Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unterbr.

Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unterbr.

Beitragvon der_olf » Fr 17. Apr 2015, 16:44

Servus,

Ich steuer den Ladevorgang in Abhängigkeit vom Photovoltaik-Überschuss und habe dabei diverse Fehlverhalten beobachtet.
Die Steuerung erfolgt auf zwei Arten:

1. Seit ich den i3 habe (02/14) lade ich über das Originalkabel von BMW mit 12A/230V Schuko mit einfacher Abschaltung über die Funktsteckdose des Sunny HomeManagers. Dies klappte bis ca. zum ersten Werkstatttermin mit SW-Update (leider kann ich den Zeitpunkt nicht mehr definitiv dem Update zuordnen) etwa 07/14 perfekt - bis dahin nicht ein einziger Ladefehler! SW-Version vorher/nachher leider unbekannt.
Nun das Problem: Der Ladevorgang kann damit durchaus mehrmals unterbrochen werden, was dann beim X-ten Mal sporadisch zum Ladefehler führt, bei erneuter Spannungszuschaltung wir der Ladevorgang nicht wieder aufgenommen. Es muss entriegelt und am Fahrzeug neu gesteckt werden! Leider unschön, da ich auch gerne auf diesem weg vollladen würde und nicht dauernd nachschauen will was geht oder nicht. Bis heute, mit aktuellster SW I001-15-03-502 im i3 leider keine Änderung mehr.
Eigentlich sollte nach einem Stromausfall (was bei meinem Lademodus eben öfter vorkommt) das Laden sicher wieder aufgenommen werden, sonst steht man überraschenderweise mit nicht voll geladener Batterie da.

2. Angekündigt war letztes Jahr, dass die Mennekes XTRA und Premium Wallboxen mit dem SMA Sunny HomeManager über TCP/IP direkt kommunizieren. Ich hab die AMTRON XTRA 22 nun seit 11/14 und die Kommunikation klappt, hier wurde die Funktionalität durch SW-Updates seitens SMA verbessert (Anzeige Momentanleistung und Statistiken scheinen nun korrekt). Trotzdem ist immer noch keine saubere Überschussladeregelung möglich. In meinem Fall vermutlich das Problem, dass ich mir gleich eine 3-phasiege 22 KW Wallbox gekauft habe - der i3 aber nur 1-phasig lädt. Der Homemanager geht scheinbar immer davon aus dass 3-phasig ladende Fahrzeuge angesteckt sind/werden also max. 22 kW verbraten werden können, somit lade ich immer nur mit 1/3 der möglichen PV-Überschuss-Leistung. Ich konnte mangels 3-Phasenlader die korrekte Funktionalität mit 3-Phasen noch nicht testen. Ladefehler hatte ich mit der AMTRON bisher nicht, trotz diverser Abschaltungen im derzeit instabilen und fehlerhaften Modus "Überschussladen".

Hat Jemand ähnliche Probleme und evtl. schon gelöst?
Ich hoffe meine Erkenntnisse sind auch für Euch von Interesse und mir kann Jemand Tipps geben.

der_olf
Zuletzt geändert von der_olf am Mo 20. Mär 2017, 20:26, insgesamt 3-mal geändert.
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Anzeige

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon energieingenieur » Fr 17. Apr 2015, 18:56

zu 1) Ich vermute einfach mal, dass das Fahrzeug aus Sicherheitsgründen nach mehrfacher Unterbrechung des Schukoladens den Ladevorgang abschaltet. Dass das Fahrzeug nach einem Stromausfall wieder einschaltet sollte so sein, aber wenn der Strom binnen kurzer Abstände mehrfach ausfällt, dann stimmt etwas im Netz nicht und das Fahrzeug schaltet sicherheitshalber ab.

Du kannst ja mal testen, wie oft du die Schukoladung in kurzen Abständen unterbrechen kannst. Wenn der Wert immer identisch ist, deutet das auf eine Sicherheitsabschaltung hin. Es kann auch sein, dass der i3 einen bestimmten intervall abwartet und dann den "Schuko-Abschalt"-Zähler nullt. D.h. er erlaubt dir vll. maximal 3 Abschaltungen pro Stunde. Wenn es häufiger passiert, schaltet er ab.

zu 2) Laut meinem Mennekes-Außendienst ist diese Überschussregelung offiziell noch gar nicht im Markt, sondern kommt erst gemeinsam mit der ChargeApp Anfang/Mitte Mai 2015. Ich könnte mir denken, dass in deiner Box schon eine Vorabversion ist, die dann ggf. nochmal geupdatet werden muss.

Das Stromnetz arbeitet immer 3-Phasig und der SMA SHM wird sicherlich nicht die Leistung, sondern der Stromstärke messen und daraus eine Leistung bilden und diese intern verrechnen. Die Phasen arbeiten sowieso in den seltensten Fällen gleichmäßig. Ist in deiner Amtron noch ein Zähler verbaut auf den der SMA SHM zugreift?

Wobei ich das verhalten unlogisch finde. Der SMA SHM misst ja den Überschuss. Wenn du nur 1/3 der Überschussleistung lädst, dann gehen ja 2/3 mehr in den Überschuss, als vom SHM gewollt. Müsste er dann nicht solange hochregeln, bis er keine Überschussleistung mehr misst?
energieingenieur
 
Beiträge: 1644
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon TimoS. » Fr 17. Apr 2015, 19:08

Genau das Problem mit der Verrechnung bei einphasigem Laden an dreiphasigen Boxen gibt es noch bei den Boxen. Wurde mir am Mittwoch auf der Hannovermesse gesagt. Man arbeitet daran.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon ev4all » Fr 17. Apr 2015, 20:02

Die Frage ist doch, welcher Wert die Vorgabe für die Wallbox ist:

Ist es der einzustellende Strom, dann wird die Wallbox das PWM-Signal entsprechend der Stromstärke einstellen. Welche Ladeleistung sich daraus ergibt, hängt wesentlich davon ab, ob das Fahrzeug einphasig oder dreiphasig lädt.

Ist es die einzustellende Leistung, dann könnte die Wallbox, wenn sie einen Leistungsmesser hätte, die PWM solange einregeln bis die gewünschte Leistung abgenommen wird, egal ob ein- oder dreiphasig. Ich gehe allerdings davon aus, dass es diesen Fall nicht geben wird, da schließlich die PWM die Stromstärke vorgibt und nicht die Leistung.

Für die OpenEVSE z.B. gibt es eine Schnittstelle, über die die Stromstärke in 1 A-Schritten vorgegeben werden kann. Eine Ansteuerung dafür auf Basis der Daten eines dem EVU-Zähler vorgeschalteten SMA Energy Meters programmiere ich gerade für meine Installation. Da muss mein Programm wissen, ob ich ein- oder dreiphasig laden will und aus der Überschussleistung dann entsprechend die gewünschte maximale Stromstärke berechnen.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon der_olf » Fr 17. Apr 2015, 20:38

@energiesparingenieur

zu 1) Möglich was Du vermutest, ich konnte noch kein Schema erkennen, nach dem sich der Ladefehler auf diese Weise provozieren liese. Der Vermutung widerspricht auf jeden Fall, dass es die ersten 4 Monate ohne einen Ladefehler funktionierte. Ich werde weitertesten und berichten.

zu 2) Laut Produktinfo die es mindestens seit Markteinführung 11/2014 gibt (http://www.mennekes.de/fileadmin/user_u ... NNEKES.pdf) bereits möglich, siehe Seite 10. Die ChargeApp gibt es ebenfalls seit Markteinführung für IOS und Android.

Die Amtron hat einen Zähler, die Leistung wird seit dem letzten SHM Update auf 1.11.6R auch korrekt im Portal angezeigt. Warum nicht nachgeregelt wird bis der Einspeisepunkt auf ca. 0 W ist, kann ich auch nicht nachvollziehen. Scheinbar wird derzeit ignoriert was die Wallbox tatsächlich zieht und nur vom SHM der Wallbox mitgeteilt was Sie nehmen darf, diese verteilt dass dann dumm auf 3 Phasen, wovon in meinem Fall nur eine zieht.

@TimoS

Danke für die Info, interessant das mal zu hören. Wenn man mit dem Service von SMA oder Mennekes spricht kennt sich keiner aus, geschweige denn die Produkte des Anderen beim Namen! Außerdem liegt es derer Meinung nach immer am jeweils Anderen, aber das ist ja normal.

Ich tippe derzeit auch auf die nicht fertige Software der AMTRON. Diese meldet z.B. pauschal an den SHM dass sie ein Verbraucher mit 22 kW sei. Das kann auch durch diverse Komponenten deutlich weniger sein, z.B. Lader im Auto, Kabel, etc. und eben die beschriebene fehlerhafte Verrechnung bei 1-phasigem laden.
Auf dem Bild könnt Ihr sehen wie die Wallbox im SHM angezeitgt wird, man lediglich die Priorität und den PV-Anteil konfigurieren.
Dateianhänge
Amtron im SHM.jpg
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon der_olf » Do 23. Apr 2015, 16:33

Bei Mennekes tut sich was für die Amtron Premium/XTRA, es gibt ein brandneues Firmwareupdate unter: http://meineladestation.de/update.html

Ich mach grad das Update, werde testen und berichten.

Gruß der_olf
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon macalex » Mo 27. Apr 2015, 18:03

Hallo Zusammen!
Ich bin der Alex der im Sunny-Blog nachgefragt hat. Vielen Dank für den Verweis hierher. Das hört sich doch sehr vielversprechend an. Das wäre wirklich sinnvoll, wenn das in der Praxis mit der automatischen Überschussladung funktionieren würde (Lade auch einphasig). Das wäre für mich wirklich effektiv - einfach dranhängen und je nach Leistung der Anlage wird geladen. Bin auf Ihre Erfahrungen mit dem Firmwareupdate gespannt und hoffe das dies wie in der Anleitung der Wallbox schon seit letztem Jahr beschrieben ist auch demnächst funktioniert. (Vor allem kann man dann, wenn es eilig ist über die App einmal auf schnell vollladen auswählen, für den einen Ladevorgang - ansonsten Überschussladen, das bei mir in den allermeisten Fällen ausreichen würde).
macalex
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 07:41

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon Papmobil » Mo 27. Apr 2015, 20:04

der_olf hat geschrieben:
Bei Mennekes tut sich was für die Amtron Premium/XTRA, es gibt ein brandneues Firmwareupdate unter: http://meineladestation.de/update.html

Ich mach grad das Update, werde testen und berichten.

Gruß der_olf


Hat das Update funktioniert?
Bei mir bleibt die Anzeige beim Upload bei 0% stehen.
Irgendwelche Tipps?
Fragende Grüße
Walter
Dateianhänge
Amtron_150427_b.JPG
Hänger beim Upload
Amtron_150427_a.JPG
Neue Firmware-Datei anwählen
Papmobil
 
Beiträge: 257
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 20:15
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon der_olf » Di 28. Apr 2015, 08:47

Servus,

Überschussladung funktioniert zwar, aber mehr schlecht als recht. Folgendes habe ich beobachtet...
1. Die Ladeleistung der Amtron wird im SunnyPortal immer noch falsch dargestellt und in die Verbraucherbilanz übernommen. Wenn ich die aktuell angezeigte Leistung beobachte und mit der in der Amtron App vergleiche scheint diese teilweise einigermaßen zu stimmen. Wenn man allerdings den Chart ansieht, zeigt dieser laut linker Skala hier im Beispiel ca. 5 kW und laut Infofenster nur ca. 2,5 kW. Also hier stimmt´s noch nicht. Wenn ich die Amtron im manuellen Betrieb habe, wird der Verbrauch nicht mehr der Amtron zugeordnet sondern fließt in die Grundlast ein.
Verbrauch.jpg
Falsch dargestellter Verbrauch

2. Schlimmer ist allerdings das derzeitige Regelverhalten der Amtron bei Überschussladung. Derzeit findet keine saubere Regelung statt, der Regler schwingt bereits bei stabilem PV-Überschuss. Wenn nun noch sprungartige Störgrößen wie das Zuschalten von hausinternen Verbrauchern dazukommt, wird die Ladung auch ganz unterbrochen und wieder aufgenommen.
Regelverhalten.jpg
Regelverhalten bei konstantem PV-Überschuss

Ziel ist es ja mit der Amtron die Leistung bei PV-Überschuss am Einspeisepunkt auf ca. 0 kW zu regeln, das funktioniert derzeit definitiv nicht zufriedenstellend. Die Amtron XTRA 22 kann bei 1-phasiger Ladung eine Leistung von ca. 1,3 bis 7,5 kW abfahren, also ein hochflexibler und interessanter Großverbraucher im Haushalt. Das Potential den Eigenverbrauch signifikant zu erhöhen ist sehr groß. Ich hoffe die bekommen das bald in den Griff.
Ich habe gestern in ca. 2:45 Std. ca. 8,2 kWh in den i3 geladen (bis SOC 100%), wobei ja die letzte Stunde bekanntlich vom Fahrzeug selbst begrenzt wird (siehe 1. Bild). Für mich ist das momentan o.k., aber dringend verbesserungsbedürftig. Meine derzeitige Einschätzung, ob das aktuelle Update eine Verbesserung des hier diskutierten Problems brachte ist --> eher nein.

@Walter
Bei mir hats auf Anhieb geklappt. Welchen Browser verwendest Du? Ich hab Chrome.

Gruß der_olf
Zuletzt geändert von der_olf am Di 28. Apr 2015, 21:27, insgesamt 2-mal geändert.
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon Papmobil » Di 28. Apr 2015, 09:02

der_olf hat geschrieben:
Servus,
....
@Walter
Bei mir hats auf Anhieb geklappt. Welchen Browser verwendest Du? Ich hab Chrome.

Gruß der_olf


Danke für den Tipp: Mit Chrome hat das Update problemlos funktioniert. War mal wieder Stress mit dem IE11 (neuester Stand). Meine Mobotix-Cams "zicken" auch mit dem IE11.
Papmobil
 
Beiträge: 257
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 20:15
Wohnort: Heiligenhaus

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Man-i3, phonehoppy und 4 Gäste