Laden am Arbeitsplatz

Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Tideldirn » Mi 28. Jan 2015, 20:02

Mich würde zu diesem Thema eure Meinungen und Erfahrungen interessieren.

Mein i3 ist für März bestätigt, daher bin ich aktuell dabei eine Lademöglichkeit an meinem Arbeitsplatz umzusetzen.
Eine richtige Ladesäule wurde aktuell abgelehnt, da die Investkosten momentan nicht ins Budget passen.
Hierfür müssten neue Leitungen gelegt werden und so weiter.
Daher habe ich jetzt zusammen mit unseren Elektrikern eine Low Cost Variante ausgearbeitet, die ohne neue Kabel realisierbar ist und wirklich nicht viel kostet.
Allerdings bin ich bei der ganzen Sache dann sofort über das Problem "geldwerter Vorteil" gestolpert, was die ganze Sache teurer macht. Es hieß zwar: "Wo kein Kläger, da kein Richter" aber wenn, dann soll die Lösung auch rechtlich sauber sein.
Momentan wäre ich der einzige Mitarbeiter, der diese Lademöglichkeit nutzen könnte, daher wird es wohl leider nichts mit kostenlosem laden.
Wenn Kosten verrechnet werden müssen, dann brauche ich MID Zähler wurde mir gesagt, dann wäre auch eine Abrechnung nach kWh erlaubt. Der Vorteil wäre, dass die Firma sehr günstigen Strom bekommt.

Prinzipiell sollen also zwei Schuko Lademöglichkeiten erstellt werden:
Ein Rittal-Kasten mit Schlüssel aus dem Schließsystem der Firma.
Darin zwei abschließbare Schuko Dosen, jeweils mit MID Zähler und FI Schalter.
Abschließbar, damit eine Zuordnung von Zähler zu Steckdose immer einwandfrei möglich ist.
Abholung der Schlüssel an der Zentrale möglich.
Bei Rückgabe muss der Zählerstand gemeldet werden.
Mitarbeiter werden erfasst und verrechnet, Besucher könnten über eine gesonderte Kostenstelle erfasst werden.

Öffentlich zugänglich soll diese erste Lademöglichkeit leider nicht werden, da es sonst Probleme mit Fremdparkern auf dem Firmenparkplatz und der Versicherung geben würde. Das wurde mir so gesagt.

Ein Kollege hat mir heute noch gesagt, dass es wohl eine Freigrenze von 44 Euro pro Person und Monat geben würde, die dann für kostenloses Laden genutzt werden könnte.

Was meint Ihr zu dem Konzept? Habt ihr hier Erfahrungen oder Hinweise?
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Anzeige

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Spüli » Mi 28. Jan 2015, 20:23

Bei jedem Vorgang die Zählerstende in die Buchhaltung tragen?
In meinen Augen keine Lösung die auf Dauer funktioniert. Macht mehr Arbeit als die Sache einbringt. Wenn ihr so günstigen Strom habt, kommst Du wohl eh nicht an die 44€ ran.

Ich habe meinen AG von TNM überzeugen können. Gibt eine monatliche Gutschrift und die Stromverbräuche können jederzeit eingesehen und ausgewertet werden. Dazu ist gleichzeitig ein öffentlicher Ladepunkt entstanden. Einzelne Ladekarten können auch auf kostenfreien Bezug gestellt werden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Tideldirn » Mi 28. Jan 2015, 21:19

Natürlich nicht in die Buchhaltung tragen ;-)
Einfach der Dame am Empfang mitteilen, diese trägt den Stand dann in eine Excel Tabelle ein. Analog zu den Firmenwägen aus dem Fuhrpark.
Für Leute wie mich, die den Schlüssel ja dann eigentlich Vollzeit behalten würden, Meldung des Zählerstands einmal im Monat.
Halte ich für eine sehr einfache und auch praktikable Lösung.
Ich habe es auch schon mal überschlagen und meine, dass man normalerweise bei unter 44 Euro landen sollte. Den Hinweis dazu habe ich aber erst heute bekommen.

Die Alternative mit TNM habe ich auch angesprochen. Zusätzlich wäre eine Ladesäule zu 100% über die KfW finanzierbar. Somit wäre auch die finanzielle Belastung überschaubar, die Abrechnung wäre klar geregelt und personenbezogen möglich.

Aktuell wurde das aber alles abgelehnt und eine öffentliche Nutzung ebenfalls.
Daher aktuell nur die Notlösung. Diese kostet ca 300 Euro und das wars dann.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon E_souli » Mi 28. Jan 2015, 21:20

Die Firma soll dir monatlich (auf dem Papier) 40 EUR ladegutschein zusprechen , dann ist es steuerfrei. Kann ne Firma auch für stinkendes Benzin.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Tideldirn » Mi 28. Jan 2015, 21:41

Auch eine gute Idee, die ich mit vorbringen werde.
Aber dann bleibt nach wie vor, der Neid von Kollegen.
Um die teure Variante mit Zähler usw. komme ich trotzdem nicht rum. Es könnte nämlich ja auch einmal mehr Strom sein.
Gibt leider auch genug Korinthenkacker ;-)
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Deef » Mi 28. Jan 2015, 22:00

Hallo Tideldirn, Glückwunsch zum Umstieg auf E-Auto!
Hab auch so eine Rittal Kiste, in einer noch abgespeckeren Version. Klappt prima seit ca. einem Jahr. Hab Dir ne PN geschickt.
Gruß, Deef
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Spürmeise » Mi 28. Jan 2015, 22:17

Tideldirn hat geschrieben:
eine Freigrenze von 44 Euro pro Person und Monat geben würde, die dann für kostenloses Laden genutzt werden könnte.

Das Finanzamt will ja auf keine Einkommensteuer verzichten und legt die Bestimmungen entsprechend restriktiv aus.

Eine Einzelrechnung, z.B. eine jährliche Stromrechung, kann nur in dem einen Monat des Rechnungsdatum berücksichtigt werden, deswegen klappt das normalerweise (bei jährlicher Stromrechnung an die Firma) nicht. Analogien wie "geht doch auch für Benzin" lässt das Finanzamt kalt. Von der Tankstelle kommt nämlich eine monatliche Rechnung.

Ich würde eine nur für Dich vorgesehene Steckdose/MID-Zähler-Kombination verwenden und der Firma die Stromkosten erstatten (per Nettolohnabzug).
Zuletzt geändert von Spürmeise am Mi 28. Jan 2015, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
Spürmeise
 

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon redvienna » Mi 28. Jan 2015, 22:20

Also in Österreich sollte das als Gutschein für den Betriebsausflug bzw. als Weihnachtsgeschenk möglich sein.
Sind schon 365 und 186 Euro im Jahr ! (Steuerfrei und für den Arbeitgeber voll absetzbar)

So etwas sollte es auch in Deutschland geben oder ?
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Spürmeise » Mi 28. Jan 2015, 22:22

redvienna hat geschrieben:
So etwas sollte es auch in Deutschland geben oder ?

Oder.
Spürmeise
 

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon redvienna » Mi 28. Jan 2015, 22:35

Gibt es nicht in der Nähe eine Ladestation ?!

Ist einfacher und günstiger !
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste