Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon plexi32 » Fr 28. Jul 2017, 05:29

Hallo,

laut dem Rouutenplaner hier im Forum (http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tenplaner/) lädt der BMW i3 (33kWh mit CCS) (aber auch der Hyundai Ioniq) deutlich langsamer auf als der Renault Zoe (40kwh Batterie und 43kw Ladegeschwindigkeit):

Strecke Sindelfingen nach Hasselbach Waldkappel:
BMW: Ladezeit 1h35
Hyundai: Ladezeit 1h56
Renault: Ladezeit 36min

Selbst wenn ich den Zoe mit nur 10% losfahren lasse, braucht er immer noch nur 1h25.

Stimmt das oder ist da irgendwo ein Bug auf dem Routenplaner?
plexi32
 
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Anzeige

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon Helfried » Fr 28. Jul 2017, 05:38

Mit AC lädt der Ioniq nur langsam, das stimmt.
Helfried
 
Beiträge: 5298
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon MarcoZ » Fr 28. Jul 2017, 06:49

Beachte bitte, dass nicht alle ZOEs mit 43kw laden können!
Auch einige EnBW-Ladesäulen beherrschein keine 43kw, obwohl es noch draufsteht bzw. hier so vermerkt ist. --> Ich würde bei der ZOE eher mit 22kw auf der Langstrecke planen.
Wenn die anderen beiden Autos AC nur einphasig laden (meine Vermutung), ist das aber immer noch schneller, richtig.
MarcoZ
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 12:00

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon harlem24 » Fr 28. Jul 2017, 06:59

Es ist ein Fehler im Routenplaner.
Das Problem ist, dass in der Konfiguration der Fahrzeuge vorgegeben ist, dass sie an CCS bis 100% laden können.
Entweder ist es technisch nicht möglich wie Ioniq oder es ergibt keinen Sinn, weil man für die letzten 20% solange warten muss, wie für die 80% vorher.
Es wäre sinnvoll, wenn man im Routenplaner als Auswahlpunkt "An Schnellladern nur bis 80% laden" auswählen könnte, dann würde es solche Fehler nicht geben.
Was Du machen kannst, ist dass Du einen zusätzlichen Ladehalt einplanst, dann wirst Du sehen, dass die Ladezeiten drastisch sinken.
Von 10- 80% sind sowohl der Ioniq als auch der i3 mindestens genauso schnell wie die Q90 Zoe, wenn nicht sogar schneller.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2896
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon plexi32 » Fr 28. Jul 2017, 07:39

Die Ladesäule hat aber CCS 50kW. Sollte da ja in 30min von 0 auf 80% gehen

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
plexi32
 
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon plexi32 » Fr 28. Jul 2017, 07:41

harlem24 hat geschrieben:
Es ist ein Fehler im Routenplaner.
Das Problem ist, dass in der Konfiguration der Fahrzeuge vorgegeben ist, dass sie an CCS bis 100% laden können.
Entweder ist es technisch nicht möglich wie Ioniq oder es ergibt keinen Sinn, weil man für die letzten 20% solange warten muss, wie für die 80% vorher.
Es wäre sinnvoll, wenn man im Routenplaner als Auswahlpunkt "An Schnellladern nur bis 80% laden" auswählen könnte, dann würde es solche Fehler nicht geben.
Was Du machen kannst, ist dass Du einen zusätzlichen Ladehalt einplanst, dann wirst Du sehen, dass die Ladezeiten drastisch sinken.
Von 10- 80% sind sowohl der Ioniq als auch der i3 mindestens genauso schnell wie die Q90 Zoe, wenn nicht sogar schneller.
Zu spät gesehen. Danke!

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
plexi32
 
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon bangser » Fr 28. Jul 2017, 07:48

Beim Ioniq gilt an 50kW-Säulen: 3%->94% in 39 Minuten
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 906
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon Spüli » Fr 28. Jul 2017, 07:54

Aber nicht im Winter!

Da geht dann das Gejaule wieder los. :lol:
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2578
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon bangser » Fr 28. Jul 2017, 07:59

Spüli hat geschrieben:
Aber nicht im Winter!

Die o.g. Werte waren bei -2°C Aussentemperatur. Aber nicht bei eingefrorenem Akku, sondern nach 150km BAB.

Merke: Ioniq an 50kW 3% -> 94% in 39 Minuten bei jeder Temperatur soweit Akku nicht eingefroren.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 906
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Ladegeschwindigkeit BMW i3(im Vergleich zu Renault Zoe)

Beitragvon Eckhard » Fr 28. Jul 2017, 12:03

Der 33 kW i3 lädt 3-phasig am AC.

Bis 95% mit bis zu 42 kW DC.

Wir laden immer bis 95% voll erst danach wird er spürbar langsamer.

Bezüglich Ladezeiten, Reichweite und Reisezeiten kannst du dich auf den GE-Routenplaner nicht verlassen.




-----------------------------------------------
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
Reiseberichte + mehr zum Thema Elektromobilität auf meinem Blog http://emobilitytoday.de
Zuletzt geändert von Eckhard am Mo 31. Jul 2017, 07:36, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 321
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste