Lademöglichkeit für BMW i3?

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon endurance » Fr 17. Jan 2014, 06:48

Evtl wollte Ingo aber zumindest wie ich wissen

>Hamburg soll ja zum CCS-Paradies werden...(70 Kombi-Säulen geplant?)

Wer bezahlt das - ist da ein Autohersteller dahinter oder Stadt oder? 70 CCS in einer Stadt halte ich auch für unwahrscheinlich (wäre aber mal ganz klar ein positives Zeichen an andere Städte) oder ist mit Kombi evtl. Typ2 mit Shuko gemeint?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon Superingo1977 » Fr 17. Jan 2014, 10:38

Priuspionier hat geschrieben:
Alles was nicht serienmäßig ist, muss man sich ja selbst anschaffen. Und serienmäßig ist beim i3 nur das Schukokabel. Wäre schön, wenn die Hersteller alles übernehmen würden, was man braucht, aber wie man sieht, sind ja nicht mal so essentielle Sachen wie Wärmepumpe oder Schnellladung standardmäßig enthalten beim i3. Aber es war ja schon immer etwas teurer BMW zu fahren...


Das stimmt wohl....

Tesla macht es vor, das es in vielen Punkten anders geht....

Schade, schade, alle Hersteller zusammen könnten auch einiges erreichen....

Schande, schande, ich durfte nicht einmal, während einer Probefahrt mit einem Kunden,
der einen i3 gekauft hat (nicht dort am Schluss!) mit meinem Nissan Leaf währenddessen,
an deren Ladestation laden....
Die Geschäftsleitung wünscht es nicht, das Fremdmarken hier laden, war die Aussage des i3 Agenten in der BMW Niederlassung in Frankfurt.
Vermiete:Opel Ampera-e,Tesla MX P100DL,MX P90DL Founders Edt.,MS P100DL,MS P85D,Renault Zoe&Twizy.PV9,5 kWh+2xTesla PW2.Empfehlungslink SuC+m.Ladestation free:http://ts.la/ingo6098 HP:www.Taunus-eMobil.de
Ladeinfrastruktur,go-eCharger usw.
Benutzeravatar
Superingo1977
 
Beiträge: 300
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 19:33
Wohnort: 61381 Friedrichsdorf

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon stromer » Fr 17. Jan 2014, 10:46

Wäre mir das passiert, wüsste ich, welche Fahrzeugmarke zukünftig nicht mehr auf meinem Einkaufzettel steht. Arroganz wird meist vom Kunden abgestraft.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon Spüli » Fr 17. Jan 2014, 12:39

Wäre schön, wenn sich der Threadstarter mal meldet. :roll:
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2570
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon Curio » Fr 17. Jan 2014, 13:33

Superingo1977 hat geschrieben:
Schande, schande, ich durfte nicht einmal, während einer Probefahrt mit einem Kunden,
der einen i3 gekauft hat (nicht dort am Schluss!) mit meinem Nissan Leaf währenddessen,
an deren Ladestation laden....
Die Geschäftsleitung wünscht es nicht, das Fremdmarken hier laden, war die Aussage des i3 Agenten in der BMW Niederlassung in Frankfurt.

Lieber Ingo,
da möchte ich aber mal einhaken, denn das ist vermutlich nur die halbe Geschichte.
Für Nicht-Frankfurter: Die BMW NL hat direkt vor ihrem Haupteingang eine 50kW CCS Säule und 2 Typ 2 Ladepunkte installiert. Das wohl damit die i3 und zukünftige e-Fahrzeuge immer prominent platziert sind und alle Kunden/Interessenten - auch die "mit Benzin im Blut" - förmlich über die e-Autos stolpern müssen. Soweit werden das vermutlich die meisten hier im Forum begrüßen.
So, jetzt stellt Euch bitte mal die Renault oder Nissan Niederlassung vor, die jederzeit sagt: Aber gerne, stell doch deinen i3 mal eben 2 Stunden auf den "Präsentierteller" neben unseren Haupteingang während Du mit Freunden/Bekannten etc. unsere Autos probefährst. Das geht gar nicht, ich behaupte mal, bei keiner Hersteller Niederlassung, exteme Notlagen vielleicht mal ausgeklammert.
Ingo, habt Ihr auch über die Ladeplätze in der Tiefgarage gesprochen? Die gibt es nämlich zusätzlich, 2x Typ 2, und der i Agent hat mir explizit gesagt, dass dort auch Kunden mit anderen Marken mal laden können, weil vor dem Haupteingang nun mal nur Autos eigener Herstellung stehen sollen. Zuletzt gab es in der TG noch das Problem, die Plätze verbrennerfrei zu halten, weil sie auch bis auf die Box an der Wand nicht markiert/zu erkennen waren.

Und gerne weitere Meinungen, ob BMW jetzt einfach nur doof war, die Ladepunkte vor dem Haupteingang zu platzieren - oder ob alle anderen Automarken da viel viel entspannter sind und jederzeit Fremdfabrikate vor dem Haupteinang stehen haben.
Nicht zuletzt haben wir hier im Forum auch schon andere Meldungen gehabt, zB von einer ZOE die während der i3 Probefahrt Energie getankt hat bei BMW.
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon kitchenman » Fr 17. Jan 2014, 13:43

@spüli bin da

also erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Normalerweise werde ich ja zuhause laden , hab gerad das Angebot von der Elektro-Firma bekommen.

u.a. Absicherung : Hager Leitungsschutzschalter 1 pol. B-16A 6kA MBN 116
d.h. auf deutsch doch so viel wie 16 Amp Absicherung oder ? Das wäre doch ok , oder?
BMW i3 (seit Anfahg 2014) und BMW 225xe i Performance (seit 6/2016)
kitchenman
 
Beiträge: 135
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:14
Wohnort: gifhorn

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon EVplus » Fr 17. Jan 2014, 14:31

Curio hat geschrieben:
So, jetzt stellt Euch bitte mal die Renault oder Nissan Niederlassung vor, die jederzeit sagt: Aber gerne, stell doch deinen i3 mal eben 2 Stunden auf den "Präsentierteller" neben unseren Haupteingang während Du mit Freunden/Bekannten etc. unsere Autos probefährst. Das geht gar nicht, ich behaupte mal, bei keiner Hersteller Niederlassung, exteme Notlagen vielleicht mal ausgeklammert.



...zumindest in Frankreich können ALLE Besitzer eines Elektroautos eine Stunde kostenlos pro Tag bei den Renault-Händlern / Niederlassungen aufladen. Einzig ein passendes Ladekabel ( Typ3 infrastrukturseitig ) muss selbst mitgebracht werden. Es wäre schön, wenn auch Premium Händler diese Grösse zeigen würden. Nur so kommt E-Mobilität voran, wenn möglichst viele an einem Strang ziehen.

http://media.renault.com/global/en-gb/r ... iaid=50771

Renault Aufladung Frankreich.jpg
...für ALLE Besitzer eines Elektroautos
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon Spüli » Fr 17. Jan 2014, 15:01

kitchenman hat geschrieben:
Normalerweise werde ich ja zuhause laden , hab gerad das Angebot von der Elektro-Firma bekommen.


Kannst Dich ja trotzdem mal um die Ladekarten bei der LSW und der BS-Energy kümmern. Damit bist Du dann in der Region prima versorgt und kannst vorerst kostenlos laden.
Für die CCS-Säule an der großen E-Tankstelle in WOB mußt Du Dich mal an den "Tankwart" wenden, der auch die Ausstellung betreut. Bin mir nicht sicher, ob die CCS freigeschaltet werden muß. Der Typ ist aber sehr nett, hilft gerne und kann Dir auch stets die letzten Neuigkeiten zu neuen Säulen in der Region berichten.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2570
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon eDEVIL » Fr 17. Jan 2014, 15:36

Superingo1977 hat geschrieben:
Schande, schande, ich durfte nicht einmal, während einer Probefahrt mit einem Kunden,
der einen i3 gekauft hat (nicht dort am Schluss!) mit meinem Nissan Leaf währenddessen,
an deren Ladestation laden....
Die Geschäftsleitung wünscht es nicht, das Fremdmarken hier laden, war die Aussage des i3 Agenten in der BMW Niederlassung in Frankfurt.

In Berlin war es kein Problem, das ich meinen Leaf während der Probefahrt auf dem Präsentierteller abgestellt habe.
Ich stand da sogar noch deutlich länger, da ich nach dem Gespräch auch noch ein bischen herum geschaut habe und Kaffee getrunken habe.

Gab viele interessierte Blicke.. :D
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Lademöglichkeit für BMW i3?

Beitragvon stromer » Fr 17. Jan 2014, 15:49

Trotzdem sehr kurzsichtig gedacht. Auch ein Fahrer eines Elektrofahrzeugs der Mitbewerber könnte einmal über einen Markenwechsel nachdenken. Vielleicht eher, als der Fahrer eines Verbrennerfahrzeugs eines Konkurenzfabrikats, das ganz selbstverständlich direkt vor dem Haupteingang geparkt werden darf.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste