Laden am Arbeitsplatz

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Lutz » So 1. Feb 2015, 12:22

Du solltest neben den steuer- und arbeitsrechtlichen Aspekten bedenken, dass kostengünstiger Strom nicht GRÜN sein kann und somit das Konzept der Elektromobilität so nicht aufgeht. Zum Sparen hast du dir das Auto sicher sowieso nicht gekauft, oder? Ich habe für den Zähler einen Vertrag mit NATURSTROM abgeschlossen.
Gruß
L.
Lutz
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 4. Dez 2014, 23:46

Anzeige

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Spüli » So 1. Feb 2015, 12:32

Lutz hat geschrieben:
...kostengünstiger Strom nicht GRÜN sein kann...

Das ist jetzt das richtige Thema für Chips und Bier. ;)

Nur mal als Anregung: PV-Überschußstrom ohne Vergütung? Oder auch Mindestabnahme für energieintensive Betriebe?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon JuergenII » So 1. Feb 2015, 13:40

Lutz hat geschrieben:
Du solltest neben den steuer- und arbeitsrechtlichen Aspekten bedenken, dass kostengünstiger Strom nicht GRÜN sein kann und somit das Konzept der Elektromobilität so nicht aufgeht.

Wirklich? Unser regionaler Anbieter hier liefert 100% Strom aus Wasserkraft für 21,80 Cent pro kWh + Grundgebühr.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Spürmeise » So 1. Feb 2015, 14:57

Spüli hat geschrieben:
Spürmeise hat geschrieben:
Viele Firmen haben Räumlichkeiten und Stellplätze nur gemietet.

Wenn es nur um ein Loch in der Fassade geht, kann man trotzdem den Vermieter ansprechen.


Wenn das ganze Gebäude samt angrenzenden Stellplätzen gemietet ist, dürfte das kein Problem sein, es ist ja Quasi-Eigentum.

Ich habe jetzt keine Statistik zur Hand, aber ich denke, viele Firmen mieten diverse Räumlichkeiten (z.B. etagenweise Büros) und separat Stellplätze für die Mitarbeiter (auch vom gleichen Gewerberaumvermieter). Es ist wohl weniger das Problem, vom Gewerberaumvermieter eine Gestattung über die Installation einer Ladebox an einem der derzeit gemieteten Stellplätze zu erhalten (inkl. Rückbauverpflichtung), aber die Stromabrechnung ist ein ganz anderes Thema. Und auf den Strombezug hat man schon gar keinen Einfluss.

Anm.: Dieses Thema wäre bei der allgemeinen Ladeinfrastrukturforum glaube ich besser aufgehoben.
Spürmeise
 

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Tideldirn » So 1. Feb 2015, 17:47

Kann mir jemand sagen, was eine. TNM Station kostet? Der link auf der Homepage für das gewerbliche Angebot funktioniert bei mir nicht.
Habe eine für die Firma angefragt aber noch kein Angebot erhalten.
Was ich da im Shop sehe würde das was ich zu sponsern bereit bin bei weitem übersteigen...
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Spüli » So 1. Feb 2015, 19:12

Moin!
Bei TNM sind wohl seit kurzem keine Preise mehr. Bei Naturstrom findet man noch Preise von rund tausend Euro für die neue Lolo, je nach Ausführung. Dazu kommt dann noch der teure FI, da dieser nicht enthalten ist.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Tideldirn » So 1. Feb 2015, 21:01

Naja dann kommen die 2000 aus dem Shop schon hin.
Egal. Die Geschäftsführung ist ja prinzipiell voll auf meiner Seite und die Idee wurde für gut befunden. Aber momentan gibt es kein Geld für solche Investitionen obwohl die Firma das durchaus werbetechnisch nutzen könnte.
Daher wird es wohl, eine "Notlösung" werden. Die bin ich bereit zu sponsern.
Auf alle Fälle haben mir eure Erfahrungen, Ideen und Einwänd durchaus weiter geholfen.
Ich lass euch natürlich wissen, wenn ich selbst mehr weiß :)
Aktuell bin ich mir ziemlich sicher, dass meine low cost Lösung abgesegnet wird.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon lgross » Mo 2. Feb 2015, 09:30

Spürmeise hat geschrieben:
Für welche Ladedauer entspricht der Betrag dieser Leistung?

Für diesen Betrag (4 EUR) kann man sich einem Arbeitstag an die Steckdose hängen.
2016 Range Rover Sport, 2016 i3 BEV
Benutzeravatar
lgross
 
Beiträge: 92
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 15:29

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon franmedia » Do 12. Feb 2015, 11:22

Das Thema scheint ja an Relevanz zu gewinnen. Jetzt gibt es auch schon rechtliche Seminare dazu. http://www.beckerbuettnerheld.de/uploads/pdf/Laden_von_Elektrofahrzeugen_Agenda_2015-4-20.pdf. Diese Einladung habe ich gerade bekommen. Für mich ist das nicht relevant, scheint aber hier einige stark zu interessieren. Das Seminar ist recht teuer, aber vielleicht ist es trotzdem was für den einen oder anderen.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Laden am Arbeitsplatz

Beitragvon Tideldirn » Do 12. Feb 2015, 18:26

Wollte heute berichten, was bei meinem Termin raus kam.
Wurde aber leider verschoben auf nächste Woche.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ehis und 2 Gäste