natürlich nur Sinn, wenn Du an Deiner Ladebox einen Adapter für CEE blau hast, der dann ohne Schuko-Steckverbindung auskommt!
Zuletzt geändert von Volker.Berlin am Do 15. Okt 2015, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon DeJay58 » Do 15. Okt 2015, 15:55

Eine fehlende Erdung hab ich noch nicht erlebt. Die Position der Phase ist dem i3 völlig egal.

Das i3 ICCB kann max 12A. Die kannst Du beruhigt dauerhaft verwenden.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon Volker.Berlin » Do 15. Okt 2015, 15:57

DeJay58 hat geschrieben:
Eine fehlende Erdung hab ich noch nicht erlebt.

Ich schon. Hätte ich es nicht selbst erlebt, wäre ich auch nicht drauf gekommen. Wir haben lange gerätselt, warum der Tesla die besagte Dose nicht mag. Wohlgemerkt: Die Erde darf auch nicht einfach auf Null geklemmt sein, der Trick fällt zumindest dem Tesla auch auf!
Zuletzt geändert von Volker.Berlin am Do 15. Okt 2015, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon DeJay58 » Do 15. Okt 2015, 15:59

Ich kenne keine nicht geerdete Schukodose. Stellt wohl die absolute Ausnahme da und wäre mit jedem Gerät mit metallener Oberfläche akut lebensgefährlich.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon imievberlin » Do 15. Okt 2015, 16:02

DeJay58 hat geschrieben:
Eine fehlende Erdung hab ich noch nicht erlebt. Die Position der Phase ist dem i3 völlig egal.

Das i3 ICCB kann max 12A. Die kannst Du beruhigt dauerhaft verwenden.


Fehlende Erde kann ich dir sofort zeigen :)
Kenn da jemand der nicht viel versteht aber trotzdem sich an Elektroinstallationen traute... . Seit ich da bin lässt er es lieber mich machen.

Bedenkt bitte aber immer das die Schukosteckdose möglichst direkt an der Hauptverteilung hängt. Geht diese über diverse Abzweigdosen dann ist die Brandgefahr nicht außer acht zu lassen !
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon Tho » Do 15. Okt 2015, 16:03

DeJay58 hat geschrieben:
Ich kenne keine nicht geerdete Schukodose. Stellt wohl die absolute Ausnahme da und wäre mit jedem Gerät mit metallener Oberfläche akut lebensgefährlich.

Ist in Altbauten nicht soooo selten. ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon JuergenII » Do 15. Okt 2015, 16:20

Hallo Dirk,
Ich würde mal den Elektriker Deiner Wahl anrufen und ihn die Dose vermessen lassen. Zusätzlich ein Blick in den Verteilerkasten kann auch nicht schaden.

Und wenn er schon da ist, frage ihn doch nach den Kosten einer 32 A Leitung inkl. CEE Kombi-Dose an Deinem normalen Abstellplatz. Das kostet sicher nicht die Welt. Damit hast Du dann Schuko direkt am Parkplatz und kannst jederzeit einen mobilen CEE Lader oder wenn mal die DC Lader günstig werden dort anschließen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Laden an Schuko-Außensteckdose

Beitragvon MichaRZ » Do 15. Okt 2015, 16:39

dteu hat geschrieben:
Dazu eine dieser normalen, von innen schaltbaren Schuko-Außensteckdosen an der Terrasse

Ist eigentlich bekannt, wie es mit der Dauerlastverträglichkeit von Lichtschaltern ausschaut?
Außerdem dürfte die Chance groß sein, dass diese Außendose nicht separat von der Hauptverteilung abzweigt, sondern auf dem Lichtstromkreis aufliegt.

Ich würde in jedem Falle den Schalter ausbauen. Idealerweise lädst Du an einer separat geführten Campingsteckdose.
MichaRZ
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 21:51
Wohnort: Ratzeburg/Hamburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste